Dinkelstangen

Bei diesem Rezept Dinkelstangen handelt es sich um weiche Brotstangen mit zarter Kruste, welche mit hellem Dinkelmehl gebacken werden.
Bei diesem Brotgebäck kann man statt Dinkelmehl auch helles Weizenmehl verwenden.
Die Dinkelstangen schmecken frisch gebacken nur mit Butter bestrichen, oder mit jedem beliebigem Brotbelag, sehr lecker.
Sehr gut schmecken diese Brotstangen auch als Beilage zu einem Eintopf, als Blickfang bei einer Garten- oder Grillparty, oder zu einem Sonntagsbrunch.
Außerdem kann man die Dinkelstangen frisch gebacken, etwas abgekühlt, sehr gut auf Vorrat einfrieren und bei Bedarf wieder kurz aufbacken.

Zutaten: für 7 Stück

350 g Dinkelmehl Type 630
oder Weizenmehl Type 550 oder 405

Für den Hefeansatz:
30 g Hefe
1 TL Zucker
ein paar EL warmes Wasser
eine Prise Mehl

Außerdem:
1 TL Salz (10 g)
½ TL gemahlener Koriander
1 EL Öl
175 ml lauwarme Milch

Zum Bestreichen und Bestreuen:
etwas lauwarme Milch
grobes Salz, Mohnsamen,
Kümmel- oder Sesamsamen
etwas zusätzliches Mehl zum Kneten

Bild von Dinkelstangen

Auf Bild klicken zum Vergrößern

Zubereitung:

Für die Zubereitung des Brotteiges zuerst die Zutaten für den Hefeansatz in eine kleine Schüssel geben, mit einem Tuch abgedeckt etwa 15 Minuten zum Vorgären der Hefe in der warmen Küche stehen lassen.
In der Zwischenzeit Mehl abwiegen, in eine Backschüssel geben.
Ringsum am Schüsselrand vom Mehl das Salz und Koriander aufstreuen, einen EL Öl darüber träufeln.
In der Mitte vom Mehl mit der Hand eine tiefe Mulde eindrücken. In diese Vertiefung die vor gegärte Hefemischung geben.

Reichlich 175 ml Milch lauwarm (nicht heiß) erwärmen.
Mit Hilfe des elektrischen Handmixers, mit den Knethaken nun aus den ganzen Zutaten in der Schüssel einen weichen Brotteig kneten, dabei nur soviel warme Flüssigkeit hinzu geben, das kommt auf die verwendete Mehlsorte an, bis der Teig gut formbar wird.
Den Mixer ausschalten, Stecker ziehen und mit den Händen weiter arbeiten.

Den Brotteig nun zusammen mit immer wieder etwas zusätzlichem Mehl gut durchkneten, bis ein weicher, dennoch gut formbarer Brotteig entstanden ist.
Den Boden der Backschüssel mit etwas Mehl bestreuen, den Teigballen in die Schüssel legen.
Mit einem Tuch abgedeckt, in der warmen Küche stehen lassen, bis sich das Teigvolumen etwa verdoppelt hat. Das dauert im Allgemeinen etwa 30 Minuten.

Den Teig nun noch einmal auf der Arbeitsplatte, wiederum mit etwas zusätzlichem Mehl, kräftig durchkneten.
Anschließend in 7 Teigstücke aufteilen, wobei ein Teigstück etwa 80 g schwer sein sollte.
Jedes einzelne Teigstück auf der Tischplatte zu einer etwa 18 – 20 cm langen glatten Rolle rollen, dabei das Teigstück immer wieder kurz ziehen und rollen.
Auf ein mit Backpapier ausgelegtes großes Backblech, in genügend großem Abstand zueinander, auflegen.
Die so vor geformten Dinkelstangen nochmals, ohne Abdeckung, in der Küche stehen lassen, bis sich die Stangen in der Größe verdoppelt haben. Das dauert bei etwa 20 ° C Raumtemperatur, 20 – 30 Minuten.
Rechtzeitig den Backofen auf 200 ° C vor heizen, auf den Boden der Backröhre eine Schüssel mit kaltem Wasser stellen.
Die Dinkelstangen kurz vor dem Einschieben in den Backofen mit lauwarmer Milch bestreichen, mit grobem Salz oder anderen bevorzugten Zutaten bestreuen, mit einem scharfen Messer ein paar Mal an der Oberseite quer einschneiden. In den Backofen in die Mitte der Backröhre einschieben,
mit Ober/Unterhitze, bei 200 ° C etwa 20 – 25 Minuten backen.


Nährwertangaben:

Bei 7 Dinkelstangen, hat 1 Stange ca. 200 kcal und ca. 1 g Fett

Verweis zu anderen Rezepten:
Werbung