Ricotta Spinat Täschchen

Diese auf vegetarische Art gefüllten Teigtaschen werden aus gekauftem Yufka-Teig, welcher im Gegensatz zu Blätterteig nur aus Mehl, Wasser und Salz hergestellt wird und somit noch mit gutem Gewissen sowohl für guten Geschmack und fein knuspriger Hülle jeder Teigstrang mit flüssiger Butter bestrichen werden kann, zumal die Teigtäschchen anschließend auf fettarme Weise nicht in Öl ausgebacken, sondern lediglich mit Butter bestrichen im Backofen zu zartblättrigen knusprigen Täschchen gebacken werden.

Zutaten: für 24- 48 Stück

Ca. 250 g Yufka-Teig fertig gekauft
Ca. 50 - 60 g flüssige Butter zum Bestreichen
Für die Füllung:
500 g frischer Spinat
2 – 3 Frühlingszwiebeln
1 EL Öl
250 g Ricotta (italienischer Frischkäse)
100 Feta Käse aus Schafs-& Ziegenmilch
Salz
Schwarzer Pfeffer

Zubereitung:

Für die Zubereitung von diesem Rezept Ricotta Spinat Täschchen sollte zuerst der geputzte Spinat in einem großen Kochtopf mit ca. 500 ml Wasser und einer Prise Salz aufgekocht, danach bei leicht zurück gedrehter Temperatur in weiteren 3 Minuten solange gekocht werden, bis der Spinat zusammenfällt.
Den Spinat durch ein Sieb abseihen, sofort mit reichlich kaltem Wasser abspülen und abtropfen lassen, danach den Spinat in 2 – 3 Portionen mit der Hand kräftig ausdrücken, danach mit einem Messer feinschneiden.
Oder aufgetauten, gut ausgedrückten tiefgekühlten Spinat dazu verwenden.

2 – 3 geputzte Frühlingszwiebeln samt dem Grünanteil in feine Ringe, diese nochmals etwas feiner hacken.
Die Frühlingszwiebeln in einer Pfanne in 1 EL Öl kurz anbraten, danach unter Wenden langsam hellglasig weichschmoren, zart mit Salz würzen und abkühlen lassen.

Für die Ricotta Füllung mit Spinat:
250 g Ricotta zunächst zart mit Salz würzen, die ausgekühlten Zwiebeln und den etwas feiner gehackten Spinat unterheben.
Den Feta mit den Fingern fein zerkrümelt ebenfalls zur Füllmasse geben und zuletzt je nach Salzgehalt vom Feta die Ricotta Füllung mit Salz und frisch gemahlenen Pfeffer pikant abschmecken.

Zwei große Backbleche mit Backpapier auslegen.
Ca. 50 - 60 g Butter in einer Tasse zu flüssiger Butter schmelzen.
Den Backofen rechtzeitig auf 190 ° C vorheizen.
Zwei nasse saubere Küchentücher auf die Arbeitsfläche legen.

Den Yufka-Teig der Packung entnehmen und immer nur von einer Teigplatte etwa 10 cm breite und ca. 33 cm (oder in der ganzen Länge der Teigblätter) lange Teigbahnen abschneiden und auf das nasse Tuch legen. Den übrigen Yufka-Teig zwischendurch gut mit dem zweiten nassen Tuch abdecken.

Jeden langen etwa 10 cm breiten Teigstreifen ganz mit flüssiger Butter einpinseln.

An einem Ende auf der rechten unteren Ecke 1 EL von der Ricotta Füllung geben, die obere rechte Ecke nach unten so über die Füllung zu einem Dreieck legen, dass die obere Kante genau über der unteren Kante liegt und ein Dreieck bildet.
Nun das gefüllte Dreieck der Teigplatte entlang weiter zum nächsten Dreieck gerollt darüberlegen und sich auf diese Weise durcharbeiten, bis man am Ende der Teigplatte angekommen ist.
Das Dreieck nun mit dem letzten Teigstück verschließen und mit der Naht nach unten auf das ausgelegte Backblech legen und unbedingt nochmals an der Oberfläche mit flüssiger Butter einpinseln.

So fortfahren, bis das Backblech in genügend Abstand zueinander mit den Teigtaschen belegt und mit Butter bestrichen ist.

Das befüllte Backblech in der Mitte der auf 190 ° C vorgeheizten Backröhre einschieben und mit Ober/Unterhitze ca. 17 – 20 Minuten backen.
Während dieser Zeit die restlichen Ricotta Spinat Täschchen füllen, formen, auf das zweite Backblech legen und wiederum wie oben beschrieben vor dem Backen mit flüssiger Butter bestrichen fertigbacken.
Diese nun zartblättrigen knusprigen Teigtäschchen noch gut warm entweder als Fingerfood mit einem Sauerrahm oder Joghurtdip oder mit einem gemischten Salatteller und Dip genießen.

Tipp:

Möchte man lieber kleinere Teigtäschchen herstellen, sollte ein Streifen zwar genausolang, aber in der Breite höchstens etwa 5 – 6 cm betragen und die Füllmenge 1 TL voll sein.
Oder man möchte anstatt der Dreiecke doch lieber knusprige Ricotta Spinat Teigröllchen, die Füllung an einem Ende auf den gebutterten Teigstrang aufstreichen, danach bis zum Ende vom Teigstreifen locker aufrollen und wie oben beschrieben vor dem Backen nochmals mit flüssiger Butter bestreichen. Siehe 2. Bild
Man kann anstatt der Butter auch Öl zum Bestreichen der Täschchen verwenden, hat dann aber eher bleiche Täschchen und nicht den zartbuttrigen Geschmack.

Kalorienangaben

Bei 24 großen Ricotta Spinat Teigtäschchen enthalten 1 Stück durchschnittlich ca. 59,3 kcal und ca. 4,3 g Fett
Bei 48 kleineren gefüllten Teigtäschchen enthalten 1 Stück durchschnittlich ca. 29,5 kcal und ca. 2,15 g Fett