Apfel - Eierkuchen

Zutaten: für 4 Personen

1 kg Äpfel
250 g Mehl
2 gestrichene TL Backpulver
3 - 4 Eier je nach Größe
Salz,
2 gehäufte EL Zucker
einen halben Liter Milch
4 - 6 EL Öl zum Backen.
Zimt und Zucker zum Bestreuen.

Bild von Apfel - Eierkuchen

Auf Bild klicken zum Vergrößern

Zubereitung:

Äpfel schälen, halbieren, entkernen und in Spalten schneiden.
Mehl mit Backpulver in einer Schüssel mischen. Den Zucker und die Eier in die Mitte geben und zusammen mit der Milch zu einem glatten Teig verrühren. Eventuell mit Hilfe des elektrischen Handmixers oder einem Schneebesen, damit keine Klümpchen entstehen.

In einer Pfanne etwas Fett erhitzen und mit dem Schöpflöffel eine dünne Teiglage hinein geben. Gleichmäßig mit nicht zu vielen Äpfelspalten belegen, warten bis der Rand sich etwas gebräunt hat und den Eierkuchen mit einem Pfannenwender vorsichtig wenden und die andere Seite fertig backen. Vor dem Wenden des Eierkuchens etwas Fett in die Pfanne geben.

Fortlaufend einen nach dem anderen backen, bis der Teig aufgebraucht ist.
Die fertigen Apfel Eierkuchen mit Zimt und Zucker bestreuen und noch warm servieren.


Tipp:

Anstelle von Äpfeln kann man auch anderes Obst zum Beispiel Kirschen, Johannisbeeren oder Heidelbeeren mitbacken.

Nährwertangaben:

Eine Portion, ca. 370 kcal und ca. 12,6 g Fett

Werbung