Rustikale Brötchen

Zutaten: für für 20 kleinere Brötchen

200 g Roggenmehl Typ 1150
Oder dunkles Weizenmehl Typ 1050
500 g Weizenmehl Typ 405
150 - 180 g Sauerteig
3 gestrichene TL Salz
2 Päckchen Trockenhefe
350 ml lauwarmes Wasser

Bild von Rustikale Brötchen

Auf Bild klicken zum Vergrößern

Zubereitung:

Mehl, Salz, Trockenhefe und Sauerteig (gibt's im Supermarkt in der Backabteilung),zusammen mit lauwarmem Wasser, mit Hilfe des Knethakens vom elektrischen Mixers, zu einem festen Brotteig kneten. Mit etwas Mehl bestäuben , mit einem Küchentuch abdecken und an einem warmen Ort bis zur doppelten Menge aufgehen lassen.
Teig aus der Schüssel holen, eine Arbeitsplatte mit Mehl bestäuben und zusammen mit etwas Mehl kräftig den Teig durchkneten, bis er nicht mehr klebt.
Kleine, beliebige Brötchen formen und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech in einem Abstand von 5 cm legen. Ich wiege immer mit der Diätwaage so etwa 50 g Teig pro Brötchen ab.
Nochmals auf das doppelte Volumen aufgehen lassen. Brötchen vor dem Backen mit einem scharfen Messer oben einritzen. Anschließend mit Mohn, Salz, oder Sesam bestreuen.
Backofen auf 200 ° C vorheizen. Auf den Boden des Backofens eine Schüssel mit kaltem Wasser stellen.
Das Kuchenblech in die Mitte der Röhre einschieben und mit Ober/Unterhitze ca. 30 Minuten backen.
Dies sind besonders knusprige Brötchen, welche frisch verzehrt am besten schmecken
Einfach nur mit frischer Butter oder Griebenschmalz bestrichen, schmecken sie super wie zu Großmutters Zeiten.


Tipp:

Aus diesem Teig kann man auch ein oder zwei Stangenbrote formen. Nach dem Backen mit einem scharfen Messer oder Brotmaschine lauter kleine runde Brotscheiben davon abschneiden und nach Geschmack belegen.

Nährwertangaben:

1 kleines Brötchen hat ca. 150 kcal und ca. 0,3 g Fett

Verweis zu anderen Rezepten:
Werbung