Flammkuchen mit Rote Bete

Ein selbst gebackener Flammkuchen frisch aus dem Backofen serviert schmeckt immer wieder unübertrefflich gut.
Hier bei diesem Rezept Flammkuchen mit Rote Bete, wird auf einem einfachen Hefeteigboden ein etwas leichterer Frischkäseaufstrich gestrichen und als Belag vorgekochte Rote Bete Scheiben zusammen mit Ziegenkäse und in Honig marinierten Walnüssen belegt und wie es sich für einen Flammkuchen gehört noch zusätzlich mit ein paar dünnen Zwiebelringen bestreut im Backofen gebacken.
Das Ergebnis ist ein vegetarischer Flammkuchen mit dem typischen Geschmack der rote Bete Scheiben, bei welchen der etwas erdige Geschmack der Rote Bete zusammen mit den aufgestreuten Honigwalnüssen eine angenehme Geschmacksverbindung eingehen.

Zutaten: für 2 - 3 Portionen

Für den Flammkuchenboden:
14 g Hefe
1 TL Zucker
100 ml lauwarmes Wasser
150 g Weizenmehl Type 405
und ca. 20 g zusätzliches Mehl zum Bearbeiten
1 gestrichener TL Salz
1 EL Olivenöl
Für den Flammkuchen Belag:
100 g Saure Sahne ((10 % Fett)
100 g Frischkäse leicht (3 g Fett)
Salz nach Geschmack
schwarzer Pfeffer
30 g Walnüsse
1 EL flüssiger Honig (30 g)
100 g Ziegen Weichkäse (45% Fett i. Tr.)
Ca. 125 g vorgekochte Rote Bete
Zwiebelringe zum Bestreuen
½ Bund frische Petersilie
Außerdem:
Das große Backblech oder Fettpfanne vom Backofen
1 Bogen backofenfestes Backpapier halbiert

Bild von Flammkuchen mit Rote Bete

Auf Bild klicken zum Vergrößern

Zubereitung:

Für die Zubereitung von diesem Flammkuchen mit Rote Bete 14 g frische Hefe mit 1 TL Zucker und 100 ml lauwarmen Wasser zu einer Hefemilch verrühren. Zugedeckt ca. 15 Minuten in der Küche ruhen lassen.



Abgewogenes Mehl in eine Backschüssel geben, mit der Hand in der Mitte eine Vertiefung eindrücken und ringsum auf den Rand des Mehles 1 gestrichenen TL Salz aufstreuen.

Die schaumig aufgegangene Hefemilch nun in Mehlmulde eingießen und rasch mit einem Kochlöffel vermengen. Dabei noch 1 EL Olivenöl mit einarbeiten.

Den weichen Hefeteig der Schüssel entnehmen und auf einer mit Mehl bestreuten Arbeitsfläche mit den Händen zu einem geschmeidigen glatten Teigballen verkneten.
Den Teig wieder in die Backschüssel zurücklegen und mit einem Tuch abgedeckt an einem warmen Ort bis zum doppelten Teigvolumen aufgehen lassen.

Während dieser Zeit die Zutaten für den Flammkuchenbelag herrichten.
Jeweils 100 g Sauerrahm mit 100 g Frischkäse (hier bei mir war dies eine besonders fettarme Sorte) mit einem Schneebesen vermischen. Herzhaft mit Salz und frisch gemahlenen Pfeffer würzen und zur Seite stellen.
Ziegen Weichkäse in dünne Scheiben schneiden.
Ebenso vorgekochte kalte Rote Bete in nicht zu dicke Scheiben schneiden, sowie von einer halben Zwiebel gehobelte Zwiebelringe herstellen.
Walnüsse in grobe Stücke schneiden, in eine kleine Schüssel einfüllen und mit 1 EL flüssigem Honig beträufeln und gut unterheben.

Den aufgegangenen Hefeteig wiederum auf der mit Mehl bestreuten Arbeitsfläche mit den Händen gut durchkneten.
Den Teig halbieren und jede Hälfe zu einem länglichen Fladen ausrollen (siehe Bild) und jeweils einen Flammkuchenboden auf das halbierte Backpapierblatt legen.
Den Teig auf dem Papier nochmals ausrollen und in Form ziehen und an ein paar Stellen mit einer Gabel einstechen.
Die Flammkuchenböden mit dem Frischkäseaufstrich bestreichen.
Darüber gut verteilt die Rote Bete Scheiben legen.
Dazwischen dann die Ziegenkäsescheiben legen und die Honig Walnüsse gleichmäßig verteilt darüber streuen.
Zuletzt die Flammkuchen mit dünnen Zwiebelringen belegen und einige Zeit, bis der Backofen aufgebacken ist ruhen lassen.

Das leere Backblech oder die Fettpfanne auf der untersten Stufe im Backofen einschieben und die Backröhre zusammen mit dem Blech auf 230 ° C mit Ober/Unterhitze aufheizen.

Die belegten Flammkuchen mit Rote Bete an den Papierenden anfassen und samt dem Backpapier auf das heiße Backblech nebeneinander auflegen.
Bei 230 ° C mit Ober/Unterhitze ca. 12 Minuten backen.
Danach noch für einen besonders knusprigen Boden die Ober/Unterhitze auf Unterhitze umschalten und die Flammkuchen bei dieser Einstellung noch weitere 2 – 3 Minuten weiterbacken.
Aus der Backröhre nehmen, mit reichlich klein geschnittener Petersilie bestreut sofort zu Tisch bringen und frisch gebacken einfach nur genießen.


Nährwertangaben:

Bei 2 Personen, enthalten 1 Portion Flammkuchen mit Rote Bete ca. 680 kcal und ca. 32 g Fett

Verweis zu anderen Rezepten:
Werbung

    Rezept Flammkuchen mit Rote Bete- Klicken zur Bildergalerie

    Blätterteig Gebäck
    Blätterteig Halbmonde
    Brotfladen mit Lauch
    Bunter Gemüsekuchen
    Butterpogatschen
    Currytaschen
    Dinkel - Zwiebelkuchen
    Dinkel Flammkuchen
    Dinkel Grieben-Pogatschen
    Feta-Ricotta-Salzgebäck
    Flachswickel gesalzen
    Flammekuchen (andere Art)
    Flammkuchen
    Flammkuchen mit Birnen
    Flammkuchen mit Lauch
    Flammkuchen mit Rote Bete
    Flammkuchen mit Salami
    Flammkuchen mit Spitzkohl
    Flammkuchen-Ziegenkäse
    Gefüllte Hefetaschen
    Gefüllte Hefeteigtaschen
    Gefüllte Teigtäschchen
    Gemüse Torteletts Rezept
    Gemüse-Feta-Taschen
    Gemüsestrudel
    Griebenschmalz Brötchen
    Grissini
    Gründonnerstagsbrezeln
    Herzhafter Käsekuchen
    ital. Selleriekuchen
    Kartoffelgebäck
    Käse Salami Muffins
    Käsefüße
    Käsegebäck aus der Pfanne
    Käsegebäck mit Paprika
    Käsetörtchen
    Kleine Gemüsetarte
    Kleiner Zwiebelkuchen
    Knuspriges Salzgebäck
    Krautkuchen
    Krautstrudel
    Kürbisfladen mit Schafskäse
    Kürbiskuchen pikant
    Lachshörnchen
    Lauchkuchen
    Möhrentörtchen
    Parmesanplätzchen
    Pfifferling- Tarte
    Pide mit Feta und Spinat
    Pikante Hefeschnecken
    Pikante Käsehörnchen
    Pikante warme Törtchen
    Pizza Calzone
    Pizza Margherita
    Pizza mit Ziegenkäse
    Pizza Rucola
    Pizza Salami- spezial
    Pizza Schinken-Mozzarella
    Pizza Thunfisch-Zucchini
    Pizza Zucchini-Salami
    Räucherlachs Hörnchen
    Ricotta - Schinkentäschchen
    Ricotta Lauch Törtchen
    Rigodon - Eierfladen
    Rote Linsentarte
    Salbei- Brotplätzchen
    Salzkuchen mit Mürbteig
    Schinken-Käse-Taschen
    Schinken-Spinat Biskuit
    Schinkenhörnchen
    Schinkenkräcker
    Schwäb. Zwiebelkuchen
    Schwäbische Käse Pfitzauf
    Schwäbischer Salzkuchen
    Schweizer Käsewähe
    Sesamstangen
    Spargel - Tarte
    Spargel Schinken Muffins
    Spargelkuchen
    Spargeltörtchen
    Speckbrötchen
    Spinat - Schinkenhörnchen
    Spinat Pita
    Zucchini Kuchen
    Zucchini Tarteletts
    Zwiebel-Speck Tarte
    Zwiebelkuchen Elsass
    Zwiebelkuchen Provence
    Zwiebelkuchen vom Blech