Donauwellen Torte

Bei diesem Rezept Donauwellentorte wird der Kuchen in einer runden Backform, mit abnehmbarem Rand (Springform Durchmesser 24 – 26 cm), gebacken.

Zutaten: für 12 Stück

Für den Rührteig:
125 g weiche Butter oder Margarine
100 g Zucker
1 Prise Salz
1 Päckchen Vanillezucker (8 g)
3 Eier
200 g Mehl
1 gehäufter TL Backpulver (8 g)
1 - 2 EL kalte Milch
10 g Kakao schwach entölt
1 EL Rum oder Milch

Außerdem:
1 Glas Sauerkirschen
(Abtropfgewicht 350 – 400 g)

Für die Buttercreme:
Etwa 450 ml kalte Milch
1 Päckchen Vanillepuddingpulver (38 g)
100 g weiche Butter
80 g Zucker

Für den Kakaoguss:
80 g Puderzucker
20 g Kakao
Etwa 3 EL heißes Wasser
30 g geschmolzene Butter

Bild von Donauwellen Torte

Auf Bild klicken zum Vergrößern

Zubereitung:

Für die Zubereitung der Donauwellen Torte rechtzeitig die Butter oder Margarine aus dem Kühlschrank holen.
Die Sauerkirschen durch ein Sieb abseihen, damit sie genug Zeit zum Abtropfen haben.

Den Backofen auf 175 ° C vorheizen, dabei den Backofenrost in der Mitte der Backröhre einschieben.
Weiche Butter oder Margarine mit Zucker und Vanillezucker mit dem elektrischen Handmixer gut schaumig rühren.
Nach und nach die Eier einzeln hinzu geben, dazwischen immer mindestens 1 Minute weiter rühren.
Zuletzt Mehl eine Prise Salz und Backpulver vermischt, durch ein Sieb darüber geben und unterrühren und zuletzt noch 1 - 2 EL kalte Milch unter den Rührteig einrühren.

Eine Springform mit etwas Butter ausstreichen, dünn mit Mehl bestäuben.


Etwa die Hälfte vom hellen Rührteig einfüllen und glatt streichen.

Unter den restlichen Rührteig Kakao und eventuell noch 1 EL kalte Milch oder Rum unterrühren.
Diesen dunklen Rührteig auf den hellen Teig aufstreichen.

Darüber die abgetropften Kirschen verteilen und in den vor geheizten Backofen einschieben.

Bei 175 ° C, mit Ober/Unterhitze, etwa 40 - 45 Minuten backen.

Aus der Backröhre nehmen, auf einem Kuchengitter stehend etwas abkühlen lassen, danach Backformring entfernen und die Donauwellentorte auskühlen lassen.

In der Zwischenzeit die Buttercreme vorbereiten.
Aus 450 ml Milch, 80 g Zucker, und einem Päckchen Vanillepuddingpulver nach Anleitung auf der Packung einen Pudding kochen.
Diesen Vanillepudding unter häufigem Rühren damit sich keine Haut bildet in der Küche erkalten lassen, oder den noch heißen Pudding luftdicht mit einer Frischhaltefolie abgedeckt abkühlen lassen.
Weiche Butter mit den Rührstäben vom elektrischen Handmixer gut schaumig aufrühren.
Danach immer nur 1 EL vom erkalteten Pudding unter die Butter unterrühren, bis der Pudding aufgebraucht ist.
Für gutes Gelingen der Buttercreme ist es wichtig, dass Butter und Pudding etwa die gleiche Temperatur (Raumtemperatur in der Küche) haben.

Den Backformring wieder um den inzwischen erkalteten Kuchen legen.
Die Buttercreme dick auf die Kirschen streichen und bis zur Fertigstellung in den Kühlschrank stellen.

Für den Kakaoguss:
Puderzucker mit Kakao mischen, anschließend durch ein Mehlsieb oder ein dünnmaschiges Sieb in eine zweite Schüssel sieben.
Mit 2 – 3 EL heißem Wasser zu einem Kakaoguss verrühren. Dabei solange rühren, bis sich der Puderzucker ganz aufgelöst hat.

30 g Butter schmelzen, unter den Kakaoguss einrühren bis ein glatter glänzender Kakaoguss entstanden ist.

Die Donauwellentorte wieder aus dem Kühlschrank nehmen, den Guss in die Mitte auf die Buttercreme gießen.

Oder nach Wunsch die Donauwellentorte mit Kuvertüre, in welche ebenfalls zusätzlich 20 g flüssige Butter eingerührt wurde überziehen.

Mit einem breiten Messer oder Palette den Guss vorsichtig, dennoch zügig auf der Oberseite bis zum Rand verteilen. Kurz etwas antrocknen lassen.

Mit einem Messer 12 Tortenstücke markieren und anschließend bis zum Verzehren im Kühlschrank gut durchkühlen lassen.


Tipp:

Ganz schnell und einfach kann man bei Zeitmangel eine gute Buttercreme herstellen, wenn man anstatt des gekochten Vanillepudding eine Fertigmischung Tortencremepulver Vanillegeschmack, gibt es bei den Backzutaten im Supermarkt, dazu nimmt.
Diese wird mit kalter Milch und weicher Butter zusammen zu einer Buttercreme aufgeschlagen.

Wenn keine Kinder mitessen, kann man den gerade frisch gebackenen, etwas ausgekühlten Kuchen, noch zusätzlich mit ein paar EL Kirschwasser oder Rum tränken, danach erst die Buttercreme und den Guss darüber streichen.

Nährwertangaben:

Ein Stück Donauwellen Torte enthalten ca. 340 kcal und ca. 18,5 g Fett

Verweis zu anderen Rezepten:
Werbung