Salbei- Brotplätzchen

Bei diesem Rezept Salbei Brotplätzchen, handelt es sich um eine Rezeptidee für kleine Salbeiplätzchen, welche man je nach persönlicher Vorliebe oder Anlass, nach dem Ausrollen des Teiges, in Streifen, Vierecke, Rhomben mit einem Messer oder Backrädchen schneiden kann. Sehr hübsch und originell kann man aber auch mit beliebigen Ausstechformen aus der Weihnachtsbäckerei, runde Plätzchen, Herzen usw. aus dem Brotteig ausstechen, backen und als kleine Brotbeilage zu einer Suppe, Vorspeise oder einfach zu einem Glas Bier als Knabbergebäck servieren.
Der Geschmack von Salbei ist nicht jedermanns Sache, weshalb hier bei diesem Rezept der einfache Brotteig mit Salbei, Butter und Milch verknetet werden, was dem Gebäck eine zwar kräuterwürzige Note, der herbe Geschmack des Salbei aber ziemlich abgemildert wird.

Zutaten: für 30 - 36 Stück

125 g Weizenmehl Type 1050
125 g Weizenmehl Type 405
½ TL Salz (5g)
2 TL Backpulver (8 g)
1 Messerspitze Pfeffer schwarz
75 g flüssige Butter
Reichlich 100 ml kalte Milch
15 – 20 frische Salbeiblätter
Je nach Größe

Bild von Salbei- Brotplätzchen

Auf Bild klicken zum Vergrößern

Zubereitung:

Für die Zubereitung zuerst frische Salbeiblätter waschen, anschließend trocken tupfen, in schmale Streifen, diese wiederum in kleine Würfel, schneiden.
Dunkles und helles Weizenmehl (oder nur helles Mehl) in eine Schüssel geben.
Mit Salz
, gemahlenen schwarzen Pfeffer und Backpulver vermischen.
Salbeistückchen hinzu geben, ebenfalls untermischen.
Flüssige Butter darüber gießen und mit einem Rührlöffel zu Streusel vermengen.
Anschließend etwa 100 ml kalte Milch hinzu gießen und mit der Hand einen zwar festen, dennoch
gut knetbaren Brotteig zubereiten.
Sollte der Teig noch zu fest sein, nochmals wenig Milch hinzu geben, bis es passt.
Den Backofen auf 200 ° C vor heizen.
Das große Backblech vom Backofen mit einem Stück Backpapier auslegen.
Den Teig in zwei Etappen mit dem Wellholz
etwa knapp 1 cm dick ausrollen.
Daraus beliebige Formen entweder mit dem Messer schneiden, oder mit Plätzchen Ausstechformen oder einem Trinkglas aus dem Teig ausstechen.
Nicht zu eng aneinander auf das Backblech legen und dieses in den auf 200 ° C vor geheizten Backofen, in der Mitte der Backröhre stehend einschieben und mit Ober/Unterhitze etwa 20 – 22 Minuten backen.
Dieses Brotgebäck ist im Biss zunächst knusprig, anschließend im Geschmack schön mürbe mit dem zarten Geschmack nach Salbei und einem Hauch von Pfeffer.


Tipp:

Liebt man sehr knusprige Salbeiplätzchen, (Salbeikräcker) sollte man dem Teig etwas mehr Milch zufügen, diesen zu einem elastischen Teig verkneten, anschließend versuchen, den Teig knapp ½ cm oder etwas dünner auszurollen und entsprechend kürzer im Backofen zu backen.
Ganz schnell kann man dieses Brotgebäck herstellen, wenn man den Teig etwa 1 cm dick ausrollt, das Backblech damit belegt und bei 200 ° C etwa 20 Minuten bäckt.
Anschließend aus der noch lauwarmen Salbeibrotplatte mit einem Messer beliebig dicke oder dünnere Streifen schneiden und auf einem Kuchenrost zum Abkühlen legen.

Nährwertangaben:

Bei 30 Salbei Brotplätzchen (s. Bild), hat 1 Stück im Durchschnitt ca. 48 kcal, und ca. 2 g Fett

Werbung