Dunkler Biskuitboden

Dieses Rezept dunkler Biskuitboden ergibt einen dünnen dunklen Boden.
Den Tortenboden kann man zum Ausstechen von kleinen runden Kuchenstücken als Grundlage für verschiedene Desserts im Glas verwenden.
Sehr gut ist dieser dünne dunkle Boden aber auch für einen Kuchen- oder Tortenboden geeignet, welchen man noch mit einer reichhaltigen dicken Sahne- Quark- oder Mascarpone – Cremeschicht, zusätzlich noch mit Früchten der jeweiligen Saison oder aus Obstkonserven belegen kann.

Zutaten: für 1 runder Biskuitboden 26 cm Durchmesser

2 Eier Gr. M getrennt
2 EL lauwarmes Wasser
75 g Zucker
1 Päckchen Vanillezucker
60 g Mehl Type 405
1 EL Kakao (15 g)
25 g Speisestärke
1 gestrichener TL Backpulver

Bild von Dunkler Biskuitboden

Auf Bild klicken zum Vergrößern

Zubereitung:

Für die Zubereitung von diesem Rezept dunkler Biskuitboden werden zuerst alle benötigten Zutaten gewogen und bereit gelegt.
Dazu Mehl, Kakao, Speisestärke und Backpulver in einer Schüssel vermischen.

Eine runde oder viereckige Kuchenform nur auf dem Boden mit etwas Fett bestreichen, darüber ein in der Größe passendes Stück Backpapier legen.

Den Backofen auf 180 ° C vorheizen.

Die Eier in Eidotter und Eiweiß gleich in zwei verschiedene Rührschüsseln getrennt einfüllen.
Eiklar mit den Rührstäben des elektrischen Handmixers zu festem Eischnee rühren.
Gleich mit den Rührstäben weiter arbeiten.

Eidotter zusammen mit 2 EL lauwarmen Wasser mit den Rührstäben etwas schaumig aufschlagen.
Nach und nach den Zucker und Vanillezucker einrieseln lassen und zu einem dickschaumigen hellgelben Eidotterschaum rühren.

Den Mixer ausschalten und zur Seite legen, mit einem herkömmlichem Rührlöffel weiter arbeiten.

Das Mehl – Kakaogemisch durch ein Sieb auf den Eierschaum sieben.
Etwa die Hälfte des Eischnees darüber geben und mit dem Rührlöffel unterheben.
Den restlichen Eischnee hinzu geben und einen luftigen Biskuitteig herstellen.

Den Teig sofort auf das mit Backpapier ausgelegte Kuchenblech aufstreichen und im auf 180 ° C vor geheizten Backofen, in der Mitte der Backröhre stehend, mit Ober/Unterhitze etwa 20 – 25 Minuten backen.

Den dunklen Biskuitboden kurz auf einem Kuchenrost auskühlen lassen.
Den Formring entfernen und den Boden auf den mit einem frischen Stück Backpapier oder einem Küchentuch ausgelegten Kuchenrost stürzen.
Das mit gebackene Backpapier zügig von dem noch warmen Kuchenboden abziehen und entsorgen.

Den dunklen Biskuitboden auskühlen lassen und je nach vor gesehener Art der Verwendung als Grundlage für einen Obstkuchen mit dicker Cremeauflage aus Sahne oder mit Gelatine angedickter Quark- oder Mascarpone Creme verwenden.

Besonders gut ist dieser in der Zubereitung einfacher und schneller dunkler Boden auch als Grundlage zum Einlegen von Kuchenschichten bei einem Dessert im Glas geeignet.
Dabei aus dem Boden mit dem zum Einfüllen vor gesehenem Glas runde Kuchenstücke ausstechen und dazu verwenden.

Die ringsum übrig gebliebenen Kuchenreste kann man dann auch noch zusätzlich zum Einschichten verwenden, oder für eine andere Gelegenheit einfrieren.


Nährwertangaben:

Bei 12 Stück dunkler Biskuitboden hat 1 Stück ca. 60 kcal und ca. 1,5 g Fett

Werbung