Zitronenmuffins

Dieses Rezept für Zitronenmuffins ergibt sehr luftige Muffins mit intensivem Zitronengeschmack.

Zutaten: für 12 Zitronenmuffins

150 g weiche Butter oder Margarine
150 g Zucker
1 kleine Prise Salz
1 Päckchen Vanillinzucker
3 Eier Gr. M
100 g Mehl Type 405
2 TL Backpulver (8 – 10 g)
1 Päckchen Vanille Puddingpulver oder
38 g Speisestärke und ½ TL Vanillepulver
Abgeriebene Schale von einer Biozitrone
3 EL Zitronensaft
Für den Zitronen- Zuckerguss:
ca. 70 g Puderzucker
Zitronensaft
10 g geschmolzene Butter
Zum Garnieren:
Ein paar Streifen Zitronenschale
oder kleine Zitronenstückchen

Bild von Zitronenmuffins

Auf Bild klicken zum Vergrößern

Zubereitung:

Vor dem Zubereiten der Zitronen Muffins sollten alle Zutaten bereits gewogen auf dem Tisch stehen.

Mehl mit Puddingpulver und Backpulver in einer Schüssel vermischen und bereitstellen.

Die Zitronenschale dünn abreiben und in einer kleinen Schüssel sammeln.

Bei einer handelsübliche Muffins Backform mit 12 Mulden die Vertiefungen mit Butter ausstreichen und anschließend mit Semmelbrösel bestreuen. Oder wesentlich einfacher, die einzelnen Mulden der Backform mit im Handel erhältlichen Papierformen für Muffins, auslegen.

Den Backofen auf 180 °C vor heizen, dabei den Backrost in die Mitte der Backröhre einschieben.

Für die Zubereitung des Teigs für die Zitronenmuffins weiche Butter mit Zucker, einer kleinen Prise Salz, Vanillezucker und geriebene Zitronenschale mit den Rührstäben des elektrischen Handmixers schaumig aufrühren. Hierfür eine genügend große Rührschüssel verwenden.

Nacheinander die Eier hinzu geben und solange rühren, bis eine dickschaumige Masse entstanden ist und sich der Zucker ganz aufgelöst hat.

Nun den Mixer ausschalten und zur Seite legen und mit einem herkömmlichen Rührlöffel weiter arbeiten.

Das Mehlgemisch durch ein Sieb über die Schaummasse sieben und mit einem Rührlöffel locker unterziehen. Dabei nicht zu lange rühren, sondern nur solange, bis keine Mehlreste mehr sichtbar sind.

Zuletzt den Zitronensaft in den Muffins Teig kurz einrühren.

Den Rührteig für die Zitronenmuffins gleichmäßig verteilt in die Vertiefungen der Backform einfüllen und sofort in den auf 180 °C vor geheizten Backofen in der Mitte der Backröhre stehend, mit Ober/Unterhitze 25 Minuten backen.

Dabei die Zitronen Muffins eventuell in den letzten 5 Minuten der Backzeit locker mit einem Stück backfestem Backpapier abdecken, damit sie an der Oberfläche nicht zu dunkel werden.

Das Blech mit den Zitronenmuffins aus der Backröhre nehmen und einige Minuten abkühlen lassen. Danach die einzelnenZitronen Muffins vorsichtig aus den Mulden heben und auf einem Kuchenrost auskühlen lassen.

Für den Zitronen-Zuckerguss:
Aus Puderzucker und soviel Zitronensaft wie benötigt wird, einen nicht zu dickflüssigen Zuckerguss zusammen rühren.
Ein Stückchen Butter schmelzen und zuletzt unter den Zuckerguss gut einrühren.
Die Zitronen Muffins mit dem Guss überziehen.

Als weitere Dekoration für die Zitronenmuffins kann man nun von einer weiteren unbehandelten Zitrone dünne Zesten abziehen oder die Zitrone halbieren, vierteln und daraus mit einem scharfen Messer sehr dünne kleine Zitronenecken schneiden und als Dekoration auf den noch feuchten Zuckerguss legen.


Tipp:

Ohne Zuckerguss kann man diese Zitronenmuffins sehr gut auf Vorrat einfrieren.

Nährwertangaben:

Ein Stück Zitronen Muffin mit Zuckerguss enthält ca. 220 kcal und ca. 12,5 g Fett

Werbung