Gemüsebrühe Grundrezept

Bei diesem Gemüsebrühe Grundrezept werden verschiedene Gemüsesorten langsam in etwa 1 Stunde Kochzeit zu einer wohlschmeckenden Gemüse Kraftbrühe gekocht.
Diese Gemüsebrühe kann man danach als Grundlage für Suppen mit verschiedenen Suppeneinlagen, Soßen usw. verwenden.
Sehr lecker schmeckt aber diese selbst gekochte Gemüsebrühe auch, wenn man sie über den Tag verteilt als Gemüsetrinksuppe genießt.
Diese Brühe kann man aber auch kranken oder gerade wieder genesenden Menschen als gesunde Flüssigkeitszufuhr anbieten.

Zutaten: für ca. 1.5 Liter Gemüsebrühe

Ca. 2 Liter Wasser
1 mittelgroße Zwiebel
1 große Lauchstange mit Grünanteil
2 – 3 Karotten
2 weiße Petersilienwurzeln oder Pastinaken
Eine dicke Scheibe Knollensellerie
1 Kohlrabi
1 rote Paprikaschote
2 Gewürznelken
Ca. 8 ganze Pfefferkörner
2 – 3 Stängel Liebstöckel
Salz, Muskatnuss

Bild von Gemüsebrühe Grundrezept

Auf Bild klicken zum Vergrößern

Zubereitung:

Für die Zubereitung von diesem Gemüsebrühe Grundrezept in einen großen Kochtopf Wasser einfüllen.
Alle oben genannten Gemüsesorten schälen, putzen, waschen, ( Lauchstange samt dem dunkelgrünen Anteil verwenden) in grobe Gemüsestücke schneiden.

Die Zwiebel samt der Schale halbieren und in einer Pfanne ohne Fettzugabe auf der Zwiebelschnittfläche hellbraun anrösten.
In jede Zwiebelhälfte mit Schale daran jeweils 1 Gewürznelke stecken und zur Suppe geben.



Je nach Größe 2 – 3 Stängel frischen Liebstöckel, Pfefferkörner und Salz mit in den Topf geben.
Nun den ganzen Gemüseinhalt einmal aufkochen, danach bei etwas zurück gedrehter Heizstufe in etwa 1 Stunde weich kochen.

Die Gemüsebrühe durch ein Sieb durchseihen und die Suppenbrühe darunter auffangen.
Die Gemüsestückchen gesondert in einer Schüssel aufbewahren, diese kann man nach Bedarf später etwas kleiner schneiden und als Gemüseeinlage zur Suppe geben.

Diese Grundbrühe schmeckt nun sehr kräftig nach den verwendeten Gemüsesorten und man kann sie nach Wunsch noch mit etwas zusätzlichem Wasser strecken.
Mit Salz und Muskatnuss abgeschmeckt als Gemüsebrühe zum Einlegen von Grießklößchen (siehe 2. Bild) feinen Suppennudeln, Flädle usw., oder als Grundlage für jede andere Suppe, Soße oder Trinksuppe verwendbar.


Tipp:

Kocht man gleich die doppelte Menge an Gemüsebrühe, kann man die heiße Brühe in Marmeladengläser mit Schraubdeckel einfüllen.
Den Deckel sofort aufsetzen und gut zudrehen.
Anschließend wie beim Haltbarmachen von Marmelade, die Gläser für 5 - 10 Minuten auf den Kopf stellen, wieder umdrehen und ganz auskühlen lassen.
Danach kann man die Gläser mit Gemüsebrühe an einem kühlen Ort oder im Kühlschrank für gut 2 - 3 Monate als Vorrat aufbewahren.

Nährwertangaben:

100 ml von diesem Gemüsebrühe Grundrezept enthalten ca. 23 kcal und ca. 0,2 g Fett

Verweis zu anderen Rezepten:
Werbung

    Rezept Gemüsebrühe Grundrezept- Klicken zur Bildergalerie

    Avocado Suppe gekühlt
    Avocado-Suppe Rezept
    Blumenkohl - Cremesuppe
    Blumenkohlsuppe
    Brätflädlesuppe
    Brokkolicreme - Suppe
    Brotsuppe
    Buchweizenklößchen
    Butterbiskuitsuppe
    Butterklößchensuppe
    Champignon Cremesuppe
    Chicoree Creme Suppe
    Cremige Spinatsuppe
    Cremige Wirsingsuppe
    Curry - Paprika - Suppe
    Curry Cremesuppe
    Dill Cremesuppe
    Eierstichsuppe
    Einlaufsuppe
    Erbsensuppe
    Fenchelcremesuppe
    Fenchelsuppe
    Fleisch - Gemüsesuppe
    Französische Erbsensuppe
    Fruchtig – scharfe Linsensuppe
    Frühlingssuppe
    Gebrannte Grießsuppe
    Geflügelcremesuppe
    Gemüse - Nudelsuppe
    Gemüsebrühe Grundrezept
    Gerstensuppe
    Grießklößchensuppe
    Grießnockensuppe
    Grüne Erbsensuppe
    Grüne Selleriesuppe Rezept
    Grüne Spargelsuppe
    Grünkohlsuppe
    Gulaschsuppe
    Hühnersuppe - Jérceleves
    Jägersuppe
    Kalte Tomatensuppe
    Karotten- Ingwersuppe
    Karottensuppe
    Kartoffelpilzsuppe
    Kartoffelsuppe
    Kerbelrahmsuppe
    Kichererbsensuppe
    Klare Rindfleischsuppe
    Kohlrabi Cremesuppe
    Kohlrabi- Haferflockensuppe
    Kräutersuppe
    Kressesuppe
    Kürbiscremesuppe
    Kürbissuppe
    Linsen - Mairübchensuppe
    Linsen- Mangoldsuppe
    Linsensuppe
    Lothringer Mehlsuppe
    Magische Kohlsuppe
    Maissuppe
    Mangoldsuppe
    Maronen - Cremesuppe
    Meerrettich - Suppe
    Mehlerbsensuppe
    Möhrensuppe mit Krabben
    Möhrensuppe mit Steinpilzen
    Muschelsuppe
    Nudelsuppe
    Ochsenschwanzsuppe
    Paprikacremesuppe
    Pfifferling - Cremesuppe
    Pikante Gemüsesuppe
    Pikante Kürbissuppe
    Pilzsuppe mit Maultaschen
    Quinoa-Gemüsesuppe
    Radieschen Suppe
    Rauke - Suppe
    Rindfleischbrühe
    Rosenkohl Cremesuppe
    Rote Bete Suppe
    Rote Linsencremesuppe
    Rote Linsensuppe
    Scharfe Fischsuppe
    Scharfe Hackfleischsuppe
    Scharfe Kürbissuppe
    Scharfe Linsensuppe
    Schinkenklösschensuppe
    Schwäb. Riebelesuppe
    Schwäbische Flädlessuppe
    Schwemmklösschensuppe
    Selleriecremesuppe
    Selleriesuppe-Petersilienöl
    Spargelsuppe
    Steckrübensuppe
    Steinpilzsuppe
    Süßkartoffel Apfel Suppe
    Tomaten - Linsensuppe
    Tomatensuppe
    Topinambur- Suppe
    Überbackene Lauchsuppe
    Überbackene Zwiebelsuppe
    Ungarische Fischsuppe
    Weckklösschensuppe
    Zucchinicremesuppe
    Zucchinisuppe
    Zucchinisuppe mit Reis