Schwäbischer Salzkuchen

Zutaten: für 4 Personen

Für den Hefeteig:
275 g Mehl
50 g Butter oder Margarine
½ Würfel Hefe (21 g)
1 Prise Zucker
etwas Salz
200 ml lauwarme Milch

Belag für den Salzkuchen:
200 g Sauerrahm 10% Fett
100 g Schlagsahne
Salz
2 Eier
1 gehäufter Teelöffel Mehl
1 Bund Schnittlauch
1 EL Kümmel

Backzeit : bei 250 ° C, ca. 15 - 20 Minuten

Bild von Schwäbischer Salzkuchen

Auf Bild klicken zum Vergrößern

Zubereitung:

Für dieses Rezept Schwäbischer Salzkuchen zuerst Mehl mit einer Prise Salz in eine Schüssel geben.
In die Mitte vom Mehl mit der Hand eine Vertiefung drücken und die Hefe hineinbröseln , eine Prise Zucker und etwas Mehl daraufstreuen und mit etwas warmer Milch oder lauwarmen Wasser zu einem kleinen Vorteig verrühren.

Anschließend alles zusammen zu einem geschmeidigen Hefeteig verknetem.
Diesen Hefeteig, mit einem Tuch abgedeckt, an einem warmen Ort 30-40 Minuten gehen lassen, oder solange, bis sich das Teigvolumen sichtbar vergrößert hat.
Anschließend den Teig für den Salzkuchen nochmals mit den Händen gut durchkneten.

Ein Kuchenblech einfetten und mit etwas Mehl bestäuben.
Den Teig für den Salzkuchen dünn mit dem Wellholz ausrollen, auf das vorbereitete Backblech legen.

Belag für den Salzkuchen:
Sauerrahm, Sahne , ½ Teelöffel Salz, 2 ganze Eier und ein Teelöffel Mehl in einer Schüssel gut vermischen. Am Schluss den klein geschnittenen Schnittlauch dazugeben. Diese Mischung auf den Teigboden streichen und sofort im vorgeheizten Backofen bei 250°C ca. 15 - 20 Minuten backen.

Den schwäbischen Salzkuchen noch warm mit einem Glas Wein, oder einem Apfelmost, servieren.


Nährwertangaben:

1 Portion Schwäbischer Salzkuchen, 1/4 vom ganzen Kuchen, hat ca. 410 kcal und ca. 25 g Fett

Verweis zu anderen Rezepten:
Werbung
    Schließen