Kerbelrahmsuppe

Bei diesem Rezept Kerbelrahmsuppe handelt es sich um die klassische Zubereitungsart einer cremigen Kräutersuppe mit reichlich beigefügtem frischen Kerbelgrün.

Zutaten: für 4 Personen

1 großer Bund frischer Kerbel
2 Schalotten oder kleine Zwiebeln
2 EL Butter (50 g)
2 EL Mehl (50 g)
1000 ml Wasser
Brühwürfel
Salz
Pfeffer
150 ml Schlagsahne (30% Fett) oder
fettarmen Sahneersatz (7 – 15% Fett)
Dazu nach Wunsch Mascarponeplätzchen:
125 g weiches Weißbrot ohne Rinde
2 Eier Gr. M
2 gehäufte EL Mascarpone (100 g)
1 gehäufter EL Mehl (30 g)
Eventuell 3 - 4 EL kalte Milch
Salz und Pfeffer
½ Bund Petersilie
Ca. 3 - 4 EL Olivenöl zum Braten

Bild von Kerbelrahmsuppe

Auf Bild klicken zum Vergrößern

Zubereitung:

Für die Zubereitung von diesem Rezept Kerbalrahmsuppe die Schalotten schälen, in kleine Würfel schneiden.

Frischen Kerbel kurz unter kaltem Wasser abspülen, trocken schütteln und ebenfalls mit einem Messer fein schneiden.

Butterin einem Kochtopf schmelzen, die Schalotten- oder Zwiebelwürfel darin ein paar Minuten bei etwas zurück gestellter Heizstufe sanft hell anbraten.

Den Topf zur Seite ziehen, das Mehl darüber streuen, mit einem Rührlöffel einrühren.
Kaltes Wasser hinzu gießen und mit einem Schneebesen zügig einrühren, Suppenwürfel oder Gemüsebrühepulver hinzu geben.

Den Topf wieder auf die Herdplatte zurück stellen und die Mehlsuppe unter Rühren mit dem Schneebesen einmal aufkochen lassen.
Den größten Teil des Kerbels in die Suppe geben und bei zurück gedrehter Heizstufe
langsam 10 - 15 Minuten durchkochen lassen, danach mit einem Pürierstab schaumig aufschlagen.

Schlagsahne oder einen fettarmen Sahneersatz (findet man im Kühlregal des Supermarktes) in die Kerbelsuppe einrühren.

Die Kerbelrahmsuppe nun nach persönlichem Geschmack mit Salz und Pfeffer abschmecken.
Anschließend noch einmal kurz aufkochen lassen.

Kurz vor dem Servieren, die heiße Suppe nochmals mit dem Pürierstab schaumig aufschlagen und mit frischem Kerbelgrün bestreut zu Tisch bringen.

Dazu kann man nach Wunsch als kleine Beilage ein paar Mascarponeplätzchen reichen.

Dazu ca. 120 g entrindetes Weißbrot oder Toast in kleine Würfel schneiden, gleich in eine schmale Rührschüssel geben.
2 Eier hinzu geben, mit Salz und Pfeffer würzen und mit dem Pürierstab vermischen.

Mascarpone, oder halb Mascarpone und Magerquark, 1 EL Mehl und 3 – 4 EL kalte Milch und fein geschnittene Petersilie hinzu geben und die ganze Masse nochmals mit dem Pürierstab aufpürieren.

Zunächst 2 EL Olivenöl oder anderes Pflanzenöl in einer beschichteten Pfanne erhitzen, jeweils von einem halben EL Brotteigmasse kleine Taler nebeneinander in die Pfanne setzen und bei nicht zu starker Hitze auf beiden Seiten goldbraun backen.
So fort fahren bis alle Plätzchen fertig gebraten sind und warm zur Suppe servieren.


Tipp:

Diese Brotplätzchen kann man bei Zeitmangel auch schon am Vortag zubereiten und kurz vor dem Servieren nochmals kurz in der Mikrowelle oder im Backofen erwärmen.
Diese Beilage passt auch sehr gut zu einer Spargelsuppe oder zu jeder anderen Gemüsecremsuppe.

Nährwertangaben:

1 Portion Kerbelrahmsuppe ohne Beilage ca. 230 kcal und ca. 21 g Fett
Bei 24 Mascarponeplätzchen enthalten 1 Stück mit Bratfett ca. 45 kcal und ca. 3,2 g Fett

Verweis zu anderen Rezepten:
Werbung

    Rezept Kerbelrahmsuppe- Klicken zur Bildergalerie

    Avocado Suppe gekühlt
    Avocado-Suppe Rezept
    Blumenkohl - Cremesuppe
    Blumenkohlsuppe
    Brätflädlesuppe
    Brokkolicreme - Suppe
    Brotsuppe
    Buchweizenklößchen
    Butterbiskuitsuppe
    Butterklößchensuppe
    Champignon Cremesuppe
    Chicoree Creme Suppe
    Cremige Spinatsuppe
    Cremige Wirsingsuppe
    Curry - Paprika - Suppe
    Curry Cremesuppe
    Dill Cremesuppe
    Eierstichsuppe
    Einlaufsuppe
    Erbsensuppe
    Fenchelcremesuppe
    Fenchelsuppe
    Fleisch - Gemüsesuppe
    Französische Erbsensuppe
    Fruchtig – scharfe Linsensuppe
    Frühlingssuppe
    Gebrannte Grießsuppe
    Geflügelcremesuppe
    Gemüse - Nudelsuppe
    Gemüsebrühe Grundrezept
    Gerstensuppe
    Grießklößchensuppe
    Grießnockensuppe
    Grüne Erbsensuppe
    Grüne Selleriesuppe Rezept
    Grüne Spargelsuppe
    Grünkohlsuppe
    Gulaschsuppe
    Hühnersuppe - Jérceleves
    Jägersuppe
    Kalte Tomatensuppe
    Karotten- Ingwersuppe
    Karottensuppe
    Kartoffelpilzsuppe
    Kartoffelsuppe
    Kerbelrahmsuppe
    Kichererbsensuppe
    Klare Rindfleischsuppe
    Kohlrabi Cremesuppe
    Kohlrabi- Haferflockensuppe
    Kräutersuppe
    Kressesuppe
    Kürbiscremesuppe
    Kürbissuppe
    Linsen - Mairübchensuppe
    Linsen- Mangoldsuppe
    Linsensuppe
    Lothringer Mehlsuppe
    Magische Kohlsuppe
    Maissuppe
    Mangoldsuppe
    Maronen - Cremesuppe
    Meerrettich - Suppe
    Mehlerbsensuppe
    Möhrensuppe mit Krabben
    Möhrensuppe mit Steinpilzen
    Muschelsuppe
    Nudelsuppe
    Ochsenschwanzsuppe
    Paprikacremesuppe
    Pfifferling - Cremesuppe
    Pikante Gemüsesuppe
    Pikante Kürbissuppe
    Pilzsuppe mit Maultaschen
    Quinoa-Gemüsesuppe
    Radieschen Suppe
    Rauke - Suppe
    Rindfleischbrühe
    Rosenkohl Cremesuppe
    Rote Bete Suppe
    Rote Linsencremesuppe
    Rote Linsensuppe
    Scharfe Fischsuppe
    Scharfe Hackfleischsuppe
    Scharfe Kürbissuppe
    Scharfe Linsensuppe
    Schinkenklösschensuppe
    Schwäb. Riebelesuppe
    Schwäbische Flädlessuppe
    Schwemmklösschensuppe
    Selleriecremesuppe
    Selleriesuppe-Petersilienöl
    Spargelsuppe
    Steckrübensuppe
    Steinpilzsuppe
    Süßkartoffel Apfel Suppe
    Tomaten - Linsensuppe
    Tomatensuppe
    Topinambur- Suppe
    Überbackene Lauchsuppe
    Überbackene Zwiebelsuppe
    Ungarische Fischsuppe
    Weckklösschensuppe
    Zucchinicremesuppe
    Zucchinisuppe
    Zucchinisuppe mit Reis