Quarkkeulchen

Zutaten: für 4 Personen

600 g gekochte Kartoffeln mit Schale vom Vortag
500 g Quark Magerstufe
1 gestrichener TL Salz
2 EL Puderzucker
2 Päckchen Vanillezucker
175 g Mehl
1 gehäufter TL Backpulver
2 Eier
60 g Rosinen
Zucker mit Zimt gemischt, zum Bestreuen
6 EL Öl zum Ausbacken

Bild von Quarkkeulchen

Auf Bild klicken zum Vergrößern

Zubereitung:

Kalte Kartoffeln vom Vortag schälen, fein reiben oder durch die Kartoffelpresse drücken.
In eine Schüssel geben. Quark, 2 Eier, Salz, Puderzucker, Vanillezucker, Rosinen und Mehl mit Backpulver vermischt, mit in die Schüssel zu den geriebenen Kartoffeln geben. Zunächst mit einem Rührlöffel alles rasch zu einem geschmeidigen Teig verrühren. Anschließend mit der Hand weiterarbeiten, dazu, wenn notwendig, nochmals so viel Mehl hinzu geben, bis ein weicher, gut formbarer Teigklumpen entsteht.
Nicht zu lange herum kneten, sonst wird der Teig zu zäh.
Aus dem Teig eine dicke Rolle von ca. 8 - 9 cm Durchmesser formen, in Folie eingewickelt, 30 Minuten kühl lagern.
In einer kleinen Schüssel reichlich Zucker mit Zimt mischen und bereitstellen.
Zum Ausbacken der Quarkkeulchen in einer beschichteten Pfanne Öl erhitzen.
Von der Teigrolle mit einem scharfen Messer etwa 1 cm dicke Scheiben abschneiden, mit der Hand etwas flachdrücken und auf beiden Seiten in heißem Öl langsam ausbacken.
Beim Wenden der Quarkkeulchen die Temperatur etwas zurück schalten, damit das Gebäck auch innen ganz durchbacken kann.
Die gesamte Teigmenge ergibt, je nach Dicke der Keulchen, 25 - 27 Stück.
Zum Servieren mit dem Zucker- Zimt- Gemisch üppig bestreuen.
Zusätzlich ein beliebiges Obstkompott oder Apfelmus, je nach Saison, dazu reichen.


Tipp:

Diese Quarkkeulchen kann man natürlich auch auf die salzige Art zubereiten.
Dazu Puderzucker, Vanillezucker und die Rosinen weglassen.
In einer Pfanne eine Zwiebel ganz fein schneiden, in etwas Fett hellgelb anrösten. Dazu noch reichlich frische Kräuter wie Schnittlauch, Petersilie oder andere, darunter mischen und anschließend wie oben beschrieben ausbacken. Liebhaber von Speck können auch kleine Speckwürfel noch zusätzlich darunter mischen.
Dazu einen Tomaten- oder grünen Salat servieren.

Nährwertangaben:

Bei 25 Stück, Ausbackfett mitgerechnet, hat 1 Stück ca. 80 kcal und ca. 2,5 g Fett

Werbung