Torteletts aus Mürbteig

Bei diesem Rezept Torteletts aus Mürbteig, handelt es sich um das Grundrezept für Mürbteig, welcher gerade für 6 handelsübliche kleine Tortelettformen, mit einem Bodendurchmesser von 12 cm, zum Auslegen genügt.

Zutaten: für 6 Stück

Für den Mürbteig:
200 g Mehl
Prise Salz
60 g Zucker
1 Päckchen Vanilinzucker (8g)
1 Ei
100 g Butter oder Margarine

Außerdem:
6 Tortelett Formen Ø 12 cm
20 g Butter zum Bestreichen
Backpapier
500 g Hülsenfrüchte zum Blindbacken

Bild von Torteletts aus Mürbteig

Auf Bild klicken zum Vergrößern

Zubereitung:

Der erste Arbeitsgang ist, die Tortelett Formen gut mit Fett einstreichen, dabei besonders sorgfältig die kleinen Vertiefungen damit bestreichen, danach kein Mehl darüber stäuben.
Aus den Zutaten für Mürbteig nach Rezept
Mürbteig Grundrezept einen Teig kneten.
Den Mürbeteig in Folie eingewickelt für gut 1 Stunde in den Kühlschrank legen.

Danach den Mürbteig auf einer mit etwas Mehl ausgestreuten Arbeitsplatte dünn ausrollen, die Tortelettformen auf den Teig stellen und mit reichlicher Zugabe nacheinander 6 Kreise aus dem Teig ausschneiden.
Diese in die gebutterte Form einlegen, sorgfältig am Boden und am äußeren Rand festdrücken, dabei den überstehenden Teig abnehmen.


So fort fahren, bis alle Formen mit Teig gefüllt sind.

Den Backofen auf 200 ° C aufheizen.
Während dieser Zeit aus backfestem Backpapier 6 reichlich große runde Papierstücke ausschneiden und die Böden der Torteletts damit auslegen.
Darüber getrocknete Hülsenfrüchte wie Erbsen, Linsen oder Bohnen zum Blindbacken der Böden aufstreuen, dabei diese vor allem ringsum am Rand gut verteilen.

Die so vorbereiteten kleinen Tortenböden auf das große Backblech vom Backofen stellen und damit in den auf 200 ° c vorheizten Backofen auf der mittleren Schiene stehend einschieben.
Die Torteletts zunächst bei 200 ° C 10 Minuten backen.
Danach das Gebäck kurz aus der Backröhre nehmen, vorsichtig das Backpapier samt den Hülsenfrüchten hochheben und in eine bereitstehende Schüssel umleeren.
Die Torteletts danach sofort wieder in die Backröhre zurück stellen und
bei 200 ° C in weiteren 5 Minuten fertig backen.
Das Gebäck in den letzten Minuten im Auge behalten, es sollte nicht zu dunkel, sondern eher goldgelb gebacken sein.

Aus dem Backofen nehmen, zunächst ein paar Minuten in der Form auskühlen lassen, danach kann man es sehr gut, ohne Beschädigung aus der Form stürzen.
Diese Torteletts eignen sich zum Belegen mit Obst, darüber einen Tortenguss geben.
Oder man füllt geschlagene, leicht gezuckerte Schlagsahne oder eine Konditorcreme ein und belegt sie dann mit beliebigem frischen Obst, Obst aus Konserven oder Rumfrüchten.


Tipp:

Am ersten Tag sind diese Torteletts nach dem Füllen im Biss knusprig, am nächsten Tag sind sie, wenn schon fertig belegt, angenehm weich.
Ohne Belag, bleiben sie gut eingewickelt, oder in einer Gebäckdose gelagert, für mindestens 10 Tage ohne Geschmacksverlust, haltbar und frisch

Nährwertangaben:

Ein Tortelett aus Mürbteig gebacken, hat ca. 280 kcal und ca. 15 g Fett

Verweis zu anderen Rezepten:
Werbung