Hollerküchle - Holunder

Hollerküchle sind ausgebackene Holunderblütendolden.
Die Zeit des blühenden Holunders ist schnell vorbei. Die Blütezeit bei uns in Deutschland ist so ungefähr zwischen Mitte Mai bis erstes Drittel vom Monat Juni.
Wer es einmal ausprobieren möchte, sollte sich beim nächsten Spaziergang im Grünen oder aus dem eigenen Garten ein paar frische Holunderblütendolden besorgen.
Wenn die Blüten beim Schütteln schon abfallen, sind sie für dieses Rezept nicht mehr geeignet.

Zutaten: für 4 Personen

16 Holunderblütendolden mit langem Stiel
Für den Ausbackteig:
2 Eier
1 Prise Salz
3 gestrichene EL Zucker
1 Päckchen Vanillezucker
125 g Mehl
125 ml Milch
100 ml helles Bier
Puderzucker zum Bestäuben
Frittier Fett oder Öl zum Ausbacken

Bild von Hollerküchle - Holunder

Auf Bild klicken zum Vergrößern

Zubereitung:

Holunderblüten mit langem Stiel in kaltem Wasser gründlich waschen, etwas ausschütteln und auf einer Lage Haushaltspapier abtrocknen lassen.
Unmittelbar vor dem Zubereiten der Küchlein den Ausbackteig rühren.
Dazu zuerst die Eier in Eiweiß und Eigelb trennen.
Das Eiweiß zusammen mit einer Prise Salz mit dem elektrischen Handmixer steif schlagen.
In einer zweiten Schüssel die Eidotter mit Zucker gut weißschaumig schlagen. Den Vanillezucker , das Mehl, die Milch und das helle Bier hinzu geben und zu einem glatten Teig rühren
Zuletzt das geschlagene Eiweiß locker unter den Teig unterheben.
In einer Friteuse oder einem tiefen Topf Öl oder Kokosfett auf 190 ° C erhitzen.
Je eine Blüte am Stiel anfassen und in den Ausbackteig eintauchen, etwas abschütteln, mit der Hand die Blüte etwas auseinander falten. Am Stiel haltend kräftig in das heiße Fett eintauchen und das Hollerküchlein goldbraun, knusprig ausbacken. Mit dem Schaumlöffel heraus heben und auf einer Lage Küchenpapier abtropfen lassen.
So fort fahren, bis man die entsprechende Menge, welche man benötigt, ausgebacken hat.
Noch heiß ,dick mit Puderzucker bestäubt , zum Dessert oder Kaffee, servieren.


Tipp:

Bleibt noch Ausbackteig übrig, so kann man 1 Apfel schälen, das Kernhaus ausstechen, in Scheiben schneiden, in den übrigen Ausbackteig eintauchen und in heißem Fett zu Apfelküchlein ausbacken.
Hat man kein Bier zur Hand, kann man die Menge durch mehr Milch ersetzen, dann eventuell zum Mehl noch einen halben TL Backpulver geben, damit der Teig etwas aufgeht.
Aus diesem Grund nimmt man zum Ausbackteig gerne Bier, weil die Hefe im Bier den Teig schön locker und kross aufgehen lässt.

Nährwertangaben:

Für eine Portion, insgesamt ca. 300 kcal und 11 g Fett

Werbung

Rezept Hollerküchle - Holunder- Klicken zur Bildergalerie

Ananas - Fruchtsoße
Apfel - Charlotte
Apfel - Quark - Creme
Apfel - Tarte
Apfel - Tarte mit Guss
Apfel - Zwetschgencrumble
Apfel-Joghurt Dessert
Apfelgelee- Würfel
Apfelkompott
Apfelkompott klassisch
Apfelschnee
Apfelsoße mit Sahnenocken
Apfeltorte (Tarte Tatin)
Aprikosen - Charlotte
Aprikosen Tarte
Aprikosen-Quark-Dessert
Aprikosenkuchen
Ausgebackene Bananen
Baiser- Schaum
Bananen - Pfannkuchen
Bananenquark mit Himbeeren
Bayrische Creme
Beeren Grütze
Berliner Luft
Beschwipste Orangen
Birne Helene
Birnen im Teigmantel
Birnen in Rotweinsoße
Birnen in Weingelee
Birnen in Weißweinsoße
Blaubeeren Küchlein
Blaubeerencreme
Blaubeerenpudding
Bratäpfel
Brombeercreme
Brot - Butter - Pudding
Buttermilchcreme
Couscous Dessert
Crême Brulée
Eierlikör – Mousse
Erdbeer - Pannacotta
Erdbeer- Mascarponecreme
Erdbeer- Quark- Dessert
Erdbeercreme
Erdbeerem Romanoff
Erdbeeren - Charlotte
Erdbeeren - Kaltschale
Erdbeeren - Quarkspeise
Erdbeeren Grütze
Erdbeeren mit Schokolade
Erdbeerpudding
Erdbeerschaum
Erdbeersoße
Erdbeerspeise
Espresso Creme
Falsche Spiegeleier
Feigen im Sud
Frangipane Creme
Frischkäsecreme
Früchtequark
Fruchtige Mandarinenspeise
Fruchtiger Pflaumenpudding
Gebackene Äpfel
Götterspeise
Grapefruit - Mousse
Grieß Halva
Grießflammerie
Heidelbeerquark im Glas
Herbstlicher Früchtesalat
Himbeer - Quarkdessert
Himbeer Eis
Himbeer- Sahne- Joghurt
Himbeeren mit Vanillecreme
Himbeerpfannkuchen
Himbeerquark
Himbeersorbet mit Sekt
Hollerküchle - Hollunder
Honigbananen
Joghurt Ananascreme
Joghurt-Frischkäse-Creme
Johannisbeerschaum
Kaffee - Parfait
Karamel - Creme
Karamellpudding
Kirsch Tiramisu
Kirschauflauf
Kirschen Grütze
Kirschtorte im Glas
Kiwi - Gelee
Kleine Quarktörtchen
Kokos-Pudding mit Sirup
Mandelgelee
Mandelpfannkuchen
Mango Joghurt im Glas
Mango Joghurtspeise
Marinierte Pfirsiche
Mascarpone- Sahnecreme
Melone in Weinsirup
Melonenspeise
Milchreis mit Erdbeersoße
Mousse au chocolat
Obstsalat
Orangen - Panna Cotta
Orangen Geleespeise
Orangen- Tiramisu
Pancakes
Panna Cotta
Passionsfruchtcreme im Glas
Pfannkuchen - Aprikosen
Pfefferminz - Parfait
Pfirsich - Kaltschale
Pfirsich Melba
Pfirsich- Quark- Schichtcreme
Pflaumen - Flammerie
Pflaumen in Rotwein
Pflaumenmus - Parfait
Preiselbeeren Creme
Pudding aus dem Backofen
Puddinghappen gebraten
Quark - Fruchtröllchen
Quark mit Pflaumensoße
Quark- Mousse
Quarkcreme - Törtchen
Quarkcreme mit Kirschen
Quarkcreme mit warmer Orangensosse
Quarkküchlein
Quarkpudding mit Grütze
Quarkschaum auf Früchten
Reis Trauttmansdorff
Rhabarber - Mousse
Rhabarber Quark Dessert
Rhabarbercreme
Rhabarbergelee
Rhabarbergrütze
Rhabarberkompott
Rhabarbersahne
Rhabarbersoße
Ricotta-Creme Erdbeeren
Rotweinbirnen mit Nocken
Schnelle Schokoladencreme
Schoko - Sahne mit Birnen
Schoko-Cognac-Parfait
Schoko-Kirschtörtchen
Schokolade- Moccacreme
Schokoladen - Panacotta
Schokoladen Mousse fettarm
Schokoladen- Tarte
Schokoladenpudding
Schokoladensoße
Schokomousse mit Erdbeeren
Stachelbeer - Gelee
Stachelbeerauflauf
Stachelbeeren - Grütze
Stachelbeergrütze
Süßkartoffel - Bällchen
Tiramisu
Tiramisu mit Eierlikör
Tiramisu ohne Eier
Traubensaftpudding
Trifle
Tutti frutti
Vanille - Quark - Pudding
Vanille- Obst- Pudding
Vanillepudding
Vanillesoße
Warmes Apfeldessert
Wein- Trauben- Creme
Weincreme
Weisse Schoko Mousse
Welfencreme
Zitronen-Joghurtcreme
Zitrusfrüchte-Quark
Zwetschgenknöpfle