Blutorangen - Gelee

Dieses Rezept für ein Orangen – Gelee aus Blutorangen, ist im Gegensatz zu der oft sehr bitteren Orangenmarmelade, im Geschmack sehr fruchtig, mit nur einem Hauch von Bitter.

Zutaten: für 5 - 6 Gläser

1500 g Blutorangen
2 Zitronen unbehandelt
1 Orange unbehandelt
1000 g Gelierzucker 1 + 1
kleine Marmeladengläser
mit Schraubdeckel
einen großen Kochtopf

Bild von Blutorangen - Gelee

Auf Bild klicken zum Vergrößern

Zubereitung:

Dazu zuerst die Blutorangen, Zitronen und die Bio- Orange in heißem Wasser gut abwaschen, anschließend mit einem Tuch trockenreiben.
Bei der unbehandelten Orange und einer Zitrone, mit einem Sparschäler, ganz dünn die Schale abschälen.
Anschließend mit einem Messer in sehr dünne Streifen schneiden.
Diese Fruchtschalenstreifen in einen kleinen Topf geben und mit etwa 150 ml kaltem Wasser begießen.
Die Schalen im Wasser etwa ½ Stunde ziehen lassen, anschließend den Topfinhalt einmal aufkochen, danach noch etwa 30 – 40 Minuten sanft köcheln lassen.
In der Zwischenzeit die Blutorangen, die übrige Zitrone, die geschälte Orange und Zitrone auspressen.
Den Saft in einem Messbecher abmessen.
Es sollten 900 ml reiner Saft sein.
Den Orangensaft in einen großen Kochtopf umfüllen, denn beim späteren Aufkochen schäumt die Fruchtmasse ziemlich in die Höhe.
Die weich gekochten Fruchtschalenstreifen durch ein Sieb abseihen, dabei das Kochwasser auffangen.
100 ml Kochsaft abmessen, zum ausgepressten Orangensaft hinzu geben.
Eine ganze Packung (1000g) Gelierzucker, im Mischungsverhältnis 1 plus 1, mit einem Rührlöffel in das Orangensaftgemisch, einrühren.
Nun bleibt es Ihrem eigenen Geschmack überlassen, ob Sie die ganzen oder nur einen Teil der Orangen- und Zitronenstreifen in Ihrem Gelee haben möchten.
Wenn ja, soviel wie gewünscht, ebenfalls mit in den Topf zum Saft geben.
Lässt man die Schalen, wie ich es getan habe, ganz weg, erhält man dennoch, durch die Zugabe vom ausgekochten Sud der Schalen, ein leicht bitteres, sehr fruchtig schmeckendes Blutorangengelee..
Den ganzen Topfinhalt nun unter ständigem Rühren einmal aufkochen lassen, dabei aufpassen, damit nichts überläuft, anschließend noch 4 Minuten (Kurzzeitmesser einstellen) unter ständigem Rühren durchkochen lassen.
Den Topf zur Seite ziehen, den sich oben absetzenden Schaum mit einem Schaumlöffel abnehmen und wegwerfen.
Das Orangengelee, in mit vorher in heißem Wasser ausgespülte Gläser, einfüllen.
Den Deckel fest zuschrauben, die Gläser umdrehen, etwa 10 Minuten auf dem Kopf stehen lassen, dadurch bildet sich zwischen dem Gelee und dem Deckel ein luftleerer Raum, was zu einer besseren Haltbarkeit des Orangengelees, beiträgt.


Tipp:

Anstatt der Blutorangen, kann man natürlich auch dieselbe Menge von Orangen für dieses Gelee nehmen

Nährwertangaben:

100 g Blutorangengelee haben ca. 220 kcal und null Fett
2 gehäufte TL Blutorangengelee ca. 80 kcal

Werbung