Knusprig- zartes Salzgebäck

Dieses Rezept Salzgebäck ergibt ein zartknuspriges, mürbes Salzgebäck, welches man als kleine Beilage sowohl zum Aperitif, Bier und Wein, als auch als originelle Brotbeilage zu einer Vorspeise oder Suppe servieren kann.
Auch kann man es, je nach Anlass, zu kleinen Salzbrezeln, Salzstangen, Buchstaben, oder wie hier bei meinem Rezeptvorschlag zu kleinen Hufeisen formen und zu Sylvester oder Neujahr als Glücksbringer servieren.
Die Zubereitung ist einfach, denn der Teig lässt sich sehr gut verarbeiten und formen.

Zutaten: für ca. 48 Stück

350 g Mehl Type 405
1 ½ TL Backpulver
½ TL Salz
Eventuell 1- 2 Prisen
gemahlener Pfeffer
150 g Saure Sahne
200 g Butter
Zum Bestreichen:
1 Eiweiß
Zum Bestreuen:
grobes Salz oder
Meersalz

Bild von Knusprig- zartes Salzgebäck

Auf Bild klicken zum Vergrößern

Zubereitung:

Für den Teig:
Das Mehl auf die Arbeitsfläche häufeln.
Mit Salz, Backpulver und nach persönlichem Geschmack auch noch mit mehr oder wenig Pfeffer oder Paprikapulver vermischen.
In die Mitte vom Mehl mit der Hand eine Mulde eindrücken, die
Saure Sahne einfüllen.
Ringsum die kalte Butter in kleineren Stücken legen.
Nun mit den Händen in der Mitte beginnen und alle Zutaten rasch zu einem Teigballen verkneten.
Dabei nicht zu viel kneten, gerade solange, bis der Teig gut zusammen hält.
Diesen Teig in eine Plastikfolie einwickeln und für gut 1 Stunde, noch besser über Nacht, im Kühlschrank durchkühlen lassen.
Für die Fertigstellung des Salzgebäcks:
Mit einem Messer eine dicke Scheibe vom Teig abschneiden, den restlichen Teig immer mit Folie abgedeckt liegen lassen.
Jeweils ein kleines Stück Teig zuerst zwischen den Händen zu einer Kugel rollen, anschließend auf der Tischplatte zu einer
etwa 10 – 12 cm langen, nicht zu dicken
gleichmäßig dicken Rolle ausrollen.
Aus den Teigröllchen Hufeisen formen und nebeneinander auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen.
Dabei gilt, je dünner die geformten Teigstücke sind, umso knuspriger wird das fertig gebackene Gebäck.
Den Backofen auf 210 ° C vorheizen.
Ein Eiweiß zusammen mit etwas Wasser verquirlen und mit einem Kuchenpinsel das Salzgebäck einstreichen, mit grobem Salz bestreuen.
Im auf 210 ° C vor geheizten Backofen, mit Ober/Unterhitze, in der Mitte der Backröhre stehend, ca. 12 – 14 Minuten knusprig backen.
Das Gebäck zunächst auf dem Backblech leicht abkühlen lassen, erst danach jedes einzelne Stück mit einem breiten Messer oder einer Palette hochheben und zum Auskühlen auf ein Kuchengitter legen.


Tipp:

Dieses Salzgebäck bleibt längere Zeit haltbar und knusprig, wenn man es in einer Gebäckdose mit gut schließendem Deckel aufbewahrt.

Nährwertangaben:

Bei 48 Stück Salzgebäck als Hufeisen geformt, hat 1 Stück ca. 60 kcal und ca. 3, 8 g Fett

Werbung