Orecchiette Grundrezept

Bei diesem Orecchiette Pasta Grundrezept was in der italienischen Sprache „kleine Öhrchen“ heißt, kann man zwischen zwei Arten der Teigzubereitung wählen.
Entweder Orecchiette Pasta bei welchem für die Teigzubereitung keine Eier verwendet werden oder Orecchiette Pasta aus Eiernudelteig herstellen.
Diese kleinen, oder je nach Vorliebe auch größere von Hand geformten Teigwaren, sind in der Zubereitung etwas zeitaufwändig.
Natürlich nicht für routinierte italienische Hausfrauen, bei denen es sehr schnell von der Hand geht.
Aber nach den ersten 10 – 20 Stück bekommt man den Dreh schnell heraus und es macht dann richtig Spaß diese Öhrchen- oder Muschelnudeln zu formen.

Zutaten: für 4 Personen

Nudelteig ohne Ei:
150 g Mehl Type 405
150 g Hartweizengrieß
Oder Pastamehl Grano Duro
Salz
1 EL Olivenöl
Ca. 150 ml lauwarmes Wasser

Oder Nudelteig mit Eiern:
225 g Mehl Type 405
75 g Weizengrießmehl
(Semola di Grano Duro)
oder Hartweizengrieß
3 Eier Gr. M
Salz
1 EL Olivenöl
Nach Bedarf ein paar Tropfen kaltes Wasser
Zusätzlich:
Etwas Mehl zum Bearbeiten und Kneten

Bild von Orecchiette Grundrezept

Auf Bild klicken zum Vergrößern

Zubereitung:

Für die Zubereitung von diesem Orecchiette Pasta Grundrezept rechtzeitig aus den oben angegebenen Zutaten nach

Grundrezept Hausgemachte Nudeln
einen Nudelteig mit Eiern, oder ohne Eier herstellen.
Ein paar Minuten ausdauernd auf einer Arbeitsfläche durchkneten, wobei der zunächst feste Nudelteig immer weicher und glänzender wird.

Den Teig in eine Gefriertüte stecken und in der warmen Küche etwa 30 Minuten ruhen lassen, danach für weitere 30 Minuten (auch über Nacht) im Kühlschrank lagern.

Aus dem Nudelteig etwa 20 cm lange, stark daumendicke Teigrollen formen, wieder in die Tüte stecken und nacheinander wie sie benötigt werden, daraus entnehmen.

Mit einem Messer immer wieder eine schmale Teigscheibe von der Teigrolle abschneiden und mit den Fingern zu einer etwas dünneren Teigscheibe drücken oder kurz mit dem Nudelholz darüber rollen.
Anschließend das kleine Teigstück über den Daumen stülpen und auf einem bemehlten Holzbrett ringsum wie einen kleinen Fingerhut nach unten drücken und mit der freien Hand über der Daumenspitze leicht festdrücken.
Dieses Fingerhütchen vorsichtig vom Daumen abziehen, leicht in Form drücken und entweder auf dem Kopf stehend, oder auf der Seite liegend auf ein mit etwas Mehl bestreutes Brett zum Trocknen legen. Dadurch bleibt anschließend beim Kochen die Form der Pasta erhalten.
So fortfahren, bis der ganze Nudelteig verarbeitet ist.

Oder den Nudelteig in Etappen nicht zu dünn ausrollen, bei einer einfachen Nudelmaschine mit den Stufen 1 – 9, den Teig bei Stufe 5 endgültig ausrollen.
Mit einer runden Ausstechform mit einem Durchmesser von 5 – 6 cm (siehe 2. Bild) runde Teiglinge ausstechen. Jeweils 1 rundes Teigstück über den Daumen legen, ringsum festdrücken, am oberen Ende des Daumens den Teig zusammendrücken und vorsichtig vom Daumen abstreifen und eventuell etwas nachgeformt auf eine mit Mehl bestreute Fläche zum Trocknen auslegen.




Orecchiette Pasta kochen:

Die Orecchiette in reichlich kochendes, gut gesalzenes Wasser (auf einen Liter Wasser etwa 1 gestrichener TL Salz nehmen) einlegen und einmal aufkochen lassen. Dabei lieber einen großen Topf mit mindestens 3 – 4 Liter Inhalt verwenden, damit die Pasta locker, ohne sich zu berühren, im Wasser schwimmen kann.
Danach bei etwas zurück gedrehter Heizstufe noch ca. 8 - 10 Minuten, bei größeren und dickeren Orecchiette etwas länger, zu zwar weichen dennoch noch gut bissfesten Teigwaren kochen.

Mit einem Sieb aus dem Kochwasser fischen und ohne sie mit Wasser abzuschrecken, gut abgetropft gleich in eine vorgewärmte Schüssel, oder gleich auf die einzelnen vorgewärmten Teller verteilen.

Pro Portion jeweils mit etwas Olivenöl beträufeln und entweder ganz klassisch mit einer Tomatensoße oder einer Gemüsesoße und zusätzlich mit etwas geriebenen Parmesankäse servieren.


Tipp:

Man kann die geformten Orecchiette Pasta auch über Nacht ganz trocknen lassen, wobei sich die spätere Kochzeit dabei etwas verlängert.

Nährwertangaben:

Eine Portion Orecchiette Pasta ohne Zugabe von Eiern enthalten ca. 270 kcal und ca. 2,75 g Fett
Eine Portion Orecchiette Pasta mit Zugabe von 3 Eiern enthalten ca. 325 kcal und ca. 8 g Fett

Verweis zu anderen Rezepten:
Werbung

    Rezept Orecchiette Grundrezept- Klicken zur Bildergalerie

    Ausgeb. Polentaschnitten
    Bärlauch- Spätzle
    Bratkartoffeln
    Bratkartoffeln knusprig
    Bratkartoffeln mit Pesto
    Bratkartoffelsalat
    Brot Mascarpone Taler
    Buchweizen - Spätzle
    Buchweizen- Pfannkuchen
    Buchweizenküchlein
    Buchweizennudeln
    Bulgur mit Gemüse
    Bunte Nudeln hausgemacht
    Couscous
    Couscous Grundrezept
    Curry - Risotto
    Dill Kartoffel Beilage
    Dinkel Pfannkuchen
    Dinkel-Lauch-Bratlinge
    Eierküchlein
    Farfalle
    Fenchelrisotto
    Frittierte Maismehl Würfel
    Garganelli Pasta
    Gefüllte Käsepfannkuchen
    Gnocchi auf römische Art
    Gnocchi Grundrezept
    Gnocchi mit Ricotta
    Gratin Dauphinoise
    Grießnocken
    Grießschnitten gesalzen
    Grießtaler
    Haferflocken - Küchlein
    Hausgemachte Nudeln
    Herzoginkartoffeln
    Himmel und Erde
    Hirseknödel Rezept
    Italienische Reisbällchen
    Karotten Gnocchi
    Kartoffel Lauch Knödel
    Kartoffel Quark Bratlinge
    Kartoffel Tortilla
    Kartoffel- Speckküchlein
    Kartoffel- Spinatschnecken
    Kartoffel- Taler
    Kartoffel-Gemüseauflauf
    Kartoffel-Kürbis-Püree
    Kartoffel-Spargel Gratin
    Kartoffelbällchen
    Kartoffelbrei
    Kartoffelgratin
    Kartoffelgratin andere Art
    Kartoffelgratin in Miniform
    Kartoffelklößchen frittiert
    Kartoffelklöße
    Kartoffelknödel
    Kartoffelkroketten
    Kartoffelküchlein
    Kartoffeln Maître d'Hôtel
    Kartoffelnocken überbacken
    Kartoffelpfannkuchen
    Kartoffelplätzchen Rezept
    Kartoffelpuffer
    Kartoffelschiffchen
    Kartoffeltaschen gefüllt
    Käsekartoffeln
    Käsespätzle
    Kastanien Nudelteig
    Kichererbsen - Bratlinge
    Kleines Zucchini Soufflé
    Kokosreis Beilage
    Kratzete
    Kräuter - Risotto
    Kräutergnocchi
    Kräuterkartoffeln geback.
    Kräuternudelteig
    Kräuterrisotto mediterran
    Kräuterspätzle
    Kürbispuffer
    Lauch Risotto Rezept
    Lauch Risotto überbacken
    Luxemburger Mehlknödel
    Maismehl Nudeln
    Maronen - Kroketten
    Maronen Risotto
    Maronenpüree
    Mini Gemüsegratin
    Nudelteig mit Spinat
    Orecchiette Grundrezept
    Petersilien Kartoffeln
    Pfannkuchen mit Quark
    Pfannkuchen- Grundrezept
    Pfannkuchen-Röllchen
    Pici Pasta Grundrezept
    Pikante Maismehlküchlein
    Pilawreis
    Pilz Risotto
    Polenta - Kräuternocken
    Polenta Zucchinischnitten
    Pommes Frites
    Quadretti Pasta Rezept
    Quark - Grieß - Klößchen
    Quarkplinsen
    Quarkspätzle Rezept
    Reiskroketten
    Risotto
    Rosmarin - Kartoffelwürfel
    Rosmarinkartoffeln
    Rosmarinrisotto
    Rösti
    Rucola Speck Puffer
    Safran Risotto
    Salzkartoffeln
    Schwäbische Dinkelspätzle
    Schwäbische Griebenschnecken
    Schwäbische Krautspätzle
    Schwäbische Schupfnudeln
    Schwäbische Wurstknöpfle
    Schwäbische Wurstspätzle
    Schwarzbrot - Knödel
    Sellerie-Kartoffelpüree
    Semmelknödel
    Semmelknödelrolle
    Serviettenknödel
    Spätzle
    Speckknödel
    Spinatknödel
    Süßkartoffel Gnocchi
    Süßkartoffel-Pommes
    Überbackene Käsekartoffeln
    Vollkornnudeln ohne Ei
    Vollkornschrot - Plätzchen
    Westernkartoffeln
    Wilde Kartoffeln
    Würzige Bratkartoffeln
    Würzige Kartoffeltaler
    Zucchini Risotto