Kürbisfladen mit Schafskäse

Dieser Kürbisfladen mit Schafskäse ergibt einen saftigen Gemüsefladen mit knusprigem Rand und reichhaltiger Gemüseauflage und schmeckt vor allem frisch gebacken, noch gut warm besonders fein.

Zutaten: für rundes Backblech 32 cm Durchmesser

Für den Hefeteigboden:
15 g frische Hefe
1 gestrichener TL Zucker
1 Prise Mehl
150 g Mehl
1 gestrichener TL Salz (4 g)
100 ml lauwarmes Wasser
1 EL Raps-Kernöl
Für die Auflage:
200 g Creme Fraîche (30 % Fett)
1 Eidotter
Salz
Weißer Pfeffer
Außerdem:
2 – 3 Schalotten (ca. 50 g) oder
Nach Wunsch auch rote Zwiebeln dazu nehmen
100 g Hokkaido Kürbis
75 g frischer Spinat (oder Babyspinat)
75 g Schafskäse aus der Lake
1 zusätzlichen EL Raps-Kernöl zum Bestreichen des Fladenrandes
Ein rundes Backblech 32 cm Durchmesser oder
das große Backblech aus dem Backofen
1 Bogen backofenfestes Backpapier

Bild von Kürbisfladen mit Schafskäse

Auf Bild klicken zum Vergrößern

Zubereitung:

Für die Zubereitung vom Kürbisfladen mit Schafskäse Rezept wird zuerst eine kleinere Menge Hefeteig hergestellt.
Dazu frische Hefe mit Zucker in einer kleinen Schüssel vermischen. Lauwarmes Wasser hinzugießen und zu einer Hefeflüssigkeit verrühren. Mit einer Prise Mehl bestäuben und zugedeckt etwa 15 Minuten in der Küche stehen lassen.



Abgewogenes Mehl mit Salz mischen und bereitstellen.
Nach etwa 15 Minuten die etwas schaumige Hefeflüssigkeit zum Mehl gießen, ringsum 1 EL Raps-Kernöl oder auch anderes Pflanzenöl gießen und mit Hilfe vom elektrischen Handmixer mit den Knethaken rasch einen geschmeidigen Hefeteig zusammenkneten.

Den Hefeteig aus der Schüssel nehmen und mit etwas zusätzlichem Mehl den Teigballen solange kneten bis er schön geschmeidig ist.
Den Teigballen wieder in die Schüssel zurücklegen und mit einem Tuch abgedeckt an einem warmen Ort oder einfach in der Küche stehen lassen bis sich das Teigvolumen sichtbar verdoppelt hat was ungefähr 40 – 45 Minuten dauern kann.

Während dieser Zeit den Hokkaido Kürbis gut unter kaltem Wasser abwaschen, trockenreiben.
Den Kürbis halbieren, von einer Hälfte das Kerngehäuse mit einem Löffel herausschaben, danach ein etwa 100 g Kürbisstück abschneiden und samt der Schale in sehr feine Kürbisstreifen schneiden oder mit dem Gurkenhobel in dünne Scheiben hobeln.

Frischen Spinat waschen, putzen in etwa 1 Liter kochendes Wasser einlegen, kurz nach oben kommen lassen, danach den Spinat sofort mit einem Sieb aus dem Wasser fischen mit kaltem Wasser nachspülen (blanchieren) und abtropfen lassen.

Nun in das bereits benutzte Kochwasser die Kürbisstreifen einlegen, aufkochen und anschließend etwa 1 Minute sprudelnd weiterkochen lassen.
Den ganzen Topfinhalt durch ein Sieb abseihen, die Kürbisstreifen ebenfalls mit kaltem Wasser gut nachspülen und zum Abtropfen zur Seite stellen.

Je nach Größe 2 – 3 geschälte Schalotten in feine Ringe schneiden.

Ein großes rundes Backblech mit einem Durchmesser mit 32 cm so mit einem Stück Backpapier auslegen, dass noch ringsum ein etwa 3 cm hoher Papierrand über das Blech hinaus vorhanden ist.
Oder das große Backblech vom Backofen mit einem ganzen Blatt Backpapier auslegen.

Wenn der Hefeteig nun sein Teigvolumen sichtbar verdoppelt hat, den Teig aus der Schüssel nehmen und auf einer Arbeitsfläche nochmals mit den Händen durchkneten. Dabei den Teigballen wie bei einem Pizzaboden ringsum in der Luft drehen und leicht nach außen ziehen, damit eine schöne Rundung entsteht.
Anschließend die Teigplatte mit einem Nudelholz auf die Größe vom Backblech dünn ausrollen und das Blech damit belegen.

Den Backofen auf 230 ° C vorheizen, den Backofenrost auf der untersten Leiste vom Backofen einschieben.

200 g Creme Fraîche in einer kleinen Schüssel mit einem Eidotter glattrühren. Mit Salz und weißen Pfeffer pikant abschmecken, auf den Hefeteigboden in der Form gießen und nach allen Seiten bis knapp an den Rand verteilen.
Darüber die feinen Zwiebelringe und Kürbisstreifen gut verteilt auflegen.

Den Spinat mit der Hand ausdrücken und in kleinen Häufchen ebenfalls gut verteilt auf den Gemüsefladen legen. (siehe 2. Bild)
Den Kürbisfladen zuletzt mit in kleineren Stücken gebrochenen Schafskäse bestreut in den auf 230 ° C vorgeheizten Backofen auf der unteren Einschubleiste einschieben und mit Ober/Unterhitze insgesamt ca. 20 – 25 Minuten backen.

Nach etwa 15 Minuten Backzeit 1 EL Raps-Kernöl oder anderes Pflanzenöl in eine Tasse füllen und mit einem Pinsel den Kürbisfladen ringsum am Rand üppig einpinseln. Den übrig gebliebenen kleinen Ölrest über dem Fladen verteilen und auf diese Weise fertigbacken, oder je nach Backofenbeschaffenheit solange backen, bis ein schöner goldbrauner Rand sichtbar ist.

Den Kürbisfladen mit Schafskäse aus der Röhre nehmen, kurz abkühlen lassen, danach mit Hilfe vom mitgebackenen Backpapier vom Blech weg zur Seite ziehen, in Viertel oder Achtel schneiden und frisch gebacken einfach nur genießen.


Nährwertangaben:

Ein Viertel vom Kürbisfladen mit Schafskäse enthalten ca. 380 kcal und ca. 22 g Fett

Verweis zu anderen Rezepten:
Werbung

    Rezept Kürbisfladen mit Schafskäse- Klicken zur Bildergalerie

    Blätterteig Gebäck
    Blätterteig Halbmonde
    Brotfladen mit Lauch
    Bunter Gemüsekuchen
    Butterpogatschen
    Currytaschen
    Dinkel - Zwiebelkuchen
    Dinkel Flammkuchen
    Dinkel Grieben-Pogatschen
    Feta-Ricotta-Salzgebäck
    Flachswickel gesalzen
    Flammekuchen (andere Art)
    Flammkuchen
    Flammkuchen mit Birnen
    Flammkuchen mit Lauch
    Flammkuchen mit Rote Bete
    Flammkuchen mit Salami
    Flammkuchen mit Spitzkohl
    Flammkuchen-Ziegenkäse
    Gefüllte Hefetaschen
    Gefüllte Hefeteigtaschen
    Gefüllte Teigtäschchen
    Gemüse Torteletts Rezept
    Gemüse-Feta-Taschen
    Gemüsestrudel
    Griebenschmalz Brötchen
    Grissini
    Gründonnerstagsbrezeln
    Herzhafter Käsekuchen
    ital. Selleriekuchen
    Kartoffelgebäck
    Käse Salami Muffins
    Käsefüße
    Käsegebäck aus der Pfanne
    Käsegebäck mit Paprika
    Käsetörtchen
    Kleine Gemüsetarte
    Kleiner Zwiebelkuchen
    Knuspriges Salzgebäck
    Krautkuchen
    Krautstrudel
    Kürbisfladen mit Schafskäse
    Kürbiskuchen pikant
    Lachshörnchen
    Lauchkuchen
    Möhrentörtchen
    Parmesanplätzchen
    Pfifferling- Tarte
    Pide mit Feta und Spinat
    Pikante Hefeschnecken
    Pikante Käsehörnchen
    Pikante warme Törtchen
    Pizza Calzone
    Pizza Margherita
    Pizza mit Ziegenkäse
    Pizza Rucola
    Pizza Salami- spezial
    Pizza Schinken-Mozzarella
    Pizza Thunfisch-Zucchini
    Pizza Zucchini-Salami
    Räucherlachs Hörnchen
    Ricotta - Schinkentäschchen
    Ricotta Lauch Törtchen
    Rigodon - Eierfladen
    Rote Linsentarte
    Salbei- Brotplätzchen
    Salzkuchen mit Mürbteig
    Schinken-Käse-Taschen
    Schinken-Spinat Biskuit
    Schinkenhörnchen
    Schinkenkräcker
    Schwäb. Zwiebelkuchen
    Schwäbische Käse Pfitzauf
    Schwäbischer Salzkuchen
    Schweizer Käsewähe
    Sesamstangen
    Spargel - Tarte
    Spargel Schinken Muffins
    Spargelkuchen
    Spargeltörtchen
    Speckbrötchen
    Spinat - Schinkenhörnchen
    Spinat Pita
    Zucchini Kuchen
    Zucchini Tarteletts
    Zwiebel-Speck Tarte
    Zwiebelkuchen Elsass
    Zwiebelkuchen Provence
    Zwiebelkuchen vom Blech