Sonnenblumenbrot

Dieses Rezept Sonnenblumenbrot ergibt ein luftiges, halbweißes Brot mit zarter Kruste.
Dazu zuerst die frische Hefe, etwas zerbröckelt in eine kleine Schüssel geben.
Mit 1 TL Zucker bestreuen, 4 EL lauwarmes Wasser darüber gießen und zu einem Hefebrei verrühren.
Eine Prise Mehl darüber streuen, zugedeckt, etwa 10 Minuten in der warmen Küche zum Vorgären der Hefe, stehen lassen.
Bei Verwendung von Trockenhefe, die Hefe gleich mit dem Mehl und anderen Zutaten mischen und zusammen mit der lauwarmen Flüssigkeit einen Brotteig kneten.

Zutaten: für 900 g Brot

500 g dunkles Weizenmehl Type 1050
250 g Dinkelmehl Type 630
oder Weizenmehl Type 405
1 großer geh. TL Salz (12 g)
1 Würfel frische Hefe (42 g)
oder 2 Päckchen Trockenhefe (14 g)
3 – 4 EL lauwarmes Wasser
3 EL Sonnenblumenöl
330 ml lauwarme Flüssigkeit
bestehend aus halb Buttermilch/Wasser
75 g geschälte Sonnenblumenkerne
etwas extra Mehl zum Kneten

Bild von Sonnenblumenbrot

Auf Bild klicken zum Vergrößern

Zubereitung:

Für die Zubereitung des Brotteiges mit frischer Hefe, beide Mehlsorten abwiegen, in eine große Backschüssel geben.
Mit der Hand in die Mitte vom Mehl eine tiefe Mulde eindrücken.
Rings um diese Mulde im Mehl, das Salz und das Sonnenblumenöl geben.
Buttermilch und heißes Wasser mischen, sodass eine insgesamt lauwarme Flüssigkeitsmischung entsteht.
Oder Wasser und Buttermilch mischen, vorsichtig lauwarm erwärmen.
Die vor gegärte Hefe in die Mehlmulde gießen.
Zusammen mit der lauwarmen Flüssigkeit, mit Hilfe der Knethaken vom elektrischen Handmixer, alles zu einem Brotteig verkneten.
Zuletzt, noch mit etwas zusätzlichem Mehl, den Brotteig mit der Hand einmal gründlich durchkneten, bis ein geschmeidiger Brotteig entsteht.
Den Teig wieder in die Backschüssel einlegen, mit einem Küchentuch abgedeckt an einem warmen Ort stehen lassen, bis sich das Teigvolumen deutlich verdoppelt hat.

Danach den Teig erneut auf der Tischplatte, mit etwas zusätzlichem Mehl, kräftig 4 – 5 Minuten durchkneten, dabei knapp 75 g Sonnenblumenkerne mit unterkneten, etwa 1 EL Sonnenblumenkerne zum Bestreuen des Brotes zur Seite stellen.

Aus dem Brotteig eine beliebige Brotform (rund oder länglich) formen, auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen und das Brot nochmals, ohne weitere Abdeckung in der warmen Küche, bis zum doppelten Teigvolumen aufgehen lassen.

Den Backofen auf 225 ° C vor heizen, dabei gleich am Anfang eine Schüssel mit kaltem Wasser auf den Boden der Backröhre stellen.
Das gut aufgegangene Brot mit etwas lauwarmen Wasser einpinseln, mit einer Gabel ein paar Mal ins Brot einstechen, oder mit einem Messer etwas einschneiden.
Mit den restlichen Sonnenblumenkernen bestreuen und in den heißen Backofen, in der Mitte der Backröhre stehend, einschieben.

Zunächst das Brot bei 225 ° C 15 Minuten backen.
Auf 180 ° C zurückschalten und das Brot in noch weiteren 30 - 35 Minuten, mit Ober/Unterhitze, fertig backen.

Aus dem Backofen nehmen, auf einem Kuchengitter auskühlen lassen.


Nährwertangaben:

100 g Sonnenblumenbrot (2 – 3 Scheiben) ca. 258 kcal und ca. 6.5 g Fett

Werbung