Prinzregententorte

Dieses Rezept Prinzregententorte ist eine traditionelle Torte, welche ihren Ursprung in Bayern hat.
Sie sollte aus mindestens 5 – 7 einzeln gebackenen Teigplatten, dazwischen immer wieder etwas Buttercreme gestrichen, bestehen.
Die Zubereitung ist einfach, das Backen der Teigplatten etwas zeitaufwendiger, weil man sich während dieser Zeit möglichst ständig in der Küche aufhalten sollte.

Zutaten: für 12 Stück Torte

Für den Teig:
250 g weiche Butter oder Margarine
250 g Zucker
1 Päckchen Vanillezucker (8g)
1 Prise Salz
5 Eidotter
5 Eiweiße
200 g Mehl Type 405
1 TL Backpulver
50 g Speisestärke
Für Cremefüllung:
450 ml kalte Milch (1,5 % Fett)
1 Päckchen Schokoladenpuddingpulver(40g)
für einen halben Liter Milch zum Kochen
1 EL dunklen Kakao (schwach entölt)
100 g Zucker
200 g weiche Butter oder fettreduzierte Butter
Für den Kakaoguss:
125 g Puderzucker
30 g Kakao (schwach entölt)
4 – 5 EL heißes Wasser
25 g geschmolzene Butter

Bild von Prinzregententorte

Auf Bild klicken zum Vergrößern

Zubereitung:

Vor der Zubereitung 5 runde Blätter Backpapier zuschneiden, dabei den Boden der Backform mit abnehmbarem Ring (Springform) mit einem Durchmesser von 24 – 26 cm als Muster nehmen.
Den Backofen auf 180 - 190 ° C vorheizen, den Backrost in die Mitte der Backröhre einschieben.
Für die Zubereitung des Rührteiges werden zuerst weiche Butter oder Margarine, in einer Rührschüssel mit dem elektrischen Handmixer, cremig gerührt.
Zucker, Vanillezucker und eine Prise Salz hinzu geben und mit dem Mixer weiter rühren, bis sich der Zucker etwas aufgelöst hat.
Anschließend nach und nach jeweils 1 Eidotter hinzu geben, dazwischen etwa eine Minute weiterrühren, dann das nächste Eidotter usw. hinzu geben.
Die Eiweiße dabei in eine zweite Rührschüssel getrennt einfüllen.
Mehl, Speisestärke und Backpulver in einer Schüssel vermischen, in ein Mehlsieb umfüllen.
Die Eiweiße zu festem Eischnee schlagen.
Etwa stark die Hälfte vom Mehlgemisch über die schaumige Masse mit dem Mixer einrühren, danach den Mixer ausschalten und mit einem normalen Rührlöffel weiter arbeiten.
Dabei das restliche Mehl mit dem Eischnee in zwei bis drei Portionen locker unter den Teig heben.
Etwa 2 – 3 EL vom Teig dünn auf den mit Backpapier ausgelegten Backformboden aufstreichen, dabei beachten, dass der Teig an der Außenseite nicht zu dünn aufgestrichen wird.
Den Springformring darum legen und schließen.
Im vor geheizten Backofen etwa 8 – 9 Minuten zu einer goldgelben Kuchenplatte backen.
Den Kuchenrost mit einem Stück Küchenkrepppapier oder einem Küchentuch abdecken.
Mit einem Messer rasch ringsum die Kuchenränder lösen, danach den Springformrand öffnen und die Kuchenplatte auf das Tuch des Rostes zum Auskühlen legen.
Bei dieser Prinzregententorte ist es ganz praktisch, wenn man zwei Backformen mit dem identischen Bodendurchmesser benutzt.
Denn jetzt gleich die zweite Lage Teig, wiederum auf Backpapier aufstreichen, Backformring drum herum schließen, im Ofen backen.
So fort fahren, bis der ganze Teig aufgebraucht ist.
Für die Buttercreme zum Füllen der Torte zuerst aus einem Päckchen Schokoladenpuddingpulver mit 1 EL Kakao vermischt, Zucker und nur 450 ml Milch nach Anleitung auf dem Puddingpäckchen einen dicken Schokoladenpudding kochen.
Den Pudding sofort aus dem Kochtopf in eine Porzellanschüssel umfüllen, darüber eine Haushaltsfolie legen, so dass der Pudding ganz abgedeckt ist.
Auf diese Weise den Pudding abkühlen lassen.
Rechtzeitig Butter aus dem Kühlschrank nehmen und in der Küche lagern.
Weiche Butter mit dem Handmixer gut schaumig aufrühren, nach und nach jeweils 1 EL vom Pudding einrühren, welcher etwa die gleiche Temperatur wie die Butter haben sollte.
Zum Füllen den unteren Boden auf eine Kuchenplatte legen, dabei die schönste Platte zum Abdecken der Torte zur Seite legen, eine nicht zu dicke Schicht Buttercreme darauf verstreichen.
Die zweite Platte auflegen, etwas festdrücken, wiederum mit Creme bestreichen bis alle Böden aufgebraucht sind.
Einen Rest Buttercreme zum Bestreichen der Torte übrig lassen.
Damit die ganze Torte, auch an den Rändern, dünn bestreichen.
Für den Kakaoguss: Puderzucker mit Kakao vermischen, soviel heißes Wasser unterrühren, bis ein geschmeidiger, nicht zu dicker Kakaoguss entstanden ist und der Puderzucker sich gut aufgelöst hat, wozu man den Guss einige Zeit rühren sollte.
Butter schmelzen und zuletzt gründlich unter den Kakaoguss unterrühren, bis eine einheitliche Gussmasse entstanden ist.
Etwa stark die Hälfte vom Guss auf die Torte gießen und zügig verstreichen, was an den Rändern herunter läuft, gleich zum Bestreichen von Diesen verwenden.
Mit dem Rest die eventuellen Lücken und den Rand bestreichen, bis die Torte ein schönes Aussehen bekommt.
Zügiges Arbeiten ergibt das beste Ergebnis.
Die Prinzregententorte trocknen lassen.


Tipp:

Nach Wunsch die Torte in noch etwas flüssigem Zustand mit Schokodekoration oder schönen Walnusshälften verzieren, dabei die einzelten Tortenstücke vorher mit einem Baumwollfaden markieren.
Die Torte gut trocknen lassen und bis zum Verzehren kühl aufbewahren.
Am Besten schmeckt sie, wenn sie einen Tag Zeit zum Durchkühlen bekommt, danach kann man die Torte noch gut für mehrere Tage im Kühlschrank, aufbewahren.
Für die Buttercreme kann man auch fettreduzierte Butter verwenden, oder anstatt 200 g nur 100 g Butter dazu nehmen.

Nährwertangaben:

Ein Stück Prinzregententorte hat ca. 510 kcal und ca. 32 g Fett

Verweis zu anderen Rezepten:
Werbung