Maronen kochen

Bei diesem Rezept Maronen kochen werden frische Esskastanien in reichlich kochendem Wasser in einem Kochtopf gekocht.
Diese Art der Zubereitung ist dazu gedacht, wenn man anstatt fertig gekauften bereits vor gegarte Maronen, selbst gekochte frische Maronen anschließend als Gemüseeinlage in einem Wildgericht, für die Füllung einer Gans oder zusammen mit anderen Gemüsesorten für eine Gemüsebeilage verwenden möchte.

Zutaten: für 500 g Maronen

500 g frische feste Maronen
Wasser
1 Prise Salz

Bild von Maronen kochen

Auf Bild klicken zum Vergrößern

Zubereitung:

Vor dem Kochen der Maronen lege ich diese mindestens 30 Minuten zuvor in eine Schüssel mit kaltem Wasser ein.
Dabei kann man beobachten, dass die prall gefüllten frischen Maronen sofort auf den Boden sinken.
Einige Maronen aber an der Oberseite schwimmen, was bedeutet, dass sie nicht mehr taufrisch sind, aber dennoch noch verwertbar sind.
Deswegen sollte man bei offener Ware im Supermarkt darauf achten, nur die festen Kastanien zu nehmen und die Anderen bei denen man mit dem Finger schon die Schale eindrücken kann, beiseite liegen lassen.



Maronen durch ein Sieb abseihen, abtropfen lassen.
Mit einem scharfen Messer die braune Schale an jeder einzelnen Marone an der dicken Bauchseite über kreuz einschneiden.

In einen Kochtopf legen und mit soviel Wasser auffüllen, damit sie gut mit Wasser bedeckt werden, 1 Prise Salz hinzu geben.

Die Eßkastanien im Wasser liegend einmal aufkochen, danach bei etwas zurück gedrehter Heizstufe ca. 30 Minuten kochen.

Eine Marone herausfischen, schälen und kosten.
Jetzt kann man entscheiden, ob die Maronen dem persönlichen Geschmack entsprechen, oder wenn nicht, noch weitere 10 – 15 Minuten weiter kochen lassen.
Danach durch ein Sieb abseihen, leicht auskühlen lassen und die Schale samt der braunen Innenhaut abziehen.


Nährwertangaben:

100 g gekochte, geschälte Maronen enthalten ca. 170 kcal und ca. 2,7 g Fett

Verweis zu anderen Rezepten:
Werbung