Klassische Salatsoßen Rezepte – Dressing ganz einfach

Salatsoßen RezepteEin gemischter Blattsalat
Ein Salat wird erst mit der richtigen Salatsoße zum Erlebnis. Es gibt viele Möglichkeiten der Zubereitung von klassischen Dressings. Von der leichten und einfachen Variante bis hin zu sehr mächtigen Salatsoßen mit vielen Zutaten.

Die meisten Salatsoßen haben eine saure Note, was perfekt zu den verschiedenen Salatsorten passt. In der klassischen Küche kommen drei Teile Öl auf einen Teil Essig. Die relativ große Menge Öl sorgt dann im Dressing nach dem aufschlagen für eine gewisse Sämigkeit. Wem das zu heftig ist kann natürlich auch weniger Öl verwenden und zum Beispiel Joghurt in die Salatsoße geben oder einfach nur den Essig Anteil erhöhen. Richtig abgeschmeckt bekommt man immer schnell eine leckere Salatsoße zusammengemixt.

Auch mit frischen oder getrockneten Kräutern kann man ganz schnell eine einfache Salatsoße aufpeppen. Dazu braucht man keine Helferlein aus dem Päckchen. Das Ganze geht auch so richtig flott.

Man kann auch mit einem einfachen Blattsalat und noch ein paar weiteren Zutaten, die man hineinschnippelt einen wunderbar frischen Salat zubereiten. Aber auch alle anderen Salatvarianten wie Kartoffelsalate, Nudelsalate, Spargelsalate oder auch Wurstsalate sind leckere Zubereitungsmöglichkeiten für Salate, die allesamt auch eine passende Salatsoße benötigen.

Ein ganz klassisches Dressing ist eine einfache Essig-Öl Vinaigrette.

Klassisches Essig-Öl Dressing
  • 3 EL Weinessig
  • 1/2 TL Zucker
  • 1/2 TL Salz
  • 8-9 EL Öl

Für die Zubereitung gibt man zuerst den Essig, das Salz und den Zucker in eine Schüssel. Das ganze wird nun mit einem Schneebesen gut vermengt, bis sich das Salz und der Zucker aufgelöst haben. Erst dann gibt man das Öl hinzu. Als Öl kann man je nach Belieben ein neutrales Pflanzenöl oder auch Olivenöl verwenden. Das Öl wird mittels des Schneebesens kräftig sämig aufgeschlagen. Wer das Dressing statt mit Essig mit Zitronensaft macht erhält eine leichte italienische Salatsoße.

Eine weitere sehr bekannte Salatsoße ist das French Dressing, das man oft auf Speisekarten sieht oder fertig gemischt schon im Supermarkt kaufen kann.
French Dressing
  • 3 EL Weinessig
  • 1/2 TL Zucker
  • 1/2 TL Salz
  • 1 TL mittelscharfer Senf
  • Kräuter nach Belieben
  • 8-9 EL Öl
Die Zubereitung ist ähnlich dem vom klassischen Essig-Öl Dressings. Man gibt den Essig zusammen mit Zucker, Salz und Senf in eine Schüssel und verrührt dies kräftig, bis sich alles gut aufgelöst hat. Nun fügt man das Öl hinzu und schlägt die Salatsoße kräftig mit einem Schneebesen auf. Sie Soße sollte richtig schön luftig und sämig werden. Zum Schluss kann man noch kleingehackte frische Kräuter in das Dressing geben.

Anzeige

Ein weiteres, vor allem aus Restaurants oder Fast Food Ketten bekanntes Dressing ist das Thousand- Islands –Dressing. Wie der Name schon vermuten lässt stammt dieses Dressing aus Amerika. Es soll vor über 100 Jahren an der amerikanischen Ostküste das erste Mal in Erscheinung getreten sein.

Die Basis der Salatsoße ist Mayonnaise, die unter anderem mit Paprikaschoten, Paprikapulver und Ketchup verfeinert wird. Dieses Dressing lässt sich nicht nur für Salate verwenden sondern macht sich auch als Soße zu Fleisch beispielsweise auf Burgern sehr gut.

Thousand-Islands-Dressing
  • 125 g Mayonnaise
  • 50 g Naturjoghurt
  • 2 EL Ketchup
  • 1/2 TL Salz
  • etwas schwarzer Pfeffer
  • 1 TL Weinessig
  • 1/2 rote Paprikaschote
  • 1 großer TL Paprikapulver edelsüß
  • 1/2 Zwiebel
  • 1 Gewürzgurke
  • etwas Worcester Soße
Die Mayonnaise zusammen mit dem Joghurt, Ketchup, Essig, Salz, Pfeffer und Paprikapulver in eine Schüssel geben und kräftig miteinander verrühren, bis sich alle Zutaten gut vermengt haben. Die Paprikaschote, Gewürzgurke und Zwiebel in sehr feine Würfel schneiden. Hier sollten Sie versuchen etwa 1-2 mm kleine Würfel zu schneiden, da gerade die feinen Würfelchen den besonderen Pfiff bei diesem Dressing geben. Die klein geschnittenen Zutaten in das Dressing geben und gut vermengen. Zum Abschluss noch nach Geschmack mit Pfeffer, Worcester Soße, Essig und Salz abschmecken.

Zu guter Letzt ein richtig klassisches Dressing, das so gut wie jeder kennt. Mit einem Joghurt Dressing macht man bei keinem Salat etwas falsch. Das Dressing ist relativ leicht und passt perfekt zu den knackigen Blättern eines Blattsalats. Gerade im Sommer die perfekte Salatsoße, die dazu noch richtig schnell zubereitet ist.

Joghurt Dressing
  • 100 g Naturjoghurt
  • 2 EL Zitronensaft
  • 1 EL Öl
  • Petersilie
  • 1/2 TL Salz
  • 1/2 TL Zucker
  • etwas schwarzer Pfeffer
Für das Joghurt Dressing als erstes in einer Salatschüssel den Joghurt geben. Nun den Zitronensaft hinzufügen. Am besten schmeckt natürlich frisch gepresster Zitronensaft. Nehmen Sie hierfür eine kleine ganze Zitrone oder eine halbe große Zitrone. Passen Sie auf die Kerne auf, wenn Sie die Zitronen direkt in den Joghurt pressen. Man natürlich auch Zitronensaft aus der Flasche verwenden. Wer ein etwas exotischeres Aroma möchte kann auch Limettensaft verwenden. Die Petersilienblätter waschen und fein hacken. Etwa 2 EL davon zum Joghurt Dressing geben. Nun noch einen EL Öl hinzugeben und das Joghurt Dressing gut verrühren. Nun das Dressing nach Geschmack mit Salz, Pfeffer und Zucker abschmecken. Als Variation kann man mit einem halben TL Curry und etwas Orangensaft ein fruchtig orientalisches Dressing zubereiten.
HIer finden Sie die passenden Grillrezepte zu Ihrem Salat.
Zu den Rezepten
Salat Rezepte
Newsletter An- oder Abmeldung

Abonnieren Sie meinen kostenlosen Newsletter.
Ich werde Sie regelmäßig über neue Rezepte informieren.

Registrieren abmelden

Beliebte Salat Rezepte