Pfifferlinge in Sahnesoße

Dieses Rezept für Pfifferlinge in Sahnesoße ergibt ein leckeres Nudelgericht das perfekt den feinen Geschmack der pfifferlinge hervorhebt und Ruck-zuck selber daheim zubereitet ist.

Zutaten: für 4 Personen

400 - 500 g frische Pfifferlinge
3 - 4 Schalotten
oder 2 kleinere Zwiebeln
1 Knoblauchzehe
2 EL Öl
1 TL Butter (10 g)

Für die Soße:
1 gehäufter EL Mehl (25 g)
1/8 l trockener Weißwein (125 ml)
250 g Schlagsahne
Salz
Weißer Pfeffer

Außerdem:
Etwa 400 g rohe Bandnudeln aus der Packung
Frische Petersilie zum Bestreuen.

Bild von Pfifferlinge in Sahnesoße

Auf Bild klicken zum Vergrößern

Zubereitung:

Pfifferlinge sorgfältig reinigen, dabei die anhaftende Erde entweder mit einem Pinsel oder mit einem Messer zusammen mit einem Küchentuch, abkratzen. Es gibt hierfür spezielle Bürsten für Pilze. Man kann zum Beispiel auch eine weiche Zahnbürtse verwenden.
Oft gibt es auch schon geputzte Pfifferlinge zum kaufen, die schon gut vorgeputzt oder sogar wirklich küchenfertig geputzt sind.

Wer es ganz sauber haben möchte (Pfifferlinge sind schließlich Wildpilze) kann die Pfifferlingen in ein Sieb geben und kurz mit einem Wasserstrahl abbrausen, danach auf einer Lage Küchenpapier abtropfen lassen.

Die Pilze niemals in Wasser einlegen, weil sie sich sehr schnell, wie ein Schwamm, mit Wasser voll saugen.
Allzu große Pfifferlinge mit einem Messer halbieren oder vierteln.

Das Wasser zum Kochen der Bandnudeln in einem Kochtopf zum Kochen bringen. Salzen und anschließend die Bandnudeln je nach Herstellerangaben in 8 - 10 Minuten nicht zu weich kochen. Abseihen, dabei die Nudeln nicht mit kaltem Wasser abschrecken.

Die Zeit während die Nudeln kochen nutzen und die Schalotten oder entsprechend viele Zwiebeln schälen und in kleine Würfel schneiden.
Knoblauchzehe dazu pressen.

Etwas Öl in einer Pfanne erhitzen und die Butter darin schmelzen lassen.
In diesem nicht zu heißem Fett die Zwiebeln mit Knoblauch sanft anbraten, die vorbereiteten Pfifferlinge hinzu geben und das Ganze unter häufigem Wenden etwa 4-5 Minuten durchbraten. Die Pfifferlinge werden dabei ziemlich viel Wasser verlieren und kleiner werden.

Die Pfanne m it den Pfifferlingen zur Seite ziehen, die Pfifferlinge salzen, das Mehl darüber stäuben und gut unterheben.
Wieder auf die Herdplatte zurückschieben und alles ganz kurz leicht hell anrösten.

Die Pfifferlinge in der Pfanne mit Weißwein und Sahne ablöschen und nach gewünschter Sämigkeit, die Sahnesoße 1-2 Minuten einkochen lassen.

Die Pfifferling Sahnesoße nach eigenem Geschmack mit Salz und weißem Pfeffer würzen.

Die Pfifferlinge in der Sahnesoße mit frischer Petersilie bestreut zu den Bandnudeln anrichten und servieren.


Tipp:

Man kann die Nudeln aber auch gleich in die Pfanne zur Soße geben, alles gut miteinander vermischen, danach mit Petersilie bestreut, sofort noch gut heiß in der Pfanne servieren.
Übrigens kann man frische Pfifferlinge auch einfrieren.
Um den Geschmack der Pfifferlinge zu erhalten, legt man ein paar Pfifferlinge in ein Sieb, hängt dieses für ein paar Sekunden in kochendes Wasser, nicht mit kaltem Wasser abschrecken, sondern nur auf einer Lage Küchenpapier gut abtropfen lassen, anschließend wie üblich einfrieren.
Diese so behandelten Pfifferlinge halten sich gut 4 Monate, bis Weihnachten, frisch.

Nährwertangaben:

Eine Portion der Sahne Pfifferlinge hat, ohne Beilage, ca. 290 kcal und 25 g Fett

Werbung