Salzkartoffeln

Zutaten: für 4 Personen

700 g Kartoffeln, geschält gewogen
1 gestrichener TL Salz
etwa 400 ml kaltes Wasser

Bild von Salzkartoffeln

Auf Bild klicken zum Vergrößern

Zubereitung:

Dieses Rezept für Salzkartoffeln ist in der Zubereitung einfach und schnell und ist eine ideale Beilage zu Gemüse, sowie zu jedem Fleischgericht mit Soße.

Der kleine Trick bei der Zubereitung von Salzkartoffeln ist, damit sie schön trocken und nicht glitschig werden, dass man Sie vor dem Kochen nicht in Wasser einlegt, sondern nur kurz mit kaltem Wasser abspült und dass sie bei geschlossenem Kochdeckel im Wasserdampf gegart werden.
Vor dem Kochen der Salzkartoffeln: die Kartoffeln schälen, je nach Größe der Kartoffeln halbieren oder vierteln.
Die so vorbereiteten Kartoffelstücke im Sieb unter kaltem Wasser abspülen, in einen möglichst flachen Topf mit gut schließenden Deckel einlegen.

Das Salz und das kalte Wasser darüber gießen, den Kochdeckel auflegen.
Den Topfinhalt zum Kochen bringen, wenn diese Stufe erreicht ist und der heiße Dampf unter dem Kochdeckel herauskommt, die Temperatur zurück drehen.
Den Kochdeckel dabei aber nicht öffnen, denn die Salzkartoffeln sollten jetzt im Wasserdampf garen.
Nach etwa 20 Minuten Kochzeit sind die Salzkartoffeln, wenn Sie nicht zu groß geschnitten wurden, fertig gekocht.
Das restliche Kochwasser mit Hilfe vom halb aufgesetzten Kochdeckel abgießen.
Anschließend die Kartoffeln noch ein paar Minuten ohne Kochdeckel auf der Herdplatte in der Resthitze zum Ausdampfen stehen lassen.
Dadurch entweicht die restliche Feuchtigkeit und die Salzkartoffeln werden schön trocken, was bei dieser Kartoffelbeilage durchaus gewollt ist, denn dadurch sind die Kartoffeln in der Lage die Soße oder die Gemüsebeilage besser aufzunehmen.


Nährwertangaben:

Eine Portion Salzkartoffeln hat ca. 140 kcal und 0 g Fett.

Werbung

Rezept Salzkartoffeln- Klicken zur Bildergalerie