Gefüllte Kipferl

Zutaten: für 12 - 15 Stück

250 g Mehl
1 Prise Salz
1 EL Puderzucker
150 g Butter oder Margarine
100 ml kaltes Wasser
1 TL Essig
1 Eigelb zum Bestreichen
100 g beliebige Marmelade zum Füllen

Bild von Gefüllte Kipferl

Auf Bild klicken zum Vergrößern

Zubereitung:

Mehl zusammen mit einer Prise Salz, 1 EL Puderzucker in einer Schüssel mischen.

Kalte Butter oder Margarine in kleinen Stücken über das Mehl geben (sehr gut schmeckt eine Mischung aus 100 g Margarine und nur 50 g Butter, da nur Butter einen etwas intensiven Geschmack ergibt, und so der fruchtige Marmeladengeschmack etwas darunter leidet.
Zusammen mit 100 ml sehr kaltem Wasser und 1 TL Essig, mit Hilfe des elektrischen Handmixers mit den Knethaken, einen geschmeidigen Teig kneten.
Ringsum mit Mehl bestäuben, in Folie eingewickelt gut 1 Stunde kühl lagern.

Den Teig auf einer mit Mehl ausgestreuten Arbeitsfläche mit dem Wellholz ausrollen. Danach an jeder Ecke, also viermal, den Teig zusammenlegen.
Das ganze Päckchen umdrehen, wieder auf ausgestreutem Mehl erneut ausrollen und nochmals an jeder Ecke einschlagen.

Diesen, so behandelten Teig zum letzten Mal ausrollen und mit einem scharfem Messer oder dem Teigrädchen in beliebig große Stücke schneiden.
Eine Hilfe ist es, wenn man aus dem Teig zunächst einmal einen langen etwa 12 cm breiten Streifen schneidet, diesen dann entweder in Dreiecke oder Vierecke unterteilt.

Übrig gebliebenen Teig nicht mehr kneten, sondern wieder die Reststücke übereinander legen und mit dem Wellholz auswellen bis der ganze Teig aufgebraucht ist.

Auf jedes Teigstück kommt etwa 1 TL Marmelade.
Von der breiten Seite zur spitzen Seite hin zu einem Hörnchen zusammenrollen, dabei die beiden spitzen Enden etwas festdrücken, damit beim Backen die Marmelade nicht heraus laufen kann.
Ein Kuchenblech mit kaltem Wasser abspülen, die geformten Kipferl nacheinander darauf legen. Mit verquirltem Eigelb bestreichen.

Das Backblech in den auf 210 ° C vor geheizten Backofen auf der mittleren Einschubleiste einschieben und mit Ober/Unterhitze ca. 20 - 25 Minuten backen.


Tipp:

Ich habe hier die Mengenangaben nur für ein Kuchenblech angegeben. Möchte man gleich mehr Hörnchen backen, kann man die Zutaten einfach verdoppeln. Diese Hörnchen sind ein altes Familienrezept von meiner Mutter. Bei uns zuhause nannte man dieses Gebäck immer die "Eiskipferln". Ich nehme an, der Name entstand wegen der Zutaten wie kaltes Wasser und kaltes Fett. Die Marmelade sollte dabei nicht zu dünnflüssig, eher fester sein.
Besonders gut schmeckt eine leckere Aprikosenmarmelade oder ein fruchtiges rotes Johannisbeergelee dazu

Nährwertangaben:

Bei 15 Stück, hat 1 Stück ca. 160 kcal und ca. 8.6 g Fett

Verweis zu anderen Rezepten:
Werbung

    Rezept Gefüllte Kipferl- Klicken zur Bildergalerie

    Zwetschgenstrudel
    Windbeutel
    Vanilletörtchen
    Vanillebrötchen
    Vanille- Hefekringel
    Tee - Gebäck
    Strudelteig
    Streuseltaler mit Pudding
    Streuseltaler
    Strauben aus Brandteig
    Schwäbisches Hutzelbrot
    Schwäbische Schneckennudeln
    Schwäbische Nussschnecken
    Schwäbische Flachswickel
    Schokoladenschnitten
    Schokoladen - Nusswürfel
    Schokoladen - Macarons
    Schokobrötchen
    Schokobrötchen
    Schoko-Mini-Amerikaner
    Schoko- Croissants
    Schnelle Apfelkrapfen
    Rosinenbrötchen
    Quitten- Schnitten
    Quarkstrudel
    Quarkschnecken
    Quarkkrapfen gefüllt
    Quarkbällchen
    Quark-Sahne Schnitten
    Punschschnitten
    Puddingschnecken
    Pudding Hefeteilchen
    Pflaumenmus Buchteln
    Pfirsich Quarkteilchen
    Pfauenaugen Gebäck Rezept
    Paganini Nußrollen
    Osterzopf mit Anis
    Ostertaler
    Osternester aus Hefeteig
    Osterlämmchen aus Rührteig
    Osterlamm-Schokorührteig
    Osterlamm - Biskuit
    Osterkranz aus Hefeteig
    Osterkekse aus Mürbteig
    Osterhasen Mandel-Mürbeteig
    Osterhasen aus Mürbteig
    Osterhasen aus Hefeteig
    Osterbrot
    Oblatentorte
    Nusszopf
    Nussecken
    Nuss-Mohn Beigel
    Nektarinen Torteletts
    Natronringe
    Mutzenmandeln Rezept
    Mutschel
    Müslischnitten
    Mürbe Törtchen
    Mohnsstrudel
    Mohnschnitten
    Mini-Schoko-Gugelhupf
    Mini- Hefezöpfe
    Marmelade-Rührkuchen
    Mandelkekse
    Mandelhörnchen
    Macarons mit Vanillecreme
    Macarons mit Schokocreme
    Macarons Grundrezept
    Luftiger Hefegugelhupf
    Linzer Törtchen Rezept
    Linzer Schnitten Rezept
    Lángos - Hefefladen
    Lamingtons Kokoswürfel
    Kokosnuss Kekse
    Knuspriges Nussgebäck
    Knusprige Butterstreusel
    Kirschstrudel
    Katzenzungen Gebäck
    Karnevals-Gebäck
    Kalter Kekskuchen
    Johannisbeertörtchen
    Ischeler Bäckerei
    Hochzeits - Brezeln
    Hobelspäne Gebäck
    Himbeer-Torteletts
    Himbeer-Sahnetörtchen
    Himbeer Schnitten
    Heidelbeertörtchen
    Heidelbeerschnitten
    Hefezopf
    Hefeschnecken – Ensaimada
    Hefekranz mit Marzipan
    Hefebrötchen mit Nuss
    Hefe Quark Kugelhupf
    Hasenbrötchen aus Hefeteig
    Grundrezept Croissant
    Glücksschweinchen
    Glückskekse
    Gefülltes Sandgebäck
    Gefüllter Bienenstich
    Gefüllte Mürbeteigkekse
    Gefüllte Mandelhörnchen
    Gefüllte Kipferl
    Gefüllte Kartoffelhörnchen
    Gefüllte Hefeballen
    Fruchttörtchen
    Französische Orangentörtchen
    Fränkische Schneeballen
    Florentiner
    Flammende Herzen
    Fasnachtküchle
    Faschingsgebäck
    Erdbeer-Torteletts Rezept
    Erdbeer-Sahne Türmchen
    Elsässer Gugelhupf
    Einback - Schlesisches Frühstücksgebäck
    Eclairs mit Vanillecreme
    Eclairs mit Matcha Tee
    Eclairs mit Himbeercreme
    Eclairs
    Donuts - Doughnats
    Dinkel-Zwieback Rezept
    Dinkel Rhabarber Hefegebäck
    Dinkel Oster Cookies
    Churros Rezept
    Brownies Rezept
    Brioches
    Biskuit Obsttörtchen
    Berliner - Krapfen
    Beeren-Sahne Schnitten
    Bärentatzen
    Baiser Törtchen Rezept
    Baiser
    Auszogene Küchlein Rezept
    Aprikosen Täschchen
    Aprikosen Gebäck
    Apfeltaschen
    Apfelstrudel
    Apfel im Schlafrock
    Aniskuchen oder Zwieback
    Amerikaner