Zigeunersoße

Bei dem Wort Zigeunersoße fallen einem im Allgemeinen spontan die rote Soße, welche in fast jedem Supermarkt in großen Flaschen angeboten werden, ein.
Diese Zigeuner- Fertigsoßen sind im Allgemeinen auf einer Ketchupbasis aufgebaut und schmecken vorwiegend auch nur danach.
Bei meinem Rezept Zigeunersoße, werden frisches Gemüse mit reichlich Zwiebeln in einer Brühe, etwas Wein, Gewürzen und Tomatenmark in relativ kurzer Zeit zu einer Zigeunersauce geschmort, welche man dann zuletzt nach persönlichem Geschmack noch pikant abwürzen kann.

Zutaten: für 4 Personen

1 EL Butter zum Anbraten
2 Zwiebeln
1 rote Paprikaschote
4 Champignons
2 mittelgroße Karotten
2- 3 TL Paprikapulver mild
1 Messerspitze Chili- oder
Paprikapulver scharf
10 – 12 g Mehl (2 TL)
150 ml trockener Weiswein
2 EL Tomatenmark
1 – 2 EL Ajvar (Paprikapaste aus
dem Glas oder Paprikamark aus
der Tube)
ca. 400 ml Brühe aus Fertigprodukt
Salz
Zum Verfeinern:
Madeira Wein medium sweet oder
Weiswein, Chilipulver, Cayennepfeffer

Bild von Zigeunersoße

Auf Bild klicken zum Vergrößern

Zubereitung:

Für die Zubereitung zuerst die Zwiebeln schälen, in dünne Zwiebelringe schneiden.
Karotten oder Möhren mit einem Sparschäler abziehen, in Stifte schneiden.
Rote Paprikaschote halbieren, die inneren Kerne und die hellen Innenhäute entfernen, anschließend in
schmale Streifen schneiden.
Frische weiße oder braune Champignons mit einem Küchentuch abreiben, in dünne Scheiben schneiden.
1 EL Butter in einem Kochtopf schmelzen lassen.
Die Zwiebelringe darin sanft anbraten.
Paprikastreifen hinzu geben, kurz mit schmoren lassen.
Karottenstreifen mit in den Topf geben, kurz mit dem Rührlöffel unterheben.
Den Topf zur Seite ziehen.
2 TL Mehl darüber stäuben, unterrühren.
Paprikapulver mild und scharf darüber streuen, unterrühren.
Tomatenmark und Ajvar (wird auch oft unter Aiwar Paprikagewürzpaste angeboten) hinzu geben.
Weiswein darüber gießen und alles miteinander vermischen.
Den Topf wieder auf die Herdplatte zurück schieben und die Gemüsemischung einmal aufkochen lassen.
Mit Brühe auffüllen, etwas salzen und erneut aufkochen lassen, anschließend bei zurück gedrehter Heizstufe die Zigeunersoße noch etwa 10 – 12 Minuten langsam weiter schmoren.
Nun die Soße nach persönlicher Vorliebe mit Chili- oder scharfem Paprikapulver, Cayennepfeffer und für die süßsaure Note mit Weiswein oder wie ich persönlich finde, ganz zuletzt die Zigeunersoße mit 2 EL spanischem Madeirawein verfeinern.


Tipp:

Diese Zigeunersoße passt hervorragend zu einem Zigeunerschnitzel, einem Kalbs- oder Schweinekotelett, oder einem beliebigen kurz gebratenem Fischfilet.

Nährwertangaben:

Eine Portion Zigeunersoße enthält ca. 110 kcal und ca. 5, 8 g Fett

Verweis zu anderen Rezepten:
Werbung