Königin-Pasteten mit Kalbsragout

Bei diesem Rezept Königinpasteten mit Kalbsragout gefüllt, werden gekaufte, bereits vor gebackene Blätterteigpasteten mit einer in der eigenen Küche selbst zubereiteten Kalbsragoutfüllung gefüllt und zusammen mit etwas Salat ausdekoriert, als Vorspeise für 6 Personen serviert.
Gerade vor wichtigen Feiertagen wird man beim Betreten von Supermärkten mit aufgebauten Paketbergen von Blätterteigpasteten, daneben gleich die dazu passenden Dosen mit den Fleischragoutfüllungen, begrüßt.
Selbst Blätterteigpasteten herzustellen ist zu umständlich, aber die Fleischfüllung kann man auf einfache schnelle Weise und dazu noch mit der jeweiligen bevorzugten Würzung selbst kochen, wenn man dazu bereits vor gebratenes Fleisch vom Kalb, Geflügel. Saftiges Siedfleisch oder Tafelspitz dazu verwendet.
Da man sehr wenig Fleisch dazu benötigt, kann man die Fleischmenge gleich bei einem eventuell zuvor zubereitetem Braten mit einkalkulieren, oder ganz einfach an der Wursttheke beim Metzger als Bratenaufschnitt kaufen.

Zutaten: für 6 Blätterteigpasteten

150 g vor gegartes Kalbfleisch
1 Schalotte
oder eine kleine Zwiebel
1 kleine Möhre (40 – 50 g)
100 g frische Champignons (4 – 5 Stück)
2 – 3 EL Öl
½ Glas trockener Weißwein
1 EL Mehl (20 g)
125 ml Brühe
125 ml Schlagsahne
1 gestrichener TL getrockneter Majoran
Salz und Pfeffer nach Geschmack
Zusätzlich zum Verfeinern:
3 – 4 EL Schlagsahne extra
klein geschnittene frische Petersilie
Außerdem:
6 gekaufte Blätterteigpasteten (ca. 150g)

Bild von Königin-Pasteten mit Kalbsragout

Auf Bild klicken zum Vergrößern

Zubereitung:

Für die Zubereitung zuerst kalten Kalbsbraten in dünne Scheiben, anschließend in kleinere Würfel schneiden.
Geschälte Schalotte in kleine Würfel schneiden.
Eine kleine Karotte ebenfalls
in kleine Würfelchen schneiden.
Geputzte, mit einem Tuch abgeriebene frische Champignons in kleine Pilzwürfel schneiden.
1 EL Öl in einer beschichteten Pfanne erhitzen.
Die kalten Fleischwürfel darin ringsum unter Wenden schwach anbraten.
Fleischwürfel aus der Pfanne nehmen, auf einen Teller geben.
Erneut 1- 2 EL Öl in die Pfanne geben
, die Schalotten- oder Zwiebelwürfel darin sanft anbraten.
Möhren- und Champignonwürfel hinzu geben, mit einem Rührlöffel unter die Zwiebeln unterheben und das Gemüse wiederum sanft mit anschmoren.
Die vor gebratenen Fleischwürfel nun wieder hinzu geben und unterheben.
Die Pfanne zur Seite ziehen, Mehl darüber streuen, mit dem Rührlöffel etwas einrühren, mit Weißwein ablöschen.
Zuletzt die Brühe oder Wasser, Sahne und getrockneten Majoran hinzu geben und mit einem Rührlöffel gut einrühren.
Jetzt erst die Pfanne wieder auf die Kochstelle zurück schieben
und das Kalbsragout unter Rühren einmal aufkochen, anschließend noch etwa 10 Minuten, oder solange langsam weiter kochen lassen, bis es gut eingedickt ist, dabei immer wieder umrühren.
Nach persönlichem Geschmack mit Salz, Pfeffer, eventuell nochmals etwas Wein und ein paar zusätzlichen EL Schlagsahne, je nach gewünschter Sämigkeit des Ragouts, abschmecken und verfeinern.
Bei den Blätterteigpasteten zuerst vorsichtig mit einem Messer den Deckel heraus schneiden.

Die Blätterteigpasteten mit den daneben liegenden dazu gehörenden Deckeln im auf 150 ° C vor geheizten Backofen in etwa 8 – 10 Minuten aufbacken (können danach auch bei abgeschaltetem Backofen noch einige Zeit warm gehalten werden).

Zum Servieren:
Pro Teller etwas grünen Salat legen, die heiße Pastete in die Mitte des Tellers setzen,
üppig mit der Füllung füllen, etwas klein geschnittene Petersilie darüber streuen, den
kleinen Deckel darauf setzen und sofort als Vorspeise zu Tisch bringen.


Tipp:

Wie schon oben erwähnt, kann man für die Fleischsorte auch vor gegartes Hähnchenbrustfilet oder kaltes Hähnchenfleisch, sowie kaltes vor gegartes Siedfleisch vom Tafelspitz dazu verwenden.
Außerdem kann man das Ragout auch noch mit ein paar grünen Erbsen, mit ein paar kleinen Spargelstückchen, Ananas, oder kleinen Paprikastückchen und als Gewürz eventuell Curry oder Paprikapulver, je nach persönlicher Vorliebe, abändern.
Oder man lässt das Fleisch ganz weg, nimmt etwas mehr Gemüse dazu und hat auf diese Weise zubereitet, vegetarisch gefüllte Blätterteigpasteten.

Nährwertangaben:

Bei 6 Königinpasteten mit Kalbsragout gefüllt, enthalten 1 Stück ca. 300 kcal, ca. 18 g Fett

Werbung
Schließen