Grissini

Bei diesem Rezept für Grissini, handelt es sich um lange, dünne, knusprige Gebäckstangen, welche man zu einer Vorspeise, einer Suppe, mit hauchdünn geschnittenem geräucherten Schinken umwickelt, zu einem Sektempfang oder Party, oder einfach zum Knabbern zu einem Glas Wein anbieten kann.

Zutaten: für 30 Stück Grissini

250 g Mehl (Type 550) oder (405)
20 g frische Hefe
1 TL Zucker
3 EL lauwarmes Wasser
1 TL Salz
1 Messerspitze gemahlener schwarzer Pfeffer
½ gestrichener TL gemahlener Rosmarin
1 TL Backpulver
50 ml mildes Olivenöl
Ca. 125 ml lauwarmes Wasser
1 Lineal mit 30 cm Länge


Bild von Grissini

Auf Bild klicken zum Vergrößern

Zubereitung:

Für die Zubereitung der Grissini zuerst das Mehl abwiegen, in eine Backschüssel geben.
Mit der Hand in die Mitte eine Mulde eindrücken.

In diese Mulde die etwas zerbröckelte Hefe einfüllen, mit 1 TL Zucker bestreuen, zusammen mit ein paar EL lauwarmen Wasser zu einem kleinen Hefebrei vermischen.
Die Schüssel mit einem Tuch abgedeckt, etwa 10 Minuten zum Vorgären der Hefe in der warmen Küche stehen lassen.

Anschließend, rings um die Hefe auf das Mehl Backpulver, Salz, Pfeffer und Rosmarin geben.
125 ml lauwarmes Wasser abmessen.

Mit Hilfe der Knethaken vom elektrischen Handmixer alles zusammen zu einem geschmeidigen Hefeteig schlagen, zuletzt das Olivenöl mit unterrühren.
Anschließend mit den Händen weiter arbeiten, dabei den Teig für die Grissini auf der Tisch- oder Arbeitsplatte, eventuell unter Zugabe von etwas Mehl, solange durchkneten, bis der Brotteig nicht mehr klebt.

Den Boden der Backschüssel mit etwas Mehl bestreuen, den Grissini Teig in die Schüssel einlegen, mit einem Küchentuch bedeckt, an einem warmen Ort ruhen lassen, bis sich das Teigvolumen verdoppelt hat.

Danach den Grissini Teig erneut auf der Tischplatte, wiederum zusammen mit etwas Mehl gut 5 – 7 Minuten (Kurzzeitmesser einstellen) durchkneten, bis ein besonders luftiger Hefeteigballen entstanden ist.

Die Teigschüssel wiederum mit etwas Mehl ausstreuen, den gekneteten Grissini Teig in die Schüssel legen, die ganze Schüssel samt Inhalt in eine große Plastiktüte stecken und so für etwa 2 Stunden in den Kühlschrank stellen.

Der Hefeteig geht auch bei dieser Temperatur schön in die Höhe, mit dem Ergebnis, dass man den kalten Brotteig für die Grissini anschließend besser auswalzen kann.
Die Teigmenge in zwei Teile teilen, jedes Hefeteigstück etwa ½ cm dick auswellen, dabei gilt, je dünner der Teig, umso knuspriger werden die Grissini nach dem Backen.
Mit Hilfe eines Lineals, mit einem Messer schmale, knapp Bleistiftdünne Streifen (etwa ½ cm breit) mit einer Länge von etwa 25 – 30 cm schneiden. Dies erscheint sehr schmal, der Teig geht aber beim Backen noch in die Höhe.

Zwei Backbleche mit Backpapier auslegen.

Die dünnen Hefeteigstreifen auf der Tischplatte etwas rund rollen, mit Schwung auf das Backblech, mit genügend Abstand zueinander auflegen. Man kann die Grissini auch wie eine Kordel etwas verdrehen und so auf das Blech legen.

Den Backofen auf 200 ° C vorheizen.
Das erste belegte Backblech in den heißen Ofen einschieben und mit Ober/Unterhitze, in der Mitte der Backröhre stehend, je nach Dicke der Stangen, etwa 15 - 18 Minuten backen.

Die Grissini aus dem Backofen holen, auf dem Kuchenblech liegend auskühlen lassen.
Das zweite belegte Backblech einschieben und backen.

Anschließend die erste Ladung Grissini mit kaltem Wasser besprühen und für 5 Minuten erneut in den Backofen einstellen und backen, auf diese Weise wird das Brotgebäck schön knusprig. Bei der zweiten Ladung Grissini gleich vorgehen.

Frisch gebacken schmeckt diese italienische Grissini schön knusprig mit einem gut würzigen Geruch.

Übrig gebliebene Grissini kann man in einer gut schließenden Blech- oder Tupperwaredose für mindestens 1 – 2 Wochen, bei guter Qualität, frisch halten.
Sollten sie dennoch nicht mehr knusprig sein, mit etwas Wasser besprühen und kurz im Backofen oder auf dem Toaster aufbacken.


Tipp:

Sehr pikant schmecken diese knusprigen selbsgemachten Grissini, besonders für Liebhaber von frischem Salbei, wenn man unter den Hefeteig noch zusätzlich 1 EL sehr fein geschnittene frische Salbeiblätter unterknetet.
Aber auch ein gestrichener EL getrocknete Kräuter der Provence zusätzlich dem Grssini Brotteig beigegeben, ergibt eine interessante mediterrane Geschmacksnote. Den bei den Zutaten angegebenen Pfeffer sollte man aber nicht weglassen, denn gerade dies ergibt, zusammen mit dem Olivenöl, den sehr angenehmen einzigartigen Geschmack bei diesen Grissini, welche man nicht kaufen, sondern nur selbst zubereiten kann.

Nährwertangaben:

Ein Grissini hat bei insgesamt 30 Stück, ca. 42 kcal und ca. 1.6 g Fett

Werbung

Rezept Grissini- Klicken zur Bildergalerie

Blätterteig Gebäck
Blätterteig Halbmonde
Brotfladen mit Lauch
Bunter Gemüsekuchen
Currytaschen
Dinkel - Zwiebelkuchen
Dinkel Flammkuchen
Dinkel Grieben-Pogatschen
Feta-Ricotta-Salzgebäck
Flachswickel gesalzen
Flammekuchen (andere Art)
Flammkuchen
Flammkuchen mit Birnen
Flammkuchen mit Lauch
Flammkuchen mit Salami
Flammkuchen mit Spitzkohl
Flammkuchen-Ziegenkäse
Gefüllte Hefetaschen
Gefüllte Hefeteigtaschen
Gefüllte Teigtäschchen
Gemüse Torteletts Rezept
Gemüsestrudel
Griebenschmalz Brötchen
Grissini
Gründonnerstagsbrezeln
Herzhafter Käsekuchen
ital. Selleriekuchen
Kartoffelgebäck
Käse Salami Muffins
Käsefüße
Käsegebäck aus der Pfanne
Käsegebäck mit Paprika
Käsetörtchen
Kleine Gemüsetarte
Kleiner Zwiebelkuchen
Knuspriges Salzgebäck
Krautkuchen
Krautstrudel
Kürbiskuchen pikant
Lachshörnchen
Lauchkuchen
Möhrentörtchen
Parmesanplätzchen
Pfifferling- Tarte
Pide mit Feta und Spinat
Pikante Hefeschnecken
Pikante Käsehörnchen
Pikante warme Törtchen
Pizza Calzone
Pizza Margherita
Pizza mit Ziegenkäse
Pizza Rucola
Pizza Salami- spezial
Pizza Schinken-Mozzarella
Räucherlachs Hörnchen
Ricotta - Schinkentäschchen
Ricotta Lauch Törtchen
Salbei- Brotplätzchen
Salzkuchen mit Mürbteig
Schinken-Käse-Taschen
Schinkenhörnchen
Schinkenkräcker
Schwäb. Zwiebelkuchen
Schwäbischer Salzkuchen
Schweizer Käsewähe
Sesamstangen
Spargel - Tarte
Spargel Schinken Muffins
Spargelkuchen
Spargeltörtchen
Speckbrötchen
Spinat - Schinkenhörnchen
Spinat Pita
Zucchini Kuchen
Zucchini Tarteletts
Zwiebelkuchen Elsass
Zwiebelkuchen Provence
Zwiebelkuchen vom Blech