Hefefladen mit Obstbelag

Bei diesem Rezept Hefefladen mit Obstbelag, handelt es sich um einen in der Zubereitung einfachen, rustikalen Hefekuchen mit dünnem Boden und einem Fruchtbelag aus Äpfeln, Zwetschgen, Birnen, je nach Obstsaison. Dieser einfache Obstkuchen schmeckt frisch gebacken knusprig nach Art eines Zwetschgendatschi, am nächsten Tag serviert, ist es ein saftiger Obstkuchen mit weichem Kuchenboden.
Dieser Hefefladen mit Obstauflage kann sowohl für eine süße Hauptmahlzeit nach einer Suppe, oder auch als Kuchen zum Nachmittagskaffee, serviert werden.
Nimmt man die doppelte Menge von den Zutaten, kann man damit ein großes Backblech, oder die Fettpfanne vom Backofen mit Teig auslegen und mit beliebigem Obst belegen.
Sonst sind die oben angegebenen Zutaten für ein rundes Backblech mit einem Durchmesser von 24 – 26 cm berechnet.

Zutaten: für 4 Personen

Für den Hefeteigboden:
175 g Mehl Type 405
1 geh. EL Hartweizengrieß (20g)
1 TL Trockenhefe (6 g)
1 gehäufter TL Backpulver
(ca. 8 - 10 g)
50 g Zucker
1 Prise Salz
1 Becher Naturjoghurt (150g)
mit 1,5 % Fett
1 TL Zitronensaft
etwas zusätzliches Mehl zum
Kneten.
Obstbelag:
Ca. 800 g Zwetschgen, Äpfel,
Birnen, Kirschen etc.
1 TL Butter (10 g)
Zum Bestreuen:
1gehäufter EL Zucker mit
Zimtpulver gemischt

Bild von Hefefladen mit Obstbelag

Auf Bild klicken zum Vergrößern

Zubereitung:

Für die Zubereitung Mehl, eine Prise Salz, Trockenhefe, Backpulver, und Zucker in einer Schüssel vermischen.Zusammen mit 150 ml leicht angewärmten Naturjoghurt und 1 TL Zitronensaft, mit Hilfe der Knethaken vom elektrischen Handmixer, zu einem Hefeteig kneten.
Den Teig zuletzt mit den Händen und etwas zusätzlichem Mehl, zu einem weichen Hefeteig kneten.


Danach den Teig wieder in die Backschüssel legen und mit einem Tuch abgedeckt, in der warmen Küche stehend, bis auf das
doppelte Teigvolumen aufgehen lassen.
Das dauert je nach Raumtemperatur etwa 40 – 60 Minuten.
Den Teig nochmals mit etwas Mehl durchkneten, anschließend auf einer mit Mehl bestreuten Arbeitsfläche auf etwa die Größe des Kuchenblechs ausrollen, oder den Teig gleich in die mit Butter ausgestrichene, mit etwas Mehl bestreute Backform einlegen und mit den Fingern auf die Größe des Backblechs zurecht ziehen, dabei ringsum die Ränder wie bei einer Pizza etwas nach oben ziehen.
Den Backofen auf 200 ° C vor heizen.
Gewaschene, gut abgetropfte Zwetschgen, mit einem Messer halbieren, aber nicht ganz durchschneiden, den Zwetschgenkern entfernen.
Den Hefeteigboden üppig mit den Zwetschgen belegen, oder Äpfel oder Birnen schälen, auf einem Küchenbrett mit einem Messer in dünne Spalten schneiden und so den Hefeteigboden üppig belegen. Anschließend den Kuchen mit kleinen Butterstückchen belegen.
Den belegten Hefefladen in den auf 200 ° C vor geheizten Backofen, in der Mitte der Backröhre stehend, einschieben und mit Ober/Unterhitze etwa 25 - 28 Minuten backen.Den noch heißen Kuchen gleich nach dem Backen, mit Zimtzucker bestreuen.
Dieser Obstkuchen mit weichem Hefeteigboden schmeckt besonders gut, wenn er frisch gebacken, noch etwas lauwarm serviert wird.


Tipp:

Diesen Hefeteigboden kann man auch auf Vorrat einfrieren.
Dazu gleich die doppelte Menge Hefeteig zubereiten, die eine Hälfte beliebig belegen und backen.
Die zweite Teigportion, nach dem ersten Aufgehen des Teiges einmal durchkneten, in eine Gefriertüte stecken, dabei etwas flach drücken und einfrieren.
Bei Bedarf, den Teig rechtzeitig aus dem Gefrierschrank nehmen, auftauen lassen.
Danach den Hefeteig zusammen mit etwas Mehl auf die Größe der Backform ausrollen, die Form wie oben beschrieben mit dem Teig auskleiden, mit Obst belegen und backen.

Nährwertangaben:

Eine Portion Hefefladen mit Zwetschgen, Äpfeln oder Birnen (1/4 vom Kuchen) ca. 330 kcal und ca. 2, 5 g Fett

Werbung