Käsefüße

Dieses leckere selbstgebackene Käsegebäck bietet eine originelle Abwechslung zu den bekannten Knabbereien wie Chips, Salzstangen und Co. und eignet sich hervorragend als Partygebäck. Nicht nur Kinder lieben die „essbaren“ Käsefüße, sie sind auch ein idealer Snack zum Aperitif.

Wenn man keine Käsefußausstechform hat, kann man natürlich auch andere Plätzchenausstechformen wie z. B. Kreise verwenden, oder man schneidet einfach mit dem Messer Quadrate oder andere Formen vom Mürbteig aus. Der Käsemürbteig ist zudem leicht zubereitet.

Zutaten: für 50-60 Stück (2 Backbleche)

220 g Mehl
1 gestrichener TL Salz
1 gestrichener TL Paprikapulver edelsüß
1 gestrichener TL Backpulver
110 g kalte Butter
80 g fein geriebener Hartkäse (Edamer, Gouda, Bergkäse…)
1 EL Sahne
1 Ei
1 Eigelb und ca. 1 – 2 EL Sahne zum Bestreichen
Zum Verzieren je nach Geschmack:
Kümmel, Sesam, Pizzagewürz, Rosmarin, Käse

Bild von Käsefüße

Auf Bild klicken zum Vergrößern

Zubereitung:

Für die Zubereitung der Käsefüße muss zuerst der Mürbeteig vorbereitet werden. Dazu Edamer, Gouda oder Bergkäse fein reiben.


Das Mehl mit dem Backpulver, Salz und Paprikapulver gut vermischen. Fügt man das Paprikapulver später hinzu verklumpt es gerne und wird nicht gleichmäßig verteilt.

Danach erst die kalte Butter, den geriebenen Käse und das Ei zugeben und rasch zu einem Mürbteig verkneten. Sollte der Teig noch etwas zu trocken sein, kann man noch einen EL Sahne hinzufügen.

Den Teig für die Käsefüße nun eine halbe Stunde in den Kühlschrank legen.

Auf einer bemehlten Fläche den Teig mit einem Nudelholz ca. 5 mm dick ausrollen und Käsefüße ausstechen. Tipp: Dies gelingt einfacher, wenn man nicht den ganzen Teig auf einmal ausrollt, sondern zuerst nur eine Hälfte davon und später die andere.

Wer ganz käsige Käsefüße mag, kann während dem Ausstechen noch eine dünne Scheibe Käse auf den Teig legen und diese mit ausstechen. Diese Variante der Käsefüße wird dann später nicht mehr mit Ei bestrichen.

Die Käsefüße dann auf die mit Backpapier ausgelegten Backbleche setzen.

Zum Verzieren das Eigelb mit der Sahne verquirlen und mit einem Backpinsel das Eigemisch auf die Käsefüße gleichmäßig auftragen. Das Eigelb gibt dem Gebäck später eine schöne goldgelbe Farbe und fixiert den weiteren Belag. Nun nach Belieben frischen Rosmarin, Pizzagewürz, Kümmel, Sesam oder noch einmal geriebenen Käse auf die Käsefüße legen.

Den Backofen auf 220 °C vorheizen. Das Backblech in die mittlere Schiene schieben und die Käsefüße mit Ober- / Unterhitze etwa 7 – 10 Minuten backen. Je nach Dicke und Größe der herzhaften Käsefüße-Plätzchen kann die Backdauer variieren, deshalb sollte man unbedingt nach ca. 6 Minuten die Käsefüße im Auge behalten, damit diese nicht zu braun werden.

Schauen Sie sich doch auch mal unsere Bebilderte Schritt für Schritt Anleitung für Käsefüße an.


Nährwertangaben:

Bei 55 Stück hat ein Käsefuß ca. 2,5 g Fett und 40 kcal.

Werbung