Vanilletörtchen - Pasteis de nata

Vanilletörtchen kommen aus Portugal, wo sie "Pasteis de Nata" genannt werden und als eine der vielen typischen Spezialitäten dieses Landes gelten. Sie sollten immer ganz frisch gebacken verzehrt werden, dann schmecken sie am besten.

Zutaten: für 12 Stück

400 - 450 g tiefgekühlter Blätterteig
(6 Teigplatten)
Für die Füllung:
450 ml Milch
1 Päckchen Vanillepuddingpulver zum Kochen
100 g Zucker
1 Prise Salz
1 Päckchen Bourbon Vanillearoma flüssig
oder 1 Päckchen Bourbon Vanillezucker
2 Eier
2 EL Schlagsahne

Bild von Vanilletörtchen - Pasteis de nata

Auf Bild klicken zum Vergrößern

Zubereitung:

Für die Zubereitung von diesem portugiesischen Rezept Vanilletörtchen - Pasteis de nata den tiefgekühlten Blätterteig aus dem Gefriergerät holen und zum Auftauen auf eine Arbeitsplatte legen.
Oder nach Rezept Blätterteig einfach oder
Rezept Quarkblätterteig mit Backpulver einen luftigen Blätterteig selbst herstellen. Ganz schnell geht es auch mit einer Packung (275 g) aufgerollten Blätterteig aus dem Kühlregal. Dabei muss man bei den 3 letzten Törtchenböden die anfallenden kleinen übrigen Teigstücke leicht überlappend aneinanderdrücken, nicht ausrollen).

Jetzt die Milch abmessen und bis auf eine halbe kleine Tasse, die ganze Milch in einen Topf geben.


Vanillearoma oder Vanillezucker mit in den Topf zur Milch schütten.

Puddingpulver mit dem Zucker vermischen und mit der restlichen Milch zu einem dünnen Milchbrei anrühren.

Die Milch zum Kochen bringen, den Topf zur Seite ziehen, das angerührte Puddingpulver unter ständigem Rühren, (damit es keine Klumpen gibt) einrühren.
Unter kräftigem Umrühen aufkochen lassen und langsam unter weiterem ständigem Rühren ca. 1/2 Minute weiter kochen.
Den Topfinhalt sofort in eine Schüssel umfüllen, dabei darauf achten, dass nichts vom eventeull unten anliegenden dunklen Pudding mit in die Schüssel kommen.

Zum Abkühlen zur Seite stellen, dabei hin und wieder umrühren, damit sich keine Haut darauf bildet.

Wenn der Pudding etwas ausgekühlt ist, die Eier zusammen mit 2 EL Schlagsahne in einer Schüssel mit der Gabel gut aufrühren.
Anschließend unter den inzwischen nur noch lauwarmen Vanillepudding solange einrühren, bis sich alle Zutaten zu einem einheitlichem Puddinggemisch verbunden haben. Danach den Pudding wieder kühl stellen.

In der Zwischenzeit müsste der tiefgekühlte Blätterteig aufgetaut sein.
Die ganzen Blätterteigplatten aufeinander legen und mit Hilfe eines Wellholzes den Teig auf etwa die Größe von 40 x 25 cm ausrollen.
Oder den selbst zubereiteten Blätterteig auf einer mit Mehl bestreuten Arbeitsfläche dünn ausrollen.

Blätterteig niemals durchkneten, immer nur übereinander oder aneinander legen und ausrollen.
Bei Verwendung vom gerolltem Blätterteig aus dem Kühlregal diesen nur entrollen.

Ein Kuchenblech für Muffins gut mit Butter einfetten und mit Mehl bestäuben.

Mit einem runden Gefäß, etwa einer kleinen Schüssel oder Kaffeepot von ca. 9 - 10 cm Durchmesser aus dem Teig mit Hilfe eines Messers kleine runde Kreise ausschneiden.
Diese in jeweils eine Muffins Mulde legen, dabei mit der Hand einen schönen Teigrand formen.
Die einzelnen Blätterteigbödem ein paarmal mit einer Gabel einstechen.

Den Backofen auf 200 ° C vor heizen, dabei den Backrost im unteren Drittel des Backofens einschieben.

Nun den Pudding in die mit Teig ausgelegten Muffinsvertiefungen einfüllen, dabei die Törtchen etwa fast bis zu ¾ der Höhe mit Pudding füllen.
Der Pudding geht später beim Backen noch in die Höhe.

Das Blech in den vor geheizten Backofen, auf der unteren Einschubleiste einschieben, und mit Ober/Unterhitze ca. 30 Minuten backen.

Die nach portugiesischer Art gebackenen Vanilletörtchen - Pasteis de Nata erst etwas in der Form auskühlen, anschließend vorsichtig herausheben und auf einem Kuchengitter abkühlen lassen und mit Puderzucker bestreut, gerade abgekühlt frisch gebacken servieren.
Besonders gut schmecken diese Vanilleörtchen auch, wenn man sie mit einem Zucker/Zimtgemisch bestreut und zu einem Espresso oder einer Tasse Kaffee serviert.


Nährwertangaben:

Ein Vanilletörtchen - Pasteis de nata enthält ca. 255 kcal und 13 g Fett

Verweis zu anderen Rezepten:
Werbung

    Rezept Vanilletörtchen - Pasteis de nata- Klicken zur Bildergalerie

    Zwetschgenstrudel
    Windbeutel
    Vanilletörtchen
    Vanillebrötchen
    Vanille- Hefekringel
    Tee - Gebäck
    Strudelteig
    Streuseltaler mit Pudding
    Streuseltaler
    Strauben aus Brandteig
    Schwäbisches Hutzelbrot
    Schwäbische Schneckennudeln
    Schwäbische Nussschnecken
    Schwäbische Flachswickel
    Schokoladenschnitten
    Schokoladen - Nusswürfel
    Schokoladen - Macarons
    Schokobrötchen
    Schokobrötchen
    Schoko-Mini-Amerikaner
    Schoko- Croissants
    Schnelle Apfelkrapfen
    Rosinenbrötchen
    Quitten- Schnitten
    Quarkstrudel
    Quarkschnecken
    Quarkkrapfen gefüllt
    Quarkbällchen
    Quark-Sahne Schnitten
    Punschschnitten
    Puddingschnecken
    Pudding Hefeteilchen
    Pflaumenmus Buchteln
    Pfirsich Quarkteilchen
    Pfauenaugen Gebäck Rezept
    Paganini Nußrollen
    Osterzopf mit Anis
    Ostertaler
    Osternester aus Hefeteig
    Osterlämmchen aus Rührteig
    Osterlamm-Schokorührteig
    Osterlamm - Biskuit
    Osterkranz aus Hefeteig
    Osterkekse aus Mürbteig
    Osterhasen Mandel-Mürbeteig
    Osterhasen aus Mürbteig
    Osterhasen aus Hefeteig
    Osterbrot
    Oblatentorte
    Nusszopf
    Nussecken
    Nuss-Mohn Beigel
    Nektarinen Torteletts
    Natronringe
    Mutzenmandeln Rezept
    Mutschel
    Müslischnitten
    Mürbe Törtchen
    Mohnsstrudel
    Mohnschnitten
    Mini-Schoko-Gugelhupf
    Mini- Hefezöpfe
    Marmelade-Rührkuchen
    Mandelkekse
    Mandelhörnchen
    Macarons mit Vanillecreme
    Macarons mit Schokocreme
    Macarons Grundrezept
    Luftiger Hefegugelhupf
    Linzer Törtchen Rezept
    Linzer Schnitten Rezept
    Lángos - Hefefladen
    Lamingtons Kokoswürfel
    Kokosnuss Kekse
    Knuspriges Nussgebäck
    Knusprige Butterstreusel
    Kirschstrudel
    Katzenzungen Gebäck
    Karnevals-Gebäck
    Kalter Kekskuchen
    Johannisbeertörtchen
    Ischeler Bäckerei
    Hochzeits - Brezeln
    Hobelspäne Gebäck
    Himbeer-Torteletts
    Himbeer-Sahnetörtchen
    Himbeer Schnitten
    Heidelbeertörtchen
    Heidelbeerschnitten
    Hefezopf
    Hefeschnecken – Ensaimada
    Hefekranz mit Marzipan
    Hefebrötchen mit Nuss
    Hefe Quark Kugelhupf
    Hasenbrötchen aus Hefeteig
    Grundrezept Croissant
    Glücksschweinchen
    Glückskekse
    Gefülltes Sandgebäck
    Gefüllter Bienenstich
    Gefüllte Mürbeteigkekse
    Gefüllte Mandelhörnchen
    Gefüllte Kipferl
    Gefüllte Kartoffelhörnchen
    Gefüllte Hefeballen
    Fruchttörtchen
    Französische Orangentörtchen
    Fränkische Schneeballen
    Florentiner
    Flammende Herzen
    Fasnachtküchle
    Faschingsgebäck
    Erdbeer-Torteletts Rezept
    Erdbeer-Sahne Türmchen
    Elsässer Gugelhupf
    Einback - Schlesisches Frühstücksgebäck
    Eclairs mit Vanillecreme
    Eclairs mit Matcha Tee
    Eclairs mit Himbeercreme
    Eclairs
    Donuts - Doughnats
    Dinkel-Zwieback Rezept
    Dinkel Rhabarber Hefegebäck
    Dinkel Oster Cookies
    Churros Rezept
    Brownies Rezept
    Brioches
    Biskuit Obsttörtchen
    Berliner - Krapfen
    Beeren-Sahne Schnitten
    Bärentatzen
    Baiser Törtchen Rezept
    Baiser
    Auszogene Küchlein Rezept
    Aprikosen Täschchen
    Aprikosen Gebäck
    Apfeltaschen
    Apfelstrudel
    Apfel im Schlafrock
    Aniskuchen oder Zwieback
    Amerikaner