Linsen- Brotaufstrich

Bei diesem Rezept Linsen- Brotaufstrich handelt es sich um einen gut gewürzten vegetarischen Brotaufstrich

Zutaten: für ca. 450 g

150 g getrocknete braune Linsen
750 ml Wasser
1 TL getrockneter Majoran
½ TL getrockneter Thymian
1 scharfe Peperoni
1 Lorbeerblatt
Für die Fertigstellung:
2 EL Pflanzenöl
1 Stück Lauch (80 - 100g)
2 EL Tomatenmark (30 - 40g)
1 gehäufter TL Mehl (15g)
Salz
Pfeffer oder Chilipulver
Außerdem:
100 g Creme fraiche 30 % Fett

Bild von Linsen- Brotaufstrich

Auf Bild klicken zum Vergrößern

Zubereitung:

Für die Zubereitung am Abend zuvor einfache getrocknete braune Linsen in kaltem Wasser waschen, abseihen, danach
in einen Topf mit kaltem Wasser legen und darin über Nacht einweichen.
Am nächsten Tag die Linsen erneut durch ein Sieb abseihen und zusammen mit ca. 700 ml frischem Wasser in einen Topf geben.
Eine scharfe frische, oder getrocknete Peperoni oder Chilischote, Majoran, Thymian und ein Lorbeerblatt hinzu geben und
ohne Salzzugabe einmal aufkochen, danach die Linsen noch in gut einer Stunde, oder solange bis sie zerkocht sind, weich kochen lassen.
Die Peperoni und das Lorbeerblatt heraus fischen, die weichen Linsen durch ein Sieb abseihen und in eine Schüssel umfüllen.
Nun die warmen Linsen mit einem Stabmixer aufpürieren mit Salz und Pfeffer herzhaft würzen.
Für die Fertigstellung des Brotaufstrichs mit Linsen:
Eine halbe Lauchstange (möglichst den hellen Lauchanteil) in Ringe, diese wiederum in sehr kleine Stücke schneiden.
Zwei EL Öl im Topf erhitzen, die Porreestückchen darin in etwa 5 Minuten, bei etwas zurück gedrehter Temperatur langsam weich schmoren lassen.
Tomatenmark hinzu geben und mit dem Rührlöffel unterrühren. Mit Salz und Pfeffer würzen.
Zuletzt das Mehl darüber streuen, ebenfalls einrühren.
Das ganze Lauchgemisch nun noch etwa 2 – 3 Minuten unter ständigem Rühren weiter schmoren lassen, bis daraus eine Art dicker Brei entstanden ist.
Die zur Seite gestellten pürierten Linsen gründlich unter das Lauchgemisch unterheben, nach persönlichem Geschmack ein letztes Mal nachwürzen und zugedeckt ganz auskühlen lassen.
Dieser Linsenbrei ist nun nach dem Kühlen ziemlich fest und pastenartig, weshalb man sowohl zum Verfeinern, als auch, um den Brotaufstrich etwas streichfähiger zu machen, 100 g Creme Fraiche oder einen fettarmen Creme Fraiche Ersatz aus dem Kühlregal darunter rührt.
Zum Servieren:
Linsen- Brotaufstrich auf frisches Bauernbrot, Leinsamenbrot, Sauerteigbrot oder andere kräftig gebackene Brotsorten streichen und besonders lecker mit Röllchen von Frühlingszwiebeln
oder Schnittlauch bestreut, genießen.


Tipp:

Diesen Linsenbrotaufstrich kann man, in einen gut schließenden Behälter eingefüllt, für mehrere Tage im Kühlschrank frisch halten.

Nährwertangaben:

Eine Portion (30 g) Linsen- Brotaufstrich enthalten ca. 58 kcal und ca. 4 g Fett

Verweis zu anderen Rezepten:
Werbung