Chinesische Teigtäschchen - Jiaozi

Bei diesem Rezept Jiaozi Teigtäschchen, handelt es sich um eine chinisische Spezialität bei welchem ein einfacher selbst gemachter Nudelteig ohne Eier mit einer pikant gewürzten Hackfleisch- Chinakohlmischung gefüllt zu kleinen Täschchen verarbeitet wird.
Die Arbeit des etwas zeitaufwendigen Ausrollens der kleinen Teigflächen und das Füllen und Formen der Teigtäschchen kann man am besten wenn man 1 - 2 Helfer zu Hilfe nimmt im Nu bewältigen und hat dazu noch gute Unterhaltung und Spaß bei der Arbeit.

Zutaten: für ca. 32 Stück

Für den Nudelteig:
250 g Mehl
etwas Salz
kaltes Wasser

Für die Füllung:
225 g Schweinehackfleisch oder
Rind und Schweinehackfleisch gemischt
1 Bund Frühlingszwiebel
1 daumengroßes Stück frischen Ingwer
Etwa 400 g frischen Chinakohl
1 gestrichener EL Salz
Vorsichtig etwas Sesamöl
2 EL helle Sojasoße
nach Wunsch noch zusätzlich 1 TL Speisestärke

Für den Sojasoße/Essig-Dipp:
1 daumengroßes Stück frischen Ingwer
3 - 4 EL helle Sojasoße
1 EL chinesischer brauner süßer Essig
oder ersatzweise braunen Balsamico Essig
1 - 2 EL kaltes Wasser

Bild von Chinesische Teigtäschchen - Jiaozi

Auf Bild klicken zum Vergrößern

Zubereitung:

Zuerst aus den oben angegebenen Zutaten einen geschmeidigen Nudelteig, aber ohne Ei, kneten.
Dazu Mehl mit einer guten Prise Salz mischen. Soviel kaltes Wasser vorsichtig hinzu geben, ständig weiter kneten, bis ein geschmeidiger Teig entsteht. Anschließend in eine Plastiktüte legen und bei Küchentemperatur mindestens 40 Minuten ruhen lassen.

In der Zwischenzeit die Füllung vorbereiten.


Dazu den Chinakohl in schmale Streifen schneiden. Mit 1 gestrichenen EL Salz bestreuen und gut durchmengen.
Für gut 30 Minuten durchziehen lassen, damit der Kohl Wasser ziehen kann.
Schneller geht es, wenn man die Chinakohlmasse gut mit den Händen durchknetet, danach die anfallende Flüssigkeit immer wieder abgießt.
Danach den Kohl in mehreren Portionen mit den Händen ausdrücken. Zuletzt noch einmal jede einzelne Kohlportion in eine doppelte Lage Haushaltspapier oder in ein ausgekochtes, ohne Weichspüler behandeltes Baumwoll Küchentuch legen und das restliche Wasser fest ausdrücken.
Den nun einigermaßen trockenen Chinakohl in eine Schüssel geben und zur Seite stellen.
Die Frühlingszwiebeln waschen, in feine Ringe schneiden.
Den Ingwer schälen, in kleine Stückchen schneiden.

Nun in einer beschichteten Pfanne einen EL neutrales Öl geben und erhitzen.
Die Frühlingszwiebel und die Ingwerstücke in die Pfanne geben und kurz anschmoren.
Den Inhalt der Pfanne in eine große Schüssel umfüllen und zum Erkalten zur Seite stellen.

Den Teig auf einer mit wenig Mehl bestreuten Arbeitsfläche zu runden Kreisen von etwa 10 cm Durchmesser ausrollen.
Oder vom Teigstück etwa 12 g kleine Teigstücke mit einem Messer abschneiden.
Diese etwas ausrollen, den Rest kann man sehr gut mit beiden Händen in der Luft oder auf dem Tisch zu einer runden Form ausziehen.

Jetzt den vorbereiteten Chinakohl mit den angebratenen Frühlingszwiebeln mit Ingwerstückchen sowie dem rohen Hackfleisch mischen.
Zunächst vorsichtig mit 2 EL heller Sojasoße würzen. Helle Sojasoße ist im Geschmack immer salziger als dunkle Sojasoße, zudem färbt die dunkle Soße die Gerichte auch sehr intensiv dunkel, was hier nicht gewünscht ist.

Mit ein paar Tropfen Sesamöl das Ganze abschmecken.
Nach Wunsch kann man auch noch zusätzlich 1 TL Speisestärke zur Füllmasse geben.

Auf jedes runde Teigstück einen gehäuften TL von der Füllung geben. Den Teig ringsum mit den Fingern um die Füllung herum hochziehen die Ränder zusammenfalten, fest zusammen drücken und gut festdrücken, sodaß die kleinen Teigtäschchen gut verschlossen sind.

Einen Topf mit gesalzenem Wasser zum Kochen bringen.

Die Jiaoze in Portionen von etwa 8 Stück ins Wasser einlegen, aufkochen lassen und je nach Größe der Täschchen, 4 - 5 Minuten langsam köcheln lassen.
Mit einem Schaumlöffel herausheben, abtropfen lassen und auf einer Platte warm halten, bis alle Täschchen fertig sind. Siehe 2. Bild


In einer kleinen Schüssel die Zutaten für den Dipp mischen:

dabei den Ingwer in kleine Stücke schneiden.
Zum Essen nimmt sich jeder 1 - 2 TL von der pikanten Soße und gießt es über seine Portion Jiaozi und genießt es so auf chinesische Art.


Tipp:

Dieses Rezept stammt direkt aus China, woher es meine Tochter nach einem längeren Aufenthalt in China, bei einer chinesischen Familie kennen gelernt hat.
Das besondere i-Tüpfelchen ist der Essig - Dipp mit den kleinen Ingwerstückchen darin.

Nährwertangaben:

Ein Stück Jiaozi hat ca. 46 kcal und ca. 1,6 g Fett

Werbung

Rezept Chinesische Teigtäschchen - Jiaozi- Klicken zur Bildergalerie

Ausgebackene Banane
Bami Goreng
Blumenkohl-Curry
Bunte Gemüsepfanne
Chin. Hühner Gemüse Suppe
Chinaäpfel
Chinasuppe
Chinesische Gemüsesuppe
Chinesische Glückskekse
Chinesische Honigwalnüsse
Chinesische Tee-Eier
Chinesischer Salat
Chop Suey
Eisbergsalat - Gemüse
Entenbrust auf Wokgemüse
Exotischer Reissalat
Fisch mit Bohnensprossen
Fischcurry
Fischsuppe Thailändisch
Frühlingsröllchen
Frühlingsrollen
Gebratener Tofu
Gemüse Frühlingsröllchen
Gemüse mit Garnelen
Gemüse- Nudelpfanne
Gemüsesuppe mit Nudeln
Gurkensalat asiatisch gewürzt
Hackfleisch - Currypfanne
Hackfleisch-Tofu-Gericht
Hähnchen - Mango Curry
Hähnchen - Nudel - Pfanne
Hähnchen in Kokosmilch
Hähnchen- Selleriepfanne
Hähnchenbrust Currysoße
Hähnchencurry mit Nusssoße
Hähnchenwürfel - Kung Pao
Honigbananen
Huhn - Bohnenkeimlinge
Hühnergericht mit Nudeln
Indisches Hähnchengulasch
Kalbfleischcurry
Karottengemüse
Kartoffel - Fleischküchlein
Knusprige Hähnchenwürfel
Krautsalat süß - sauer
Kürbis - Hähnchenpfanne
Lachsforelle chinesisch
Mangoldgemüse asiatisch
Marinierte Hähnchenwürfel
Nasi Goreng
Pekingsuppe
Puten- Gemüsepfanne
Reisnudelsalat mit Gemüse
Rindfleisch mit Paprika
Scharfes Gemüse - Curry
Schnelles Puten-Chili
Schweine-Gemüse-Nudeln
Schweinecurry süß-sauer
Schweinefl. mit Gemüse
Schweinefleisch süß-sauer
Spinatsuppe
Steak Gemüse- Reisnudeln
Suppe süß - sauer - scharf
Süßkartoffel - Bällchen
Tandoorihähnchen
Teigtäschchen - Jiaozi
Tofu - Gemüsepfanne
Tofusalat
Tomaten - Chilisuppe
Wantan Suppe
Wirsinggemüse
Zucchinigemüse mit Lachs