Schwäbischer Zwiebelkuchen- Step by Step

Zwiebelkuchen rezeptLeckerer Zwiebelkuchen mit neuem Wein
Im Spätsommer und Herbst wenn der Wein so langsam reif und gelesen wird kommt die gemütliche Zeit der Weinfeste. Es wird der erste neue, frisch gepresste, Wein ebenso wie der fertig gereifte Wein vom Vorjahr getrunken. Dazu gehört einfach auch eine passende Beilage zum Essen. Neben deftigen Broten oder Käsewürfeln passt hierzu einfach perfekt ein klassischer Zwiebelkuchen.

Holen Sie sich doch dieses herrliche Gefühl nach Hause und stoßen Sie mit einem leckeren Glas Wein und einem Stück selbstgebackenen Zwiebelkuchen an. In dieser Schritt für Schritt Anleitung zeigen wir Ihnen wie schnell und einfach der Zwiebelkuchen auch bei Ihnen im Ofen gebacken ist. Sie können den Zwiebelkuchen natürlich auch nach unserer normalen Anleitung für einen Zwiebelkuchen backen.

Die Zubereitung des Zwiebelkuchens beginnt mit der Herstellung eines Hefeteigbodens. Solange der Hefeteig ruht und reift wird schon die Füllung vorbereitet.

Zwiebelkuchen selber machen -Schritt für Schritt 1
Schritt 1:
Für den Hefeteig werden folgende Zutaten benötigt:
  • 250 g Mehl
  • 1 Ei
  • 50 g Butter
  • Salz
  • ca. 80 ml Milch (1,5 % Fettgehalt)
  • 25 g frische Hefe und 1 TL Zucker
  • oder 1 Päckchen Trockenhefe (7 g)

Das Mehl zusammen mit einer Prise Salz in eine Rührschüssel geben. Bei Verwendung von Trockenhefe diese ebenfalss unter das Mehl mischen.
Zwiebelkuchen selber machen -Schritt für Schritt 2
Schritt 2:
Die Milch etwas erwärmen. Bei Verwendung von frischer Hefe in einer kleinen Schüssel einen Vorteig bereiten. Dazu 2-3 EL lauwarme Milch mit der zerbröckelten Hefe und Zucker verrühren. Mit etwas Mehl bedecken und 10 Minuten arbeiten lassen. Die Butter in der restlichen Milch schmelzen.
Zwiebelkuchen selber machen -Schritt für Schritt 3
Schritt 3:
Nun das Ei aufschlagen und zum Mehl in die Rührschüssel geben. Die Milch und den Hefevorteig ebenfalls hinzugeben. Nun entweder mit der Hand oder am besten mit dem Knethaken einer Küchenmaschine oder Mixers zu einem nicht mehr klebenden Hefeteig kneten. Der Hefeteig sollte durch das Kneten schön luftig werden. Mit der Küchenmaschine kann man einfach die Maschine 5-10 Minuten kneten lassen. Klebt der Teig noch zu stark einfach etwas Mehl hinzufügen.
Zwiebelkuchen selber machen -Schritt für Schritt 4
Schritt 4:
Nach dem kneten den Teig zu einer Kugel formen und in der Rührschüssel ruhen lassen. Noch etwas mit Mehl bedecken. Die Schüssel mit einem Küchentuch abdecken und an einen warmen Platz zum gehen stellen.

Danach kann man sich schon an die Zubereitung der Füllung machen.
Zwiebelkuchen selber machen -Schritt für Schritt 5
Schritt 5:
Als Füllung benötigt man:
  • 700 g Zwiebeln
  • 1-2 EL Pflanzenöl
  • 50 g klein gewürfelter Bauchspeck
  • 200 ml saure Sahne (10 % Fettgehalt)
  • 3 Eier Gr. M
  • 25 g Mehl (1 leicht gehäufter EL)
  • 3,5 g Salz
  • 1 TL Kümmel ganz
  • etwas weißen Pfeffer nach Wunsch
Zwiebelkuchen selber machen -Schritt für Schritt 6
Schritt 6:
Die Zutaten für die Füllung vorbereiten. Den Speck in kleine Würfel schneiden und bereitstellen. Die Zwiebeln schälen und in kleine Würfel schneiden und ebenfalls in einer Schüssel für die weitere Verarbeitung bereitstellen.
Zwiebelkuchen selber machen -Schritt für Schritt 7
Schritt 7:
Die kleingeschnittenen Zwiebeln in eine erhitzte Pfanne mit Öl geben. Unter ständigem umrühren glasig braten. Die Zwiebeln sollten keine Farbe annehmen und nicht braun werden. Nach dem Braten die Zwiebeln etwas auskühlen lassen.
Zwiebelkuchen selber machen -Schritt für Schritt 8
Schritt 8:
In einer Rührschüssel die Eier, saure Sahne, Kümmel, Salz und Pfeffer zusammen mit dem Mehl und dem Speck gut miteinander verrühren. Am besten mit einem Schneebesen arbeiten. Als letzte Zutat die angebratenen Zwiebeln hinzugeben und gut unterheben. Die Schüssel mit der fertigen Füllung beiseite stellen.
Zwiebelkuchen selber machen -Schritt für Schritt 9
Schritt 9:
Nun sollte der Hefeteig etwa auf das doppelte seines ursprünglichen Volumens aufgegangen sein. Das sollte etwa 30-45 Minuten nach dem kneten soweit sein. Der Teig kann jetzt weiterverarbeitet werden.
Zwiebelkuchen selber machen -Schritt für Schritt 10
Schritt 10:
Auf einer bemehlten Arbeitsfläche den Hefeteig mit einem Wellholz kreisförmig etwas größer als der Durchmesser der Springform dünn ausrollen. Als Maß kann man hierzu den Boden der Springform auf den ausgerollten Teig legen. Den Springformboden mit etwas Butter ausstreichen und Mehl hineingeben.
Zwiebelkuchen selber machen -Schritt für Schritt 11
Schritt 11:
Nun den Hefeteig in die Form einlegen und mit dem Finger einen etwa 3-4 cm hohen Rand formen. Besonders in der Ecke im Übergang zwischen Boden und Rand einen möglichst scharfen Übergang formen. Sonst gibt es nach dem backen einen dicken Teigwulst. Der Boden und Rand kann ruhig dünn sein, da der Hefeteig beim Backen noch aufgeht.
Zwiebelkuchen selber machen -Schritt für Schritt 12
Schritt 12:
Nun die Füllung zügig in die mit Hefeteig ausgelegte Springform füllen und die Oberfläche glatt verstreichen. Die Menge der Füllung sollte gerade ausreichen den Rand knapp auszufüllen. Überstehender Rand kann nun sauber etwas nach unten geschoben werden, so dass sich ein gleichmäßiger Abschluss ergibt.
Zwiebelkuchen selber machen -Schritt für Schritt 13
Schritt 13:
Den Zwiebelkuchen in den vorgeheizten Backofen in die mittlere Einschubleiste geben. Zuerst bei 200°C 30 Minuten backen. Nach den 30 Minuten den Backofen auf 180°C zurückdrehen und 10-15 Minuten fertig backen. Die Gesamtbackzeit beträgt also 40-45 Minuten. Der Zwiebelkuchen sollte zum Ende der Backzeit goldgelb gebacken sein. Wird er schon zur Hälfte der Backzeit braun den Zwiebelkuchen rechtzeitig mit Alufolie oder Backpapier abdecken. Am besten frisch gebacken warm servieren.
Für Pizza kann man fast jeden begeistern. Am liebsten selbstgemacht.
Zu den Rezepten
Leckere Quiches aus dem Backofen. Am besten warm genießen.
Zu den Rezepten
Passt auch super zu einem Glas Wein.
Zu den Rezepten
Anzeige
Newsletter An- oder Abmeldung

Abonnieren Sie meinen kostenlosen Newsletter.
Ich werde Sie regelmäßig über neue Rezepte informieren.

Registrieren abmelden