Obatzter

Ein Obatzter ist ein leckerer Brotaufstrich der nicht nur im Biergarten oder Bierzelt schmeckt, sondern jede Brotzeit bereichert. Aus cremigen Camembert und Frischkäse gemacht isst man den Obatzter traditionell mit Laugenbrezeln. Natürlich passt auch ein rustikales Bauerbrot perfekt zum Obatzter.

Zutaten: für 4 Personen

150 g reifer Camembert
60 g Frischkäse
30 g Butter
1 kleine Zwiebel
2 EL fein geschnittenen Schnittlauch
1 TL Kümmel geschrotet oder gemahlen
1 TL gemahlener Paprika edelsüß
Salz, Pfeffer

Bild von Obatzter

Auf Bild klicken zum Vergrößern

Zubereitung:

Den Camembert und die Butter rechtzeitig aus dem Kühlschrank nehmen, damit die Zutaten etwas warm und weich werden. Die Zwiebeln in sehr feine Würfel schneiden. Den Schnittlauch in kleine Röllchen schneiden.

Den Camembert in feine Scheiben schneiden und in eine Schüssel geben. Die Butter und den Frischkäse ebenfalls in die Schüssel hinzugeben. Mit einer Gabel nun die Zutaten fein zerdrücken bis eine cremige homogene Masse entsteht. Man kann den Camembert je nach Geschmack ganz fein zerdrücken oder etwas gröber lassen.
Nun die fein geschnittenen Zwiebeln, den Schnittlauch, den Kümmel und das Paprikapulver in den Obatzter geben. Wer keinen gemahlenen der geschroteten Kümmel zuhause hat kann auch ganze Kümmelsamen verwenden oder diese im Mörser oder mit einem Messer etwas zerkleinern.

Die Kräuter und Gewürze gut unter den Obatzter mischen. Zum Schluss mit Salz und Pfeffer abschmecken. Mit dem Salz aber aufpassen, da der Camembert meist schon sehr würzig ist.

Zum Obatzter reicht man traditionell Laugenbretzeln und ein gutes Glas Bier. Man kann den Brotaufstrich aber zu beliebigen Brot oder Baguette reichen. Obatzter passt auch wunderbar zum Grillen.


Nährwertangaben:

Ein gute Portion Obatzter hat ca. 197 kcal und 17 g Fett

Werbung