Heidelbeer - Konfitüre

Bei diesem Rezept Heidelbeerkonfitüre, werden hier Kulturheidelbeeren zusammen mit Orangensaft und dem klassischen Gelierzucker 1 plus 1, sowie etwas Zitronensaft oder Zitronensäurepulver, zu einer Heidelbeerkonfitüre mit Fruchtstückchen zubereitet.
Man kann natürlich auch eine um die Hälfe zuckerreduzierte Heidelbeermarmelade daraus kochen, wenn man statt den 1000 g Gelierzucker 1 plus 1, nur 500 g Gelierzucker 2 plus 1, welcher in jedem Supermarkt erhältlich ist, zusammen mit dem gleichen Heidelbeergewicht und Orangensaft dazu verwendet.
Wobei die Heidelbeermarmelade mit dem hohen Zuckeranteil eine wesentlich längere Haltbarkeit (mindestens 1 Jahr oder länger) als die zuckerreduzierte Variante hat.

Zutaten: für 8 kleinere Gläser

800 g Kulturheidelbeeren
200 ml Orangensaft zuckerfrei
1000 g Gelierzucker 1 plus 1
1 Päckchen Zitronensäurepulver (5 g)
oder 5 - 6 EL Zitronensaft
8 kleine Marmeladegläser mit
Schraubdeckeln je 240 ml Inhalt
oder 5 – 6 größere Gläser

Bild von Heidelbeer -  Konfitüre

Auf Bild klicken zum Vergrößern

Zubereitung:

Für die Zubereitung die Heidelbeeren in kaltem Wasser waschen, durch ein Sieb abtropfen lassen.
Etwa die Hälfe der Heidelbeeren zusammen mit
200 ml Orangensaft ohne Zuckerzusatz in einen Kochtopf geben.
Gelierzucker 1 plus 1 und Zitronensaft hinzu geben.
Den Topfinhalt nun mit einem Stabmixer pürieren, dabei ist es sehr hilfreich, wenn man dabei ein Stück Haushaltskrepp zwischen Körper und der Fruchtmasse hält um nicht unnötige Fruchtspritzer auf die Kleidung zu bekommen.

Die restlichen ganzen Heidelbeeren ebenfalls in den Topf geben und unterrühren.

Diese Fruchtzuckermasse nun mit einem Deckel abgedeckt für mindestens 6 Stunden ruhen lassen.
Oder die angerührte Marmelade über Nacht in der Küche stehen lassen.

Die Marmeladegläser sehr sauber spülen, danach nochmals mit heißem klaren Wasser nachspülen und umgedreht, auf ein sauberes Küchentuch zum Abtropfen stellen.
Die dazu gehörenden Schraubdeckel in einem Kochtopf in kochendem Wasser auskochen.

Das Kochen der Heidelbeerkonfitüre:
Die Marmelade mit einem Rührlöffel gut umrühren, anschließend unter weiterem Rühren
einmal sprudelnd aufkochen lassen.
Die Heizstufe der Kochplatte etwas zurück schalten und die Fruchtmasse unter ständigem Umrühren noch 4 Minuten (Kurzzeitmesser einstellen) sprudelnd weiter kochen lassen.
Gleichzeitig den sich an der Oberfläche bildenden hellen Schaum, mit einer Schöpfkelle abschöpfen und in eine daneben stehende kleine Schüssel einfüllen.
Nach 4 Minuten Kochzeit, die heiße Konfitüre in die Gläser einfüllen, den passenden Schraubdeckel aufsetzen und gut zudrehen.
Anschließend die Gläser für 10 Minuten auf den Kopf stellen, danach wieder umdrehen und ganz auskühlen lassen.


Tipp:

Den inzwischen kalten abgeschöpften Schaum großzügig mit einem Löffel abheben und entsorgen.
Darunter befindet sich nun eine kleine Portion Heidelbeergelee zum Probieren und Naschen.
Diese selbst gekochte Heidelbeerkonfitüre kann man nun je nach persönlicher Vorliebe mit etwas Alkohol verfeinern.
Dazu entweder etwas Rum, Portwein oder Cognac kurz vor dem Einfüllen in die Gläser in die heiße Fruchtmasse einrühren.
Oder nur ein paar kleine Gläser für besondere Gelegenheiten zum Verschenken oder selbst genießen mit Alkohol parfümieren.

Nährwertangaben:

1 Portion (25 g) Heidelbeerkonfitüre enthalten ca. 56 kcal und ca. 0,5 g Fett
1 Portion (25 g) zuckerreduzierte Heidelbeerkonfitüre ca. 38 kcal und ca. 0,7 g Fett

Werbung