Blätterteig Halbmonde - Fleurons

Dieses Rezept für Fleurons ist ein Hauch von einem Gebäck, wenn es frisch gebacken, höchstens ein paar Stunden später, serviert wird. Seinen Namen hat es von dem französischen Wort für Blume – „Fleur“. Die Form der Halbmonde bietet sich an, das Gebäck in Form einer Blume zur Dekoration auszulegen. In Frankreich gibt es diese Fleurons in jedem Supermarkt zu kaufen.
Besonders gut haben Sie mir aber nicht geschmeckt, da Blätterteig nach meiner Meinung einfach nur frisch gebacken gut schmeckt.
Deshalb empfehle ich Ihnen, wenn Sie dieses Gebäck auf Vorrat vor backen möchten, dieses gleich nach dem Auskühlen einzufrieren.
Bei späterem Bedarf einfach nochmals kurz aufbacken.
Fleurons kann man zur Suppe, zu einer Vorspeise als Beilage, oder zu Wein und Sekt servieren.
Es schmeckt sehr zart und hat noch dazu eine sehr dekorative Wirkung.

Zutaten: für 25 Stück

1 Packung Blätterteig aus der Tiefkühltruhe
eine kleine Ausstechform (Halbmond oder ähnliches)
1 Eigelb verquirlt

Bild von Blätterteig Halbmonde - Fleurons

Auf Bild klicken zum Vergrößern

Zubereitung:

Gefrorenen Blätterteig bei Zimmertemperatur auftauen lassen. Die Menge des Teiges bestimmen Sie selbst, je nach Bedarf. Normalerweise sind in einer Packung sechs Scheiben Teig (Gesamtgewicht 450 g) eingepackt. Zwei Teigscheiben ergeben ca. 22 - 25 fertige Fleurons.
Wenn der Teig aufgetaut ist(das geht ziemlich schnell), die Blätterteigplatten leicht überlappend auf einer mit Mehl ausgestreuten Arbeitsfläche, gerade so viel mit dem Wellholz auswellen, bis die Teigplatten eine Einheit bilden.
Fertigen Blätterteig nicht kneten, sondern den Teig immer über- oder- nebeneinander legen und dann auswellen.
Den Backofen auf 210 ° C vorheizen.
Ein Backblech mit kaltem Wasser abspülen und bereitstellen.
Ein Eigelb ohne weitere Zutaten mit einer Gabel verquirlen.
Jetzt mit einer Ausstechform,(aus der Weihnachtsbäckerei) in der Form eines Halbmondes , einem Herzen oder andere Formen, aus dem Teig ausstechen und auf das nasse Backblech, in etwas Abstand zueinander, legen.
Mit Hilfe eines Backpinsels die Oberfläche der Teigstücke vorsichtig mit Eigelb einpinseln.
Darauf achten, dass kein Eigelb an den Seiten herunter fließt, da der Teig an diesen Stellen sonst nicht in die Höhe aufgeht.
Nach Geschmack kann man die Fleurons auch mit etwas weißen Sesamsamen oder Kümmel bestreuen.
In die Mitte des auf 210 ° C vor geheizten Backofen einschieben und etwa 10 – 11 Minuten backen.


Nährwertangaben:

Bei Verwendung von 2 Teigplatten (150 g Blätterteig) hat 1 Stück ca. 20 kcal und ca. 1.5 g Fett

Werbung