Erdbeerkonfitüre mit Sanddorn

Erdbeerkonfitüre mit Sanddorn ergibt eine im Geschmack feine Erdbeermarmelade mit dem zarten Geschmack von Sanddorn.
Sanddorn gehört zur Familie der Ölweidengewächse, auch als Rote Schlehe oder Sandbeere bekannt. Die frischen reifen Früchte, im Geschmack etwas sauer und gewöhnungsbedürftig, aber im Vitamin C Gehalt unübertroffen hoch, werden bei uns in Deutschland von August bis Dezember geerntet.
Ich habe für die Zubereitung dieser Erdbeerkonfitüre mit Sanddorn im Reformhaus gekauftes Bio Sanddorn Konzentrat ungezuckert in Flaschen mit 500 ml Inhalt verwendet. Dieses Sanddorn Konzentrat wird aber auch in Shops und Reformhäusern im Internet angeboten.
Bei diesem Sanddorn Konzentrat werden im Vollfruchtverfahren alle verwertbaren Bestandteile der ganzen Frucht mit Schale und Kernen vermahlen, danach in Flaschen abgefüllt.
Man kann natürlich wenn man die Gelegenheit hat Sanddorn selbst zu ernten, diese in etwas Wasser weichkochen und den wertvollen Saft durch ein Sieb durchgedrückt für die Herstellung einer Konfitüre verwenden, nur gibt es dann im Allgemeinen keine frischen Erdbeeren mehr und man kann dann auf andere Sommer- oder Herbstfrüchte zurückgreifen oder reine Sanddornkonfitüre damit herstellen.

Zutaten: für 7 Gläser á 200 ml Inhalt

750 g frische Erdbeeren geputzt gewogen
250 ml Bio Sanddorn Vollfrucht Konzentrat ungesüßt
1 EL Zitronensaft
1000 g Gelierzucker 1 plus 1

Bild von Erdbeerkonfitüre mit Sanddorn

Auf Bild klicken zum Vergrößern

Zubereitung:

Für die Zubereitung von dieser Erdbeerkonfitüre mit Sanddorn die Erdbeeren kurz in kaltem Wasser waschen, in einem Sieb gut abtropfen lassen.
Anschließend die Erdbeeren putzen, in kleinere Stücke schneiden, und abgewogen gleich in einen ausreichend großen Kochtopf umfüllen.



1000 g Gelierzucker 1 plus 1 zu den Erdbeeren hinzugeben und gut mit einem Rührlöffel unterrühren.
Den Kochtopf zugedeckt für ein 5 - 6 Stunden, noch besser über Nacht in der Küche stehen lassen.

Vor dem endgültigen Kochen der Konfitüre die vorgesehenen sauber gespülten Gläser mit heißem Wasser füllen, ausgießen und umgedreht auf ein sauberes Küchentuch zum Abtropfen stellen.
Die Metalldeckel in einem Kochtopf in Wasser ein paar Minuten auskochen und anschließend ebenfalls neben die Gläser auf das Küchentuch legen.

Die Erdbeermasse im Kochtopf umrühren, Zitronensaft oder eine kleine Messerspitze Zitronenpulver unterrühren.
Die Flasche mit dem Sanddornkonzentrat vor dem Öffnen gut schütteln, (siehe 2. Foto) die vorgesehene Menge unter die Erdbeermasse gut einrühren.

Anschließend die Erdbeer-Konfitüre mit Sanddorn unter Rühren aufkochen, dabei den sich an der Oberfläche absetzenden Schaum fortlaufend mit einem kleineren Suppenschöpflöffel abheben, in eine danebenstehende Schüssel geben und die Konfitüre auf diese Weise unter Rühren 4 Minuten gleichbleibend sprudelnd kochen lassen.
Den abgeschöpften Schaum zunächst nicht entsorgen, sondern das Ganze erst abkühlen lassen.

Die heiße Konfitüre in die einzelnen Gläser einfüllen, mit den dazu gehörenden Deckel fest zugedreht verschließen und jedes Glas umgedreht auf dem Kopf stehend für ca. 10 Minuten ruhen lassen.
Danach kann man die Marmeladengläser umdrehen und ganz abkühlen lassen.
Mit beschrifteten Etiketten bekleben und an einem kühleren Ort, Speisekammer oder Keller für gut 1 Jahr für köstlichen, nicht alltäglichen Konfitüren Genuss aufbewahren und genießen.
Den inzwischen abgekühlten festen Schaum in der Schüssel mit einem Löffel abheben, entsorgen und die darunter befindliche kleine Menge Erdbeerkonfitüre mit Sanddorn gleich kosten oder beim nächsten Frühstück genießen.


Tipp:

Angebrochene Marmeladengläser danach immer im Kühlschrank aufbewahren.

Nährwertangaben:

100 g Erdbeerkonfitüre mit Sanddorn enthalten ca. 215 kcal und ca. 0,3 g Fett
1 Portion 25 g Erdbeerkonfitüre mit Sanddorn (2 TL) enthalten ca. 52 kcal

Verweis zu anderen Rezepten:
Werbung