Gefüllte Kipferl


Zutaten: für 12 - 15 Stück

250 g Mehl
1 Prise Salz
1 EL Puderzucker
150 g Butter oder Margarine
100 ml kaltes Wasser
1 TL Essig
1 Eigelb zum Bestreichen
100 g beliebige Marmelade zum Füllen

Zubereitung:

Mehl zusammen mit einer Prise Salz, 1 EL Puderzucker in einer Schüssel mischen.

Kalte Butter oder Margarine in kleinen Stücken über das Mehl geben (sehr gut schmeckt eine Mischung aus 100 g Margarine und nur 50 g Butter, da nur Butter einen etwas intensiven Geschmack ergibt, und so der fruchtige Marmeladengeschmack etwas darunter leidet.
Zusammen mit 100 ml sehr kaltem Wasser und 1 TL Essig, mit Hilfe des elektrischen Handmixers mit den Knethaken, einen geschmeidigen Teig kneten.
Ringsum mit Mehl bestäuben, in Folie eingewickelt gut 1 Stunde kühl lagern.

Den Teig auf einer mit Mehl ausgestreuten Arbeitsfläche mit dem Wellholz ausrollen. Danach an jeder Ecke, also viermal, den Teig zusammenlegen.
Das ganze Päckchen umdrehen, wieder auf ausgestreutem Mehl erneut ausrollen und nochmals an jeder Ecke einschlagen.

Diesen, so behandelten Teig zum letzten Mal ausrollen und mit einem scharfem Messer oder dem Teigrädchen in beliebig große Stücke schneiden.
Eine Hilfe ist es, wenn man aus dem Teig zunächst einmal einen langen etwa 12 cm breiten Streifen schneidet, diesen dann entweder in Dreiecke oder Vierecke unterteilt.

Übrig gebliebenen Teig nicht mehr kneten, sondern wieder die Reststücke übereinander legen und mit dem Wellholz auswellen bis der ganze Teig aufgebraucht ist.

Auf jedes Teigstück kommt etwa 1 TL Marmelade.
Von der breiten Seite zur spitzen Seite hin zu einem Hörnchen zusammenrollen, dabei die beiden spitzen Enden etwas festdrücken, damit beim Backen die Marmelade nicht heraus laufen kann.
Ein Kuchenblech mit kaltem Wasser abspülen, die geformten Kipferl nacheinander darauf legen. Mit verquirltem Eigelb bestreichen.

Das Backblech in den auf 210 ° C vor geheizten Backofen auf der mittleren Einschubleiste einschieben und mit Ober/Unterhitze ca. 20 - 25 Minuten backen.

Tipp:

Ich habe hier die Mengenangaben nur für ein Kuchenblech angegeben. Möchte man gleich mehr Hörnchen backen, kann man die Zutaten einfach verdoppeln. Diese Hörnchen sind ein altes Familienrezept von meiner Mutter. Bei uns zuhause nannte man dieses Gebäck immer die "Eiskipferln". Ich nehme an, der Name entstand wegen der Zutaten wie kaltes Wasser und kaltes Fett. Die Marmelade sollte dabei nicht zu dünnflüssig, eher fester sein.
Besonders gut schmeckt eine leckere Aprikosenmarmelade oder ein fruchtiges rotes Johannisbeergelee dazu

Kalorienangaben

Bei 15 Stück, hat 1 Stück ca. 160 kcal und ca. 8.6 g Fett