Feigenkonfitüre mit Rum

Reife Feigen sind im Geschmack schön süß mit fast keiner Säure, weshalb ich hier bei diesem Rezept auf den klassischen Gelierzucker 1 plus 1 verzichte und dafür Gelierzucker 2 plus 1 zum Kochen der Konfitüre, verwende.
Was bedeutet, dass auf 2 Teile Frucht 1 Teil Gelierzucker kommen.
Außerdem kann man in die kochend heiße Feigenkonfitüre kurz vor dem Einfüllen in die Gläser, Rum unterrühren, was eine nicht alltägliche, im Geschmack sehr feine Konfitüre ergibt.

Zutaten: für 3 Gläser (je 240 ml)

500 g Feigen
250 g Gelierzucker 2 plus 1
2 - 3 EL Orangensaft
Saft von einer Zitrone
Nach Wunsch:
4 – 5 EL Rum

Bild von Feigenkonfitüre mit Rum

Auf Bild klicken zum Vergrößern

Zubereitung:

500 g frische, reife (weiche) Feigen unter kaltem Wasser abspülen, danach jede einzelne Frucht mit einem Tuch trocken reiben. Die Stielenden mit einem Messer abschneiden, danach
die Früchte samt der Schale mit einem Messer halbieren, anschließend in schmale Spalten, diese wiederum in kleinere Würfel schneiden.
Die Fruchtstückchen gleich in den Topf einfüllen, welcher zum Kochen der Marmelade bestimmt ist.
Gelierzucker darüber streuen.
Orangensaft hinzu geben und die ganze Frucht/Zuckermasse mit einem Rührlöffel vermischen.
Diesen Fruchtansatz nun mit einem Kochdeckel abgedeckt, mindestens 4 Stunden, noch besser über Nacht in der Küche ruhen lassen.
Vor dem Kochen der Konfitüre die sauber, mit klarem heißen Wasser nachgespülte Marmeladegläser, auf ein Küchentuch stellen. Die dazu passenden, zuvor in heißem Wasser ausgekochten Schraubdeckel aus Metall daneben legen.
Den Inhalt im Kochtopf nun mit einem Rührlöffel gut umrühren, dabei den Saft einer ganzen Zitrone (4 -5 EL Saft) mit einrühren.
Anschließend die Fruchtmasse unter ständigem Rühren aufkochen, danach bei etwas zurück gedrehter Heizstufe, noch 4 Minuten, sprudelnd weiter kochen lassen, dabei die Konfitüre ständig weiter umrühren.
Jetzt kann man nach Wunsch noch 4 – 5 EL Rum unter die kochendheiße Feigenkonfitüre einrühren, was den Geschmack der Feigen sehr gut ergänzt.
Natürlich ist diese Konfitüre mit Alkohol nur für Erwachsene bestimmt.
Die Feigenkonfitüre in die vorgewärmten, bereit stehenden Marmeladegläser einfüllen, den Deckel gerade aufsetzen und fest zuschrauben.
Anschließend die gefüllten Gläser für etwa 5 – 10 Minuten auf den Kopf stellen, danach wieder umdrehen und ganz auskühlen lassen.


Tipp:

Für Liebhaber von Feigen, ist diese Konfitüre mit Rum ein sehr nettes Gastgeschenk aus der eigenen Küche.
Diese Feigenkonfitüre ist wegen dem geringeren Zuckeranteil nicht so lange haltbar, wie bei der klassischen Zubereitungsart mit dem Gelierzucker 1 plus 1 und sollte in etwa 5 – 6 Monaten verzehrt werden.

Nährwertangaben:

100 g Feigenkonfitüre (4 – 5 gehäufte TL) mit Rum enthalten ca. 180 kcal und ca. 0,3 g Fett

Werbung