Dinkel Fladenbrote Rezept

Diese kleinen Fladenbrote aus Dinkelmehl sind schnell und einfach in der Zubereitung.
Mit wenigen einfachen Zutaten ergibt dies luftige kleine Fladenbrote welche zu einer Gemüsepfanne, Salat, Suppe oder zum Grillen eine schmackhafte Brotbeilage ergeben.
Aber auch durchgeschnitten und nach Art einer Pita gefüllt oder mit Salatblatt und beliebigem Belag belegt sind diese kleinen Dinkel Fladenbrote immer wieder sehr beliebt.
Frisch gebacken, gerade abgekühlt, kann man diese Dinkel Fladenbrote sehr gut einfrieren und bei Bedarf nur kurz auf dem Toaster oder im Backofen erneut aufbacken.
Da lohnt es sich geradezu, gleich die doppelte Menge herzustellen.

Zutaten: für 6 Stück

12 g frische Hefe
½ TL Zucker
60 ml lauwarmes Wasser
1 Prise Mehl
Für den Brotteig:
200 g Dinkelmehl Type 630
oder Weizenmehl Type 405
1 gestrichener TL Backpulver (4 - 5g)
70 g Naturjoghurt 1,5 % Fett
5 g Salz
1 EL Öl
Etwas zusätzliches Mehl zum Kneten und Bearbeiten

Bild von Dinkel Fladenbrote Rezept

Auf Bild klicken zum Vergrößern

Zubereitung:

Für die Zubereitung von diesem Dinkel Fladenbrote Rezept zuerst die frische Hefe zusammen mit etwas Zucker gleich in die vorgesehene Backschüssel geben, 60 ml lauwarmes Wasser darüber gießen und die Hefe darin auflösen und mit einer Prise Mehl bestreuen.
Mit einem Tuch zugedeckt den Hefevorteig für etwa 15 Minuten an einem warmen Ort ruhen lassen.
Während dieser Zeit das Dinkelmehl abwiegen, 1 gestrichenen TL Backpulver (ca. 4- 5g) unterrühren.
5 g Salz mit 1 EL Öl in einer Tasse gut aufrühren.



Über den inzwischen schaumig aufgegangenen Hefe Vorteig das Dinkelmehl schütten, gewogenen Joghurt und das Salz mit Öl verrührt ebenfalls hinzugeben und sofort entweder mit den Knethaken vom elektrischen Handmixer, oder mit dem Knethaken der Küchenmaschine einen weichen Brotteig verkneten.
Der Teig klebt jetzt noch und ist ziemlich weich.

Darum den weichen Teig mit einer Hand in der Schüssel hochheben, den Boden und den unteren Rand mit etwas Mehl bestreuen und den Teigballen darin ringsum wälzen.

Den Hefeteig in der Schüssel, mit einer Folie und einem Küchentuch abgedeckt, an einem warmen Ort bis auf das doppelte Teigvolumen aufgehen lassen, was je nach Raumtemperatur eine Stunde oder auch etwas länger betragen kann.

Danach den weichen Teig aus der Schüssel auf eine gut mit Mehl bestreute Arbeitsfläche geben und mit etwas zusätzlichem Mehl sanft im Mehl wälzen und gleichzeitig leicht durchkneten.
Den weichen Teig nun auf dem Mehl sanft zu einer Rolle formen.

Diese Teigrolle in 6 gleichmäßige Teigstückchen aufteilen und durchschneiden.
Jedes Brotteigstückchen auf der Mehlauflage sanft durchkneten, dabei gleichzeitig entweder mit den Fingern zu einem Fladen zurechtziehen, oder mit einem Nudelholz etwa 0,5 cm dick zu einem kleinen Fladenbrot mit einem Durchmesser von 9 – 10 cm ausrollen.
Die Fladenbrote nebeneinander auf das mit Backpapier ausgelegte Backblech legen und nochmals zum Aufgehen etwa 35 Minuten oder je nach Raumtemperatur auch etwas länger in der Küche ruhen lassen.

Rechtzeitig den Backofen auf 230 °C aufheizen, dabei gleichzeitig eine backofenfeste Schüssel mit kaltem Wasser auf den Backofenboden stellen und mitaufheizen.

Die schön luftig aufgegangenen Dinkel Fladenbrote mit einer Gabel mehrmals einstechen und sofort in der Mitte der auf 230 ° C aufgeheizten Backröhre einschieben und mit Ober/Unterhitze ca. 10– 11 oder je nach Backofenbeschaffenheit auch 12 Minuten zu weichen Fladen backen.


Nährwertangaben:

1 Stück vom Rezept Dinkel Fladenbrote enthalten ca. 125 kcal und ca. 1,8 g Fett

Verweis zu anderen Rezepten:
>img src="http://vg01.met.vgwort.de/na/7e0c3eeb540e481cae7b707d17a399ff" width="1" height="1" alt="">
Werbung