Ricotta - Schinkentäschchen

Bei diesem Rezept Ricotta – Schinkentäschchen, handelt es sich um ein im Biss zart blättriges Kleingebäck, welches frisch gebacken noch warm, als kleine Beilage zu einem Glas Sekt oder Wein als Fingerfood serviert werden kann.

Zutaten: für 38 - 40 Stück

Für den Teig:
125 g Mehl Type 405
125 g kalte Butter
100 g Ricotta Frischkäse
Etwas Salz
Für die Füllung:
150 g gekochter Schinken
Ca. 75 – 100 g Ricotta
1 Prise weißer Pfeffer
Zum Bestreichen:
1 Eidotter mit etwas Milch verquirlt

Zubereitung:

Für die Zubereitung von diesem Rezept Ricotta- Schinkentäschchen wird Mehl mit Butterstückchen, etwas Salz und Ricotta (italienischer Frischkäse aus dem Kühlregal) zu einem geschmeidigen Teig verknetet.

Den Teig in eine Folie ein gewickelt, etwa 30 Minuten an einem kühlen Ort ruhen lassen.

Für die Füllung:
Gekochten Schinken in sehr kleine Würfel schneiden.
Mit 75 – 100 g Ricotta und wenig Pfeffer vermengen.

Den Teig in kleineren Portionen mit dem Wellholz dünn ausrollen.
Mit einer runden Ausstechform (Krapfenaussstecher oder Trinkglas) runde Kreise aus dem Teig ausstechen.
Oder aus dem Teig mit einem Messer kleinere Quadrate ausschneiden.

Auf jedes Teigstückchen etwa ½ TL von der Füllung legen.
Anschließend zu einem Halbkreis oder einem Dreieck zusammen klappen (siehe Bild) und ringsum an den Rändern gut zusammen drücken.

Die gefüllten Ricotta- Schinkentäschchen nebeneinander auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen.
Den Backofen rechtzeitig auf 180 ° C aufheizen.

Zum Bestreichen:

1 Eidotter mit wenig kalter Milch verquirlen und jedes Ricotta Täschchen mit einem Pinsel an der Oberseite bestreichen.
Das Backblech in den auf 180° C vor geheizten Backofen in der Mitte der Backröhre einschieben.
Mit Ober/Unterhitze in etwa 23 – 25 Minuten zu zart goldbraunen Teigtäschchen backen.

Die Ricotta- Schinkentäschchen kurz auf einem Kuchenrost abkühlen lassen, danach noch gut warm servieren.

Tipp:

Dieses Kleingebäck kann man aber auch sehr gut auf Vorrat einfrieren.
Dazu die Ricotta- Schinkentäschchen nach dem Backen gerade abkühlen lassen, in eine zum Tiefkühlen geeignete Form mit Deckel legen und einfrieren.
Bei Bedarf soviel Täschchen wie gerade benötigt werden aus dem Gefrierschrank nehmen und kurz im Backofen aufbacken.
Man kann sie auch in der Mikrowelle in wenigen Sekunden erwärmen, dabei schmecken sie auch gut, nur sind sie dann eher weich als zart knusprig.

Kalorienangaben

Bei 40 Ricotta- Schinkentäschchen, enthalten 1 Stück ca. 50 kcal und ca. 3,5 g Fett