Lauchquiche

Bei diesem Rezept Lauchquiche wird der Mürbteigboden, bevor der Gemüsebelag und die flüssige Eiermilch darüber kommen, im Backofen etwas vor gebacken, was dazu dient, dass später der Teigboden gut durchgebacken und gleichzeitig der Lauchbelag zwar gut gebacken, dennoch sowohl an der Oberfläche, als auch im Inneren der Lauch Quiches schön saftig und weich bleiben.

Zutaten: für 12 Stück

Für den Mürbteig:
200 g Mehl Type 405
100 g Butter oder Margarine
1 Ei Gr. M
1 Messerspitze Salz
Nach Bedarf 1 EL Wasser
Außerdem zum Blindbacken:
1 Springform 26 cm Durchmesser
1 Stück backfestes Backpapier
500 g getrocknete Erbsen-
Bohnen - oder Linsen
Für den Lauchbelag:
300 g Lauch
1 Stück Butter (20 g)
100 g geriebener Emmentaler Hartkäse
100 g geriebener Gruyérekäse oder
anderer würziger Bergkäse
Für die Eiermilch zum Begießen:
4 Eier Gr. M
75 ml Milch (1,5% Fett)
75 ml Sahne (30% Fett)
etwas abgeriebene Muskatnuss
etwas Salz
etwas gemahlener weißer Pfeffer

Bild von Lauchquiche

Auf Bild klicken zum Vergrößern

Zubereitung:

Für die Zubereitung zuerst aus oben genannten Zutaten rasch mit den Händen nach Grundrezept Mürbteigboden nur mit einer Prise Salz einen Mürbteig kneten, anschließend für ca. 1 Stunde, oder auch über Nacht, im Kühlschrank ruhen lassen.



Lauchstangen putzen, dabei den sehr grünen Lauchanteil weglassen.
Lauchstange der Länge nach einmal durchschneiden und unter kaltem Wasser abspülen, dabei die Lauchblätter etwas auseinander blättern damit sie auch im Inneren von eventuell anhaftendem Sand oder Erde gereinigt werden.
Danach den Lauch in dünne halbe Scheiben schneiden, in einer Pfanne in heißer Butter unter Wenden kurz anbraten, die Temperatur etwas zurück schalten und den Lauch noch ca. 5 Minuten langsam schmoren lassen, zwischendurch immer wieder wenden.

Anschließend ganz zart mit Salz würzen und auskühlen lassen.
Eine runde Backform mit abnehmbarem Ring (Springform) mit einem Bodendurchmesser von 26cm mit etwas Butter ausstreichen, dünn mit Mehl bestäuben.

Den Backofen auf 200 ° C vorheizen.

Den salzigen Mürbteig aus dem Kühlschrank nehmen, auf die Größe des runden Backblechbodens mit dem Wellholz ausrollen, dabei ringsum einen etwas höheren Teigrand formen.
Auf diesen Teigboden nun so ein Stück Backpapier legen, damit der Teigrand auch etwas davon abgedeckt wird.

Getrocknete Erbsen, Linsen, oder Bohnen auf das Backpapier streuen, dabei die Hülsenfrüchte mit den Fingern gut an den Rändern verteilen, damit beim Backen der Teigrand eine schöne gerade Form bekommt.

Den Mürbteigboden im vor geheizten Backofen
etwa 12- 15 Minuten vorbacken.
Danach aus der Backröhre nehmen, mit beiden Händen das überstehende Backpapier packen und dieses samt den Hülsenfrüchten vom Quicheboden abheben, die Hülsenfrüchte zum Auskühlen in eine Schüssel leeren.
Diese Hülsenfrüchte kann man nach dem Abkühlen in eine Dose oder Glas füllen und noch mehrmals bei anderen Gelegenheiten zum Blindbacken verwenden.

Die Eier mit einer Gabel oder einem Schneebesen verquirlen, das Milch-und Sahnegemisch mit einrühren.
Den geriebenen Käse mit unterheben, zuletzt den Lauch hinzu geben, vorsichtig mit Salz würzen (kosten damit es nicht zu salzig wird) und mit etwas abgeriebener Muskatnuss und weißen frisch gemahlenen Pfeffer abwürzen.

Diese Füllmasse auf den Quicheboden geben und gleichmäßig verstreichen.
Im auf 200 ° C vor geheizten Backofen, in der Mitte der Backröhre stehend, mit Ober/Unterhitze, etwa 30 - 35 Minuten backen.
Dabei nach etwa 25 Minuten Backzeit die Lauchquiche mit einem Stück Backpapier abdecken und auf diese Weise fertig backen.
Mit einem Holzstäbchen an zwei Stellen bis auf den Boden einstechen und prüfen ob die Quiche auch gut durch gebacken ist.
Wenn noch etwas Flüssigkeit am Holzspieß hängt, die Backzeit um ein paar Minuten verlängern.
Da nicht jeder Backofen bei gleicher Einstellung der Backtemperatur gleich bäckt, ist es besser, wenn man sich die kleine Mühe mit der Garprobe macht.


Tipp:

Lauch Quiche sollte immer warm bis lauwarm serviert werden, dabei kann man sie sowohl für eine Hauptmahlzeit, oder in kleinere Stücke geschnitten, als Vorspeise servieren.
Diese Lauchquiche kann man sehr gut auf Vorrat einfrieren, bei Bedarf erneut erwärmen und genießen.

Nährwertangaben:

Bei 12 Stück Lauchquiche, enthalten 1 Stück ca. 270 kcal und ca. 17 g Fett

Verweis zu anderen Rezepten:
Werbung