Kürbistorte

Dieses Rezept für eine Kürbistorte, ist in der Zubereitung einfach.
Dabei handelt es sich um eine nicht zu süße, einfache Herbsttorte, mit fein geraspeltem Kürbisfleisch.
Sie wird mit einer Vanille- Buttercreme gefüllt und wird auf diese Weise besonders saftig im Geschmack.

Zutaten: für 4 Personen

Für den Rührteig:
200 g Hokkaido Kürbis
geputzt, geschält, gewogen
4 Eier getrennt
200 weiche Butter oder Margarine
150 g Zucker
1 Päckchen Vanillezucker (8 g)
225 g Mehl
1 Prise Salz
50 g Stärkemehl
100 g gemahlene Mandeln
1 Päckchen Backpulver (15 g)

Zum Bestreichen des Tortenbodens:
2 gehäufte EL Aprikosenmarmelade
Für die Buttercreme:
450 ml Milch 1,5 % Fett
100 g Zucker
1 Päckchen Vanillepuddingpulver
für einen halben Liter Milch zum Kochen
100 g weiche fettreduzierte Butter (39 % Fett)
oder 100 g weiche Butter

Zum Bestreuen:
1 – 2 EL dunklen Rohrzucker

Bild von Kürbistorte

Auf Bild klicken zum Vergrößern

Zubereitung:

Für den Rührteig zuerst den Kürbis schälen, ein entsprechend großes Stück auf einer Gemüseraspel fein reiben.
Butter rechtzeitig aus dem Kühlschrank nehmen.
Die Eier, in zwei verschiedene Rührschüsseln, getrennt in Eidotter und Eiweiß, geben.
Das Mehl abwiegen, in eine Schüssel geben.
Das Stärkemehl, Salz, Backpulver und die gemahlenen Mandeln zum Mehl geben und alles gründlich miteinander vermischen.
Zuerst mit dem elektrischen Mixer, mit Hilfe der Rührstäbe die Eiweiße zu steifem Eischnee schlagen.
Mit den gleichen Rührstäben gleich weiterarbeiten und in der anderen Schüssel die Eidotter mit Zucker und Vanillezucker gut schaumig aufschlagen.
Das weiche Fett hinzu geben und alles zu einer weißschaumigen Creme aufschlagen.
Nach und nach den fein geraspelten Kürbis und das Mehlgemisch darunter rühren.
Zuletzt das letzte Drittel vom Mehl, zusammen mit dem steifen Eischnee mit einem herkömmlichen Rührlöffel locker, dennoch gründlich darunter ziehen, damit keine Mehlreste mehr sichtbar sind.
Den Backofen auf 175 ° C vorheizen, dabei den Backofenrost gleich in die Mitte des Backofens einschieben.
Eine runde Kuchenform Durchmesser 24 cm, mit abnehmbarem Rand, (Springform) mit etwas Margarine ausstreichen und leicht mit Mehl bestäuben.
Den etwas festen Teig einfüllen, die Oberseite glatt streichen, in den vor geheizten Backofen einschieben und 30 – 35 Minuten backen.
Aus dem Ofen nehmen, etwa 5 Minuten auf einem Kuchenrost auskühlen lassen, danach mit einem Messer den Tortenboden ringsum etwas lösen und die Form öffnen.
Am besten ist es, wenn man den Tortenboden einen Tag vor dem Füllen bäckt.
Zum Füllen den kalten Tortenboden einmal quer durchschneiden.
Die untere Hälfte vom Boden mit 2 EL Aprikosenmarmelade bestreichen.
Nach Grundrezept für Buttercreme eine leichte Buttercreme zubereiten und etwa 2/3 der Menge über die Marmelade verteilen.
Den zweiten Tortenboden darauf legen, etwas festdrücken.
Die Ränder und die Oberseite mit dem Rest Buttercreme bestreichen und für ein paar Stunden im Kühlschrank durchkühlen lassen.
Vor dem Servieren mit 1 – 2 EL braunem Zucker bestreuen.


Tipp:

Diese Kürbistorte kann man auch auf die gleiche Weise mit fein geraspelten Karotten zubereiten.
Beim Mehl kann man etwa die Hälfte davon mit dunklerem Mehl mischen, was einen sehr herzhaften Geschmack, zusammen mit der Vanillecreme, ergibt.

Nährwertangaben:

Ein Stück Kürbistorte, mit oben angegebenen Zutaten hat ca. 455 kcal und ca. 22 g Fett

Verweis zu anderen Rezepten:
Werbung