Grießnockensuppe

Bei diesem Rezept Grießnockensuppe, werden die Grießklößchen aus zuvor gekochtem festen Grießbrei zu etwas größeren Grießnocken geformt, in Salzwasser gegart und später, je nach Bedarf in heiße Fleisch- oder Gemüsebrühe eingelegt und mit Petersilie bestreut, als feine Grießklößchensuppe serviert.

Zutaten: für 4 - 6 Personen

125 ml Milch 1,5 % Fett
125 ml Wasser
1 TL Salz (6 g)
25 g Butter (1 geh. EL)
125 g Hartweizengrieß
2 Eier Gr. M
Geriebene Muskatnuss

Bild von Grießnockensuppe

Auf Bild klicken zum Vergrößern

Zubereitung:

Für die Zubereitung Wasser, Milch,Salz und Butter in einen Kochtopf geben und aufkochen.
Den Topf zur Seite ziehen, den Inhalt kurz abkühlen lassen.
Anschließend den Grieß einrieseln lassen, dabei gleichzeitig mit einem Schneebesen kräftig einrühren.

Den Topf wieder auf die Kochplatte zurück schieben und den Grießbrei aufkochen, anschließend unter ständigem Rühren mit einem Kochlöffel solange kochen lassen, bis sich ein fester, sich vom Topfboden ablösender Grießkloß gebildet hat.

Den Grießkloß in eine Schüssel umfüllen und soweit abkühlen lassen, bis die Grießmasse nur noch leicht lauwarm ist.
Jetzt nacheinander die Eier hinzu geben, die Masse mit abgeriebener Muskatnuss würzen und alles gut miteinander vermischen.
Einen Topf mit Salzwasser aufkochen.
Aus der kalten Grießmasse nun beliebig große Nocken mit einem nassen Löffel abstechen und mit den Fingern nachformen
Das geht ganz gut, wenn man sich daneben eine Schüssel mit kaltem Wasser stellt und die Finger immer wieder kurz ins Wasser taucht.
Die geformten Nocken auf ein Stück Folie auslegen, bis alle fertig sind.
Jeweils eine nicht zu große Portion ins kochende Salzwasser einlegen und darin ziehen (aber nicht sprudelnd kochen lassen), bis die Grießnocken nach oben steigen und auf der Oberfläche schwimmen.
Danach die Klößchen sofort
mit einem Schaumlöffel aus dem Wasser herausfischen, abtropfen lassen und auf eine doppelte Lage Küchenkrepppier zum Auskühlen auflegen.
Die nächste Portion auf die gleiche Weise zubereiten, bis die Grießmasse aufgebraucht ist.
Diese Grießklößchen kann man nun auf einer Platte oder einer flachen Schüssel liegend, mit Folie abgedeckt, auf Vorrat bis zum endgültigen Einsatz im Kühlschrank ruhen lassen.
Oder die Klößchen kurz vor dem Servieren in heiße Brühe einlegen und mit fein geschnittener Petersilie bestreut, zu Tisch bringen.


Tipp:

Bei mir ergab das 40 Grießnocken (siehe Bild), wobei man, wenn die Suppe bei einer Menüfolge als Vorspeise serviert wird, pro Person etwa 6 – 8 Klößchen pro Suppenteller, ausreichend sind.

Nährwertangaben:

Bei 4 Personen, enthalten 1 Portion Grießnockensuppe (je 10 Nocken) ca. 200 kcal und ca. 8,5 g Fett

Verweis zu anderen Rezepten:
Werbung

    Rezept Grießnockensuppe- Klicken zur Bildergalerie

    Avocado Suppe gekühlt
    Avocado-Suppe Rezept
    Blumenkohl - Cremesuppe
    Blumenkohlsuppe
    Brätflädlesuppe
    Brokkolicreme - Suppe
    Brotsuppe
    Buchweizenklößchen
    Butterbiskuitsuppe
    Butterklößchensuppe
    Champignon Cremesuppe
    Chicoree Creme Suppe
    Cremige Spinatsuppe
    Cremige Wirsingsuppe
    Curry - Paprika - Suppe
    Curry Cremesuppe
    Dill Cremesuppe
    Eierstichsuppe
    Einlaufsuppe
    Erbsensuppe
    Fenchelcremesuppe
    Fenchelsuppe
    Fleisch - Gemüsesuppe
    Französische Erbsensuppe
    Fruchtig – scharfe Linsensuppe
    Frühlingssuppe
    Gebrannte Grießsuppe
    Geflügelcremesuppe
    Gemüse - Nudelsuppe
    Gemüsebrühe Grundrezept
    Gerstensuppe
    Grießklößchensuppe
    Grießnockensuppe
    Grüne Erbsensuppe
    Grüne Selleriesuppe Rezept
    Grüne Spargelsuppe
    Grünkohlsuppe
    Gulaschsuppe
    Hühnersuppe - Jérceleves
    Jägersuppe
    Kalte Tomatensuppe
    Karotten- Ingwersuppe
    Karottensuppe
    Kartoffelpilzsuppe
    Kartoffelsuppe
    Kerbelrahmsuppe
    Kichererbsensuppe
    Klare Rindfleischsuppe
    Kohlrabi Cremesuppe
    Kohlrabi- Haferflockensuppe
    Kräutersuppe
    Kressesuppe
    Kürbiscremesuppe
    Kürbissuppe
    Linsen - Mairübchensuppe
    Linsen- Mangoldsuppe
    Linsensuppe
    Lothringer Mehlsuppe
    Magische Kohlsuppe
    Maissuppe
    Mangoldsuppe
    Maronen - Cremesuppe
    Meerrettich - Suppe
    Mehlerbsensuppe
    Möhrensuppe mit Krabben
    Möhrensuppe mit Steinpilzen
    Muschelsuppe
    Nudelsuppe
    Ochsenschwanzsuppe
    Paprikacremesuppe
    Pfifferling - Cremesuppe
    Pikante Gemüsesuppe
    Pikante Kürbissuppe
    Pilzsuppe mit Maultaschen
    Quinoa-Gemüsesuppe
    Radieschen Suppe
    Rauke - Suppe
    Rindfleischbrühe
    Rosenkohl Cremesuppe
    Rote Bete Suppe
    Rote Linsencremesuppe
    Rote Linsensuppe
    Scharfe Fischsuppe
    Scharfe Hackfleischsuppe
    Scharfe Kürbissuppe
    Scharfe Linsensuppe
    Schinkenklösschensuppe
    Schwäb. Riebelesuppe
    Schwäbische Flädlessuppe
    Schwemmklösschensuppe
    Selleriecremesuppe
    Selleriesuppe-Petersilienöl
    Spargelsuppe
    Steckrübensuppe
    Steinpilzsuppe
    Süßkartoffel Apfel Suppe
    Tomaten - Linsensuppe
    Tomatensuppe
    Topinambur- Suppe
    Überbackene Lauchsuppe
    Überbackene Zwiebelsuppe
    Ungarische Fischsuppe
    Weckklösschensuppe
    Zucchinicremesuppe
    Zucchinisuppe
    Zucchinisuppe mit Reis