Apfel-Konfitüre mit Piment-Calvados

Eine frisch gekochte Apfel-Konfitüre, dazu noch mit Piment und Calvados verfeinert, verschönert den Einzug in die Herbstzeit und den langen Winter auf köstliche Weise.
Dabei kann man, wie ich es auch mache nur die Hälfte der Konfitüre mit Alkohol abschmecken und die zweite Hälfte der Apfelkonfitüre ohne Alkohol in die Gläser füllen und danach gleich nach dem Abkühlen der Gläser mit beschrifteten Etiketten versehen, damit die Gläser nicht vertauscht werden können.

Zutaten: für ca. 6 mittelgroße Gläser Konfitüre

1000 g Äpfel geschält, geputzt gewogen
1000 g Gelierzucker 1 plus 1
5 – 6 EL Zitronensaft oder
1 Päckchen Zitronensäure (5 g)
1 gestrichener TL gemahlener Piment
reichlich 100 ml kaltes Wasser
Ca. 5 - 6 EL Calvados (50 g)
Marmeladengläser mit Twist Off Deckeln
Großer Kochtopf

Bild von Apfel-Konfitüre mit Piment-Calvados

Auf Bild klicken zum Vergrößern

Zubereitung:

Für die Zubereitung dieser Apfel-Konfitüre mit Piment und Calvados die Äpfel schälen, entkernen und in kleine Apfelwürfel schneiden.
Dabei sollten die Apfelwürfel in der Größe einer in mittelgrobe Würfel geschnittenen Zwiebel sein.
1000 g Apfelwürfel in einen ausreichend großen Kochtopf füllen, mit Zitronensaft oder Zitronensäure
(im Supermarkt bei den Backartikeln zu finden) beträufeln oder bestreuen, unterheben.

Gelierzucker 1 plus 1 sowie den gemahlenen Piment über die Apfelmasse streuen, mit einem Rührlöffel solange unterrühren, bis der ganze Gelierzucker gut untergearbeitet wurde.
Den Topfinhalt zugedeckt nun für mindestens 3 - 4 Stunden oder auch über Nacht in der Küche zum Durchziehen ruhen lassen.

Kurz vor dem Kochen der Konfitüre, die sauber gespülten Gläser und die in Wasser ausgekochten dazu gehörenden Deckel auf ein Küchentuch stellen.

Die Apfelkonfitüre im Topf umrühren, ca. 100 ml Wasser miteinrühren und unter Rühren sprudelnd aufkochen.
Danach bei etwas zurück gedrehter Heizstufe, immer noch sprudelnd kochend, unter ständigem Rühren 4 Minuten (Kurzzeitmesser einstellen) weiter kochen lassen.
Dabei zwischendurch immer wieder den sich an der Oberfläche absetzenden Schaum mit einer kleinen Schöpfkelle abnehmen und entsorgen.

Nach 4 Minuten Kochzeit den Kochtopf zur Seite ziehen und die Konfitüre mit einem Stabmixer kurz pürieren, wobei noch etwa die Hälfte der kleinen Apfelstückchen ganz bleiben sollten.
Die Konfitüre nochmals einmal kurz erhitzen (nicht kochen) und je nach Wunsch entweder die ganze Apfelkonfitüre, oder nur die Hälfte der Menge mit Calvados abschmecken.
Dabei für alkoholfreie Konfitüre diese zuerst in die Gläser einfüllen, danach die restliche Konfitüre im Kochtopf mit Calvados verfeinern und ebenfalls zügig in Marmeladegläser einfüllen.
Die Deckel gerade aufsetzen, fest zudrehen und auf dem Kopf stehend etwa 5 – 10 Minuten abkühlen lassen. Danach die Gläser wieder umdrehen und für mehrere Stunden ohne sie zu bewegen ganz abkühlen lassen. Danach beschriften und als Vorrat für gut 1 Jahr an einem kühlen Ort aufbewahren.


Nährwertangaben:

100 g Apfel-Konfitüre mit Piment und Calvados enthalten ca. 230 kcal und ca. 0,06 g Fett
100 g Apfel-Konfitüre mit Piment ohne Alkohol enthalten ca. 224 kcal und ca. 0,06 g Fett

Verweis zu anderen Rezepten:
Werbung