Johannisbeerkuchen mit Sauerrahmguss

Dieser kleine Johannisbeerkuchen mit Sauerrahmguss ergibt 8 etwas kleinere Stücke saftigen Obstkuchen mit weichem Quark Mürbeteigboden und frischem roten Johannisbeeren Belag und sollte für vollkommenen Genuss, wenn keine gesundheitlichen Bedenken bestehen, zusammen mit Schlagsahne verzehrt werden.

Zutaten: für 8 Stück Obstkuchen

Für den süßen Quark Mürbeteigboden:
125 g Mehl Type 405
1 Prise Salz
1 gestrichener TL Backpulver (5 g)
25 g Zucker
50 g Butter
60 g Quark (Magerstufe)
1 Ei Gr. M
Etwas zusätzliches Mehl zum Kneten
Außerdem:
30 g gemahlene Haselnüsse
400 g rote Johannisbeeren mit Stiel gewogen
Für den Guss zum Begießen:
2 Eier Gr. M getrennt
1 Prise Salz
50 g feiner Zucker
1 Päckchen Vanillezucker (8 g)
100 g Sauerrahm (10 % Fettgehalt)
Zusätzlich:
1 Springform mit 20 cm Bodendurchmesser

Bild von Johannisbeerkuchen mit Sauerrahmguss

Auf Bild klicken zum Vergrößern

Zubereitung:

Für die Zubereitung von diesem kleinen Johannisbeerkuchen mit Sauerrahmguss zuerst 400 g rote Johannisbeeren samt den Stielen wiegen, in kaltem Wasser waschen, in einem Sieb abtropfen lassen, anschließend noch auf einer doppelten Lage Küchenpapier zum völligen Abtrocknen der Beeren auslegen.
Danach die roten Beeren von den Stielen abstreifen.

Für den Kuchenteigboden (nach Rezept Mürbteig mit Quark) aus den oben genannten Zutaten rasch mit kühlen Händen einen Quark Mürbeteig zusammen kneten.
Danach kann man diesen Boden gleich auf einer mit Mehl bestreuten Arbeitsfläche auf die Größe der verwendeten Backform ausrollen und die zuvor mit etwas Butter und dünn mit Mehl bestäubte Form mit der Teigplatte so auslegen, dass man noch ringsum einen etwas höheren Rand aus Teig formen kann.

Den Teigboden mit 30 g Haselnüssen bestreuen.
Darüber die Johannisbeeren üppig gleichmäßig verteilt aufstreuen.

Für den Sauerrahmguss:
Die Eier in Eidotter und Eiklar in zwei verschiedene Schüsseln getrennt einfüllen.
Eiweiße mit den Rührstäben vom elektrischen Handmixer mit einer Prise Salz zu festem Eischnee rühren.

2 Eidotter mit Zucker und Vanillezucker gleich mit den benutzten Rührstäben vom elektrischen Handmixer weiterarbeiten und ein paar Minuten gut schaumig aufrühren.

Handmixer ausschalten und zur Seite legen, mit einem Rührlöffel weiterarbeiten.

Den Sauerrahm mit einem Rührlöffel unter die Eierschaummasse locker unterziehen.
Anschließend den festen Eischnee ebenfalls gleichmäßig locker unter den Guss heben und damit die Johannisbeeren überziehen.

Den kleinen Kuchen in den auf 200 ° C vorgeheizten Backofen in der Mitte einschieben und mit Ober/Unterhitze ca. 45 Minuten backen.
Dabei den Johannisbeerkuchen in den letzten 10 – 15 Minuten der Backzeit mit Backpapier abdecken.
Bevor man den Kuchen aus der Röhre nimmt, diesen mit einem Holzspieß an 1 – 2 Stellen einstechen und prüfen ob der Guss, je nach Backofenbeschaffenheit auch gut durchgebacken ist.
Wenn noch etwas Flüssigkeit am Spieß sichtbar ist, den Kuchen noch weitere 5 Minuten oder etwas länger ohne Abdeckung fertig backen.
Den fertig gebackenen kleinen Johannisbeerkuchen auf ein Kuchengitter stellen und am besten über Nacht ganz abkühlen und etwas durchziehen lassen. Erst danach den Springformrand öffnen und den Kuchen anschneiden.


Nährwertangaben:

Bei 8 Stück Johannisbeerkuchen mit Sauerrahmguss enthalten 1 Stück ca. 210 kcal und ca. 10,6 g Fett

Verweis zu anderen Rezepten:
Werbung