Valentinstag - Brot

Bei diesem Rezept Valentinstag – Brot, handelt es sich um pikantes, etwas scharfes Brot mit angenehmer Brotkruste.
Zum Valentinstag oder einem Hochzeitstag bietet es sich an, dieses Brot vor dem Backen in die Form eines Herzens zu formen.
Zusätzlich kann man es je nach eigenem Geschmack noch zusätzlich mit Kürbis- oder Sonnenblumenkernen, wiederum in Herzform oder auch in einer anderen beliebigen Form verschönern.
Das Brot in Herzform gelingt gut, wenn man die oben angegebenen Zutaten genau beachtet, damit der Teig genügend fest wird und dadurch besser seine Form behält.
Der oberen Einwölbung bei der Herzform kann man mit einem Trick nachhelfen, indem man ein Trinkglas in der passenden Größe zur Hälfte mit kaltem Wasser füllt, in die obere Wölbung des Herzens einstellt, dabei das Glas etwas an den Brotteig andrückt und auf diese Weise das Brot nach dem Formen zum letzten Aufgehen des Teiges an einen warmen Ort stellt.

Zutaten: für 900 g Brot

575 g dunkles Weizenmehl Type 1050
1 geh. TL Salz (10 – 12 g)
½ TL mildes Paprikapulver
4 EL mildes Olivenöl
2 frische Peperoni (1 rot, 1 grün)

Für den Hefeansatz:
1 Würfel frische Hefe (42 g)
Oder 2 Päckchen Trockenhefe (16 g)
4 EL lauwarmes Wasser
1 TL Zucker
eine Prise Mehl

Weitere Zutaten:
1 EL Kürbis- oder Sonnenblumenkerne (12 g)

Bild von Valentinstag - Brot

Auf Bild klicken zum Vergrößern

Zubereitung:

Für die Zubereitung zuerst die zerbröckelte Hefe in etwas lauwarmen Wasser und 1 TL Zucker in einer Tasse verrühren, mit einer Prise Mehl bestäuben und zugedeckt etwa 15 Minuten in der warmen Küche stehen lassen.
In der Zwischenzeit Mehl abwiegen, in eine große Backschüssel geben.
Etwa 75 g Mehl davon abnehmen und in eine zweite Schüssel geben und daneben stellen. Dieses Mehl wird später nach und nach in das Brot eingeknetet.
2 frische Chilischoten halbieren, die Kerne und weißen Häute mit einem Messer ausstreifen, anschließend in feine Streifen und kleine Würfel schneiden.
Für die Teigzubereitung die vor gegärte Hefe in die Mitte der Mehlschüssel in eine kleine Vertiefung vom Mehl einfüllen.
Ringsum (nicht auf die Hefe) das Salz, Paprikapulver, 4 EL Olivenöl geben.
300 ml lauwarmes Wasser abmessen.
Mit Hilfe der Knethaken vom elektrischen Handmixer alle Zutaten zu einem Brotteig kneten.
Zuletzt immer wieder etwas Mehl aus der separaten Schüssel hinzu geben und solange mit den Händen weiterkneten (3 Minuten) bis ein geschmeidiger Teig entstanden ist.
Den Teig erneut in die Backschüssel legen und zugedeckt an einem warmen Ort stehen lassen, bis sich das Teigvolumen verdoppelt hat.
Besonders schnell geht dies, wenn man die Backschüssel samt Teig in eine große Plastiktüte steckt und in den auf exakt 50 ° C vor geheizten Backofen für etwa 20 – 25 Minuten einstellt.
Danach den Teig erneut auf der Tischplatte etwa 3 – 4 Minuten mit dem restlichen Mehl und den zerkleinerten Chilischoten zu einem gleichmäßig glatten Brotteig kneten.
Die Arbeitsfläche mit etwas Mehl bestreuen, den Brotteig zu einer dicken Kugel formen, mit der Hand flach drücken.
Nun den Teig in die Form von einem Herz formen, dabei die untere Spitze ruhig etwas übertrieben spitz zulaufen lassen, in die obere Wölbung ein Trinkglas halb mit kaltem Wasser gefüllt, zur Formhaltung eindrücken.
Auf diese Weise das Brot an einem warmen Ort, wiederum auf die doppelte Größe hochgehen lassen.
Den Backofen auf 200 ° C vor heizen, auf den Boden des Backofens eine Schüssel mit kaltem Wasser stellen.
Den hochgegangenen Brotlaib, mit einem Holzspieß ein paar Mal tief einstechen, anschließend das ganze Brot mit lauwarmen Wasser bestreichen.
Nach Wunsch die Nüsse als zusätzliche Herzform darauf verteilen, dabei etwas eindrücken.
Das Valentinstagbrot zusammen mit dem gefüllten Wasserglas in den vor geheizten Backofen in die Mitte der Backröhre einschieben.

Zunächst bei 200 ° C, mit Ober/Unterhitze 10 Minuten backen, auf 180 ° C zurück schalten und das Brot in 30 - 35 Minuten langsam fertig backen.


Tipp:

Wer scharfes Brot nicht mag, kann einfach die Chilischoten weglassen, oder nur eine Schote dazu verwenden, dadurch bekommt man auch ein nicht alltägliches wohlschmeckendes Brot.

Nährwertangaben:

100 g Valentinstag – Brot hat ca. 260 kcal und ca. 3, 2 g Fett

Werbung