Lachs Quiche Rezept

Dieses Quiche Rezept ergibt eine nicht zu hohe, saftige Quiche mit einer reichhaltigen Kräutereinlage und frischem Lachsfilet.

Zutaten: für 12 Stück

Für den Teigboden:
175 g Mehl
½ TL Backpulver (3 g)
½ TL Salz (2 g)
50 ml heißes Wasser
50 ml neutrales Pflanzenöl
Für die Lachseinlage:
300 g frisches Lachsfilet
Für den Guss:
250 g Ricotta (13 % Fett)
100 ml Milch (1,5 % Fett)
3 Eier Gr. M
½ TL Speisestärke
80 g geriebener Käse
Salz, Pfeffer und Muskat
3 EL frische Kräuter wie
Schnittlauch, Petersilie und Dill

Bild von Lachs Quiche Rezept

Auf Bild klicken zum Vergrößern

Zubereitung:

Für die Zubereitung von diesem Lachs Quiche Rezept wird zuerst das Lachsfilet kurzfristig in den Gefrierschrank gelegt, damit man es anschließend besser in kleine Stückchen schneiden kann.
Danach wird der Teigboden hergestellt.
Dazu Mehl mit Salz und Backpulver in einer Schüssel vermischen.
50 ml heißes Wasser und 50 ml zimmerwarmes Öl hinzu geben und zügig mit den Händen zu einem geschmeidigen Teigballen zusammen kneten.


Eine runde Quiche Backform oder eine Springform mit einem Durchmesser von 24 – 26 cm am Boden und an den Rändern mit Butter bestreichen, dünn mit Mehl bestäuben.

Den Teig zu einer runden Platte ausrollen, in die Backform legen und ringsum einen etwas höheren Teigrand hochziehen.
Den Backofen auf 200 ° C vorheizen.

Auf den Teigboden ein Stück Backpapier legen und darüber etwa 500 g getrocknete Hülsenfrüchte einstreuen, dabei diese ringsum bis an den Rand verteilen, was dazu dient, dass später ein schöner gleichmäßig geformter Teigrand entsteht.

Die so belegte Backform in die Mitte des auf 200 ° C vor geheizten Backofen einschieben und mit Ober/Unterhitze etwa 12 – 15 Minuten vorbacken.
Die Backform aus der Röhre nehmen und das Papier mit den mit gebackenen Hülsenfrüchte vorsichtig heraus heben.
Die Erbsen oder Linsen in eine Schüssel füllen und auskühlen lassen, diese kann man ein anderes Mal erneut zum Blindbacken von Teigböden verwenden.

Das leicht angefrorene Lachsfilet aus dem Gefrierschrank nehmen und in etwa 1x1 cm kleine Würfel schneiden und gleich auf den vor gebackenen Quicheboden aufstreuen.

Für den Guss:
Emmentaler- Gouda oder Bergkäse reiben, oder bereits geriebenen Käse dazu verwenden.
Ricotta und Milch in einer Schüssel verrühren.
Eier, geriebenen Käse und ½ TL Speisestärke hinzu geben und gut unterrühren.
Zuletzt die klein gehackten frischen Kräuter unterheben.
Mit Salz, Muskatnuss und Pfeffer nach persönlichem Geschmack abschmecken und die Käse/Eiermasse über die Lachswürfel gießen.

Die Quiche in den auf 200 ° C vor geheizten Backofen in der Mitte der Backröhre stehend einschieben und 5 Minuten backen.
Danach die Backofen Temperatur auf 180 ° C zurück schalten und die Lachs Quiche in noch etwa 55 – 60 Minuten fertig backen.
Dabei die Quiche in den letzten 15 – 20 Minuten der Backzeit mit einem Stück Backpapier abdecken, damit sie an der Oberfläche schön hell bleibt.

Bevor man die Lachs Quiche aus dem Backofen nimmt, an 2 – 3 Stellen mit einem Spieß einstechen und prüfen, ob der Eierguss gut durch gebacken ist.
Wenn nicht, die Backzeit um 5 – 10 Minuten verlängern.

Diese Lachs Quiche schmeckt leicht abgekühlt, frisch gebacken am Besten.
Man kann sie aber auch sehr gut auf Vorrat einfrieren und bei einer anderen Gelegenheit erneut mit Papier abgedeckt aufbacken.


Nährwertangaben:

Ein Stück vom Lachs Quiche Rezept enthalten ca. 230 kcal und ca. 15, 8 g Fett

Verweis zu anderen Rezepten:
Werbung